Luciano Floridis Theorie zur informationellen Privatheit und polytropen Menschenwürde. Ist ein Angriff auf die Privatsphäre eine akute Verletzung der Menschenwürde?


Hausarbeit, 2016

13 Seiten, Note: 1,7


Inhaltsangabe oder Einleitung

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob moderne Überwachungstechnologien sowie der Gebrauch von massiver Datenspeicherung und –Verarbeitung als Angriff auf die Privatsphäre akute Menschenwürdeverletzungen darstellen. Dabei wird sowohl auf Luciano Floridis polytrope Würde-Konzeption als auch auf seine ontologische Theorie zur informationellen Privatheit eingegangen, die es ermöglicht eine grundlegende Verbindung zwischen Menschenwürde und Privatsphäre zu etablieren. Auf der Basis dieses essentiellen Zusammenhangs wird am Beispiel neuer Praktiken in den digitalen Medien gezeigt, dass eben diese gegen die Wahrung der Menschenwürde verstoßen, indem sie unsere informationelle Privatheit erheblich bedrohen und einschränken. Zuletzt wird der Versuch unternommen, Floridis Ansatz in die Debatte um Menschenwürde und Privatheit einzuordnen und einen kurzen Ausblick auf das Feld zu geben.

"Wacht auf, es geht um die Menschenwürde" titelt die Frankfurter Allgemeine im Feuilleton. Nachdem öffentlich geworden war, dass die NSA eine Datenbank gigantischen Ausmaßes aufgebaut hat, in der weltweit alle zugänglichen analogen und digitalen Daten gespeichert werden, mahnt der ehemalige Bundesinnenminister Gerhart Baum, dass Datenschutz ein Anliegen zur Wahrung der Menschenwürde sei. Er ist nicht allein: immer wieder erscheint in der Debatte um Vorratsdatenspeicherung und moderner Überwachungstechnologie der Satz, dass durch Eingriffe in die Privatsphäre die Menschenwürde bedroht sei – zumeist ohne weiterführende Erklärung.

Details

Titel
Luciano Floridis Theorie zur informationellen Privatheit und polytropen Menschenwürde. Ist ein Angriff auf die Privatsphäre eine akute Verletzung der Menschenwürde?
Hochschule
Humboldt-Universität zu Berlin  (Institut für Philosophie)
Veranstaltung
Seminar
Note
1,7
Autor
Jahr
2016
Seiten
13
Katalognummer
V491605
ISBN (eBook)
9783668990227
ISBN (Buch)
9783668990234
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Menschenwürde, Privatheit, informationelle Selbstbestimmung, Floridi, Überwachung, Technologien, Datenverarbeitung, Menschenwürdeverletzung, digitale Medien, Vorratsdatenspeicherung
Arbeit zitieren
Henrike Vogel (Autor), 2016, Luciano Floridis Theorie zur informationellen Privatheit und polytropen Menschenwürde. Ist ein Angriff auf die Privatsphäre eine akute Verletzung der Menschenwürde?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/491605

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Luciano Floridis Theorie zur informationellen Privatheit und polytropen Menschenwürde. Ist ein Angriff auf die Privatsphäre eine akute Verletzung der Menschenwürde?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden