Anschluss eines Kugelhahnes an einen Pressfitting (Unterweisung Zentralheizungs- und Lüftungsbauer / -in)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2005

8 Seiten, Note: 1


Leseprobe

Verlaufsplanung:

Phase 1 (Vorbereitung):

Dem Auszubildenden wird mittels Demonstration eines Ausschnitts aus dem Fachbuch, sowie mehreren Schaubilder das Unterweisungsziel, nahe gebracht.

Als nächstes wird der Auszubildende für die Unterweisung motiviert, indem ihm in einem Kurzvortrag erläutert wird, wie häufig er in seiner Ausbildung und in seiner anschließenden Berufstätigkeit, verschiedene Bauteile miteinander verbinden wird, an denen dichte Verbindungen benötigt werden.

Um den Lehrling möglichst früh aktiv an der Unterweisung zu beteiligen, wird nun der Stand seiner Vorkenntnisse in fragenentwickelndem Lehrgespräch ermittelt.

Phase 2 (Aufgabenerfassung):

In einem Lehrgespräch wird jetzt mit dem Auszubildendem erfasst, wie der Kugelhahn an einen Pressfitting angeschlossen wird. Da der Auszubildende über genügend Vorkenntnisse verfügt und die ihm gestellten Fragen keine großen

Überlegensspielräume bieten, wird er auf die Lösung des Problems gebracht.

Jetzt geht es um die Vorbereitung seines Arbeitsplatzes. Er soll versuchen die benötigten Werkzeuge und Hilfsmittel zu benennen. Nachdem er mit kleinen Hilfestellungen alle Werkzeuge und Hilfsmittel aufzählen konnte, wird er aufgefordert sich diese vom Ausbilder zur Verfügung gestellte Werkzeugkiste die benötigte Werkzeug und Hilfsmittel zu holen. Der Kugelhahn und das Pressfitting, werden vom Ausbilder gestellt. Zuletzt wird dem Auszubildenden in Kurzvortrag darauf hingewiesen das er, gemäß der UVV, vorsichtig den Kugelhahn einspannen muss, weil Messing ist ein sehr brühiges Material das bei Zerstörung zersplittert wird und entstehende Splitter, leicht verletzen können.

Phase 3 (Erarbeitung):

Da nun zusammen mit dem Auszubildenden das Vorgehen besprochen worden ist, beginnt die Praktische Erarbeitung in mehreren Teilschritten. Die Erarbeitung in Teilschritten ist angebracht, damit der Auszubildende die Wichtigkeit der einzelnen Schritte, wie das Aufrauen der Gewindeoberfläche oder Aufbringen des Dichtmittels, genau versteht und im Gesamten nicht überfordert wird. Der Ablauf gestaltet sich wie folgt: der Ausbilder macht einen Teilschritt vor, erklärt dabei seine Vorgehensweise und begründet diese, danach macht der Lehrling diesen Schritt nach und gibt mit eigenen Worten wieder „Wie“ und „Warum“ er ihn so ausführt. Während der Auszubildende einen Teilschritt nachmacht, muss der Ausbilder seine psychomotorischen Tätigkeiten überprüfen. Macht der Auszubildende seine Aufgabe gewissenhaft, bekommt er ein Lob, wodurch er weiterhin motiviert bleibt und aufmerksam mitarbeitet. Bei den Fehlern, wird dem Lehrling geholfen um einzelne Teilschritte zu wiederholen.

Phase 4 (Kontrolle):

Nach Abschluss der praktischen Durchführung soll der Auszubildende zunächst versuchen seine Arbeit selbstständig zu kontrollieren. Hierfür bekommt er vom Ausbilder einen angefertigten Musterstuck, und soll mit seinem eigenen hergestellten Werkstück vergleichen um die Qualität seiner Arbeit selbst zu überprüfen. Auch der Ausbilder überprüft die abgelegte Arbeit. Um zu erkennen ob der Auszubildende die gedanklichen Aspekte der Unterweisung verstanden hat, wird er nochmals aufgefordert, die einzelnen Arbeitsschritte mit seinen eigenen Worten wiederzugeben.

Phase 5 (Übung):

Nach erfolgter Selbstkontrolle und Kontrolle durch den Ausbilder ist es jetzt notwendig, dass der Lehrling seine Fertigkeit übt. Hierzu erhält er Anwendungsauftrag drei weitere Kugelhähne an Pressfittingen anzuschließen. In dieser Phase kann er jederzeit den Ausbilder ansprechen, falls er Fragen zur Vorgehensweise hat. Nachdem er alle Kugelhähne an Pressfittinge angeschlossen hat, soll Auszubildende seine Arbeit dem Ausbilder nochmals vorlegen.

Abschließend bekommt der Auszubildende den Auftrag das Thema der Unterweisung, auch unter Angabe der verwendeten Zeit, in seinen Ausbildungsnachweis einzutragen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 8 Seiten

Details

Titel
Anschluss eines Kugelhahnes an einen Pressfitting (Unterweisung Zentralheizungs- und Lüftungsbauer / -in)
Note
1
Autor
Jahr
2005
Seiten
8
Katalognummer
V47621
ISBN (eBook)
9783638445238
Dateigröße
443 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Anschluss, Kugelhahnes, Pressfitting, Zentralheizungs-, Lüftungsbauer
Arbeit zitieren
Stanislav Hill (Autor), 2005, Anschluss eines Kugelhahnes an einen Pressfitting (Unterweisung Zentralheizungs- und Lüftungsbauer / -in), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/47621

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Anschluss eines Kugelhahnes an einen Pressfitting (Unterweisung Zentralheizungs- und Lüftungsbauer / -in)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden