Eine chemische Betrachtung zu Dünnschicht-Solarzellen

Über allgemeine Grundlagen, Aufbau und Funktionsweise von Solarzellen


Masterarbeit, 2016
197 Seiten, Note: 2

Inhaltsangabe oder Einleitung

In dieser Arbeit werden die allgemeinen physikalischen Grundlagen, der Aufbau und die Funktionsweise von Solarzellen erläutert. Anschließend werden die wichtigsten Parameter wie die Leerlaufspannung (VOC), Kurzschlussphotostrom (ISC), Kurzschlussstromdichte (JSC) der Füllfaktor (FF), die Quantenausbeute (QE) und Energieumwandlungseffizienz (η) erklärt, die die Qualität von Photovoltaik-Anlagen maßgeblich bestimmen.

Der Hauptteil der vorliegenden Arbeit beschäftigt sich mit einer vergleichenden Betrachtung der bisher wichtigsten anorganischen-, organischen- und Hybridsolarzelltypen. Dabei wird ihr bisher maximal erreichter Wirkungsgrad, der Handelsstand, der Aufbau, die Funktionsweise und Die Herstellungsmethoden dargestellt. Besonders detailliert wird auf die Hybrid-Perowskit-Solarzellen eingegangen, da diese wegen ihres Rekordwirkungsgrades von 22,1% und die relativ kostengünstige Herstellung unter den Dünnschicht-Solarzellen aktuell als ein Durchbruch in der Photovoltaik-Technologie angesehen werden. Die gewonnenen Erkenntnisse aus dieser Arbeit werden unter Berücksichtigung der aus der Literatur bekannten Techniken und Morphologien dazu verwendet, neue Vorschläge und Lösungsansätze für die Optimierung der lichtaktiven Schicht von Solarzellen zu diskutieren.

Die Erde empfängt in 150 Millionen Kilometern Entfernung von der Sonne nur ein Milliardstel der Energie, die in Form von elektromagnetischer Strahlung in den Weltraum ausgestrahlt wird. Selbst dieser winzige Anteil, ungefähr 120.000 Trillionen W beliefert die Erde in einer Stunde mit mehr Energie, als die gesamte Menschheit in einem Jahr verbraucht. Die Sonnenstrahlung als die ultimative und unbegrenzt zur Verfügung stehende Energiequelle hat seit Jahrzehnten die Wissenschaftler getrieben Photovoltaik-Anlagen zu entwickeln, die diese in elektrischen Strom umwandeln. Die hohe Umweltverschmutzung und ihre schweren Auswirkungen auf das menschliche Leben auf der Erde und die Tatsache, dass die fossilen Rohstoffe für die Erzeugung des Stroms uns nur noch für eine begrenzte, absehbare Zeit zur Verfügung stehen, stellt heute ein großes Problem dar.

Details

Titel
Eine chemische Betrachtung zu Dünnschicht-Solarzellen
Untertitel
Über allgemeine Grundlagen, Aufbau und Funktionsweise von Solarzellen
Hochschule
Universität zu Köln
Note
2
Autor
Jahr
2016
Seiten
197
Katalognummer
V475208
ISBN (eBook)
9783668959705
ISBN (Buch)
9783668959712
Sprache
Deutsch
Schlagworte
eine, betrachtung, dünnschicht-solarzellen, über, grundlagen, aufbau, funktionsweise, solarzellen
Arbeit zitieren
Sadik Mejid (Autor), 2016, Eine chemische Betrachtung zu Dünnschicht-Solarzellen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/475208

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Eine chemische Betrachtung zu Dünnschicht-Solarzellen


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden