Klassengesellschaften in deutschen Industriestädten. Lassen sich soziale Klassen am Ansehen verschiedener Berufe bestimmen?


Hausarbeit, 2018
16 Seiten, Note: 2,7

Inhaltsangabe oder Einleitung

Ausgangspunkt der Hausarbeit ist die Vorstellung, dass sich soziale Klassen in einer Gesellschaft am unterschiedlichen Ansehen, das die Inhaber verschiedener Berufe genießen, ablesen lassen. Dabei wird die Frage beantwortet, welche Faktoren die soziale Position, die jemand in unseren Gesellschaften einnimmt, beeinflussen. Danach wird auf eine der einflussreichsten Klassentheorien, die Theorie des französischen Soziologen Pierre Bourdieus eingegangen. Bourdieu hinterfragt Klassenstrukturen, indem er die Verteilung beziehungsweise typische Kombinationen von verschiedenen Lebensstilen analysiert und die Frage stellt, warum gerade sie zusammen auftreten beziehungsweise klassenspezifisch verteilt sind. Danach wird der Begriff der Industrialisierung beleuchtet. Zuletzt jedoch soll untersucht werden, wie diese Begriffe einer Ungleichheitsanalyse dienen könnten, das heißt wie weit und inwiefern kann eine Anwendung dieser zentralen Bausteine in der sozialen und ökonomischen Ungleichheit erfolgen.

Kaum ein Gegenstand ist in der soziologischen Forschung von so vielfältigem Interesse, wie die Probleme, die unter den Rubriken Klassenstruktur, soziale Schichtung oder soziale Ungleichheit behandelt werden. Diese thematischen Schwerpunkte erscheinen in wirtschafts -, sozial – und gesellschaftsgeschichtlichen Diskussionen immer wieder zentral zu sein. Untersuchungen in diesen Bereichen stellen das Basiswissen zur Sozialstruktur dar und haben einen maßgeblichen Stellenwert in gesamtgesellschaftlichen Analysen, die sich auf die gesellschaftliche Arbeitsteilung sowie die Verteilung und Kontrolle von Ressourcen beziehen.

Details

Titel
Klassengesellschaften in deutschen Industriestädten. Lassen sich soziale Klassen am Ansehen verschiedener Berufe bestimmen?
Hochschule
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
Note
2,7
Autor
Jahr
2018
Seiten
16
Katalognummer
V492855
ISBN (eBook)
9783668990258
ISBN (Buch)
9783668990265
Sprache
Deutsch
Schlagworte
klassengesellschaften, industriestädten, lassen, klassen, ansehen, berufe
Arbeit zitieren
Rukiye Tekin (Autor), 2018, Klassengesellschaften in deutschen Industriestädten. Lassen sich soziale Klassen am Ansehen verschiedener Berufe bestimmen?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/492855

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Klassengesellschaften in deutschen Industriestädten. Lassen sich soziale Klassen am Ansehen verschiedener Berufe bestimmen?


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden