Lagerarten in der Materialwirtschaft - ein kurzer Überblick


Referat (Ausarbeitung), 2005

11 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

1 Lagerarten in der Materialwirtschaft
1.1 Unterscheidung nach Lagerstandort
1.1.1 Hauptlager (Zentrales Lager)
1.1.1.1 Vorteile des Hauptlagers
1.1.1.2 Nachteile des Hauptlagers
1.1.2 Nebenlager (Dezentrales Lager)
1.1.2.1 Vorteile des Nebenlagers
1.1.2.2 Nachteile des Nebenlagers
1.1.3 Handlager (Hilfslager)
1.1.3.1 Vorteile des Handlagers
1.1.3.2 Nachteile des Handlagers
1.2 Unterscheidung Betriebsfunktion
1.2.1 Eingangslager (Werkstoff- oder Beschaffungslager)
1.2.2 Zwischenlager (Werkstatt- oder Produktionslager)
1.2.3 Fertiglager (Verkaufs- oder Absatzlager)
1.2.4 Handelswarenlager
1.3 Unterscheidung nach Verwendungszweck
1.3.1 Roh-, Hilfs- und Betriebsstofflager
1.3.2 Ersatzteil- und Werkzeuglager
1.4 Unterscheidung Bearbeitungszustand
1.4.1 Materiallager
1.4.2 Lager für unfertige Erzeugnisse
1.4.3 Lager für fertige Erzeugnisse

2 Fazit

Literaturverzeichnis

Einleitung

Im Verlauf des betrieblichen Leistungsprozesses ergibt sich immer die Notwendigkeit der Lagerung als Teilfunktion der Bereiche Beschaffung, Produktion und Absatz.

Betriebsmittel und Werkstoffe müssen der Produktion in ausreichender Menge, im benötigten Sortiment zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zur Verfügung stehen.[1]

Beispiel:

„Ein Produktionsbetrieb kauft Materialien auf dem Beschaffungsmarkt ein (Input), lagert sie und verkauft die produzierten Fertigerzeugnisse auf dem Absatzmarkt (Output). Die Erlöse aus dem Verkauf der produzierten Erzeugnisse dienen u. a. der Finanzierung des Einkaufs. In dieser Wertschöpfungskette liegen zwischen Beschaffung und dem Absatz, die Lagerung der Materialien und die Produktion der Erzeugnisse.“[2]

„Der Lagerprozess beginnt mit dem Zugang des Materials und endet mit der Abgabe der Erzeugnisse.“[3]

Somit stellt die Lagerhaltung einen bedeutenden Faktor im gesamten betrieblichen Ablauf dar. Zwei Drittel der gesamten Logistikkosten entfallen auf die Lagerhaltung. Somit beeinflusst sie in ganz wesentlichem Maße das Betriebsergebnis.

Daraus wird auch ersichtlich, zu welchen Kosten eine Vernachlässigung führen kann. Obwohl die Lagerung von Teilen oder Produkten stets eine Unterbrechung des Materialflusses darstellt und trotz aller fortschrittlichen Entwicklungen, kann kaum ein Unternehmen auf Lagerhaltung verzichten. Ein Lager stellt den Bestand an Gütern dar, die nicht direkt am Leistungserstellungsprozess beteiligt sind. Die Güter sind zwar bereits verfügbar, jedoch werden sie erst zu einem späteren Zeitpunkt benötigt. Lagerbestände entstehen sobald die quantitative und zeitliche Struktur der Input und Output Flüsse divergieren. Nur nach vollständiger Synchronisation der Input und Output Flüsse können Lagerbestände überflüssig gemacht werden, was jedoch nur in Einzelfällen gelingen dürfte.[4]

Deshalb werde ich nun im folgenden Abschnitt die wohl interessantesten und bekanntesten Lagerarten in Produktionsunternehmen vorstellen.

[...]


[1] Vgl.: Kugler, G., Wirtschaftslehre Industrie, 1991, S.142

[2] Zit.: Seidel, H., Temmen R., Spezielle Betriebswirtschaftslehre Industrie, 1997, Seite 65

[3] Zit.: Seidel, H., Temmen R., Spezielle Betriebswirtschaftslehre Industrie, 1997, Seite 65

[4] Vgl.: Bichler, K., Krohn, R., Beschaffungs- und Lagerwirtschaft, 2001, Seite 189

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Lagerarten in der Materialwirtschaft - ein kurzer Überblick
Hochschule
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Veranstaltung
Materialwirtschaft
Note
2,0
Autor
Jahr
2005
Seiten
11
Katalognummer
V47915
ISBN (eBook)
9783638447546
Dateigröße
457 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Lagerarten, Materialwirtschaft
Arbeit zitieren
Maria Kammermeier (Autor), 2005, Lagerarten in der Materialwirtschaft - ein kurzer Überblick, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/47915

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Lagerarten in der Materialwirtschaft - ein kurzer Überblick



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden