Analyse von Schillers "Kabale und Liebe"


Hausarbeit, 2010

11 Seiten, Note: 1,8


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1.Einleitung

2.Das Werk Kabale und Liebe und seine Epoche (Sturm und Drang)

3. Charakterisierung der Helden.

4. Krise der Familie

5. Schluss

6. Literaturverzeichnis

1.Einleitung

Friedrich Schiller ist im Jahr 1759 in Baden Württemberg geboren. Er war der Sohn eines Militärmanns. Wegen seines Vaters wurde Schiller unter Druck gestellt, um in die Militärakademie einzutreten. Er hat aber die Militär sehr gehasst und ist nämlich depressiv geworden. Deswegen hat er angefangen Gedichte zu schreiben. Er hat zuerst Jura und dann Medizin studiert. Er hat die Militär verlassen und nach Mannheim gegangen. Dort hat er als freier Schriftsteller gearbeitet und Werke wie Die Räuber,Die Verschwörung des Fiesco zu Genua, Kabale und Liebe und Don Carlos geschrieben.

Das Werk Kabale und Liebe ist ein Werk der Sturm und Drang Periode. Die wichtigsten Vertreten, außer Friedrich Schiller, des Sturm und Drang sind Johann Wolfgang von Goethe, Jakob Michael Reinhold Lenz und Göttinger Hain.

Friedrich Schiller ist im Jahr 1805 in Weimar gestorben. Er war erst 46 Jahre alt. Er hat in Weimar mit Goethe eine Theaterrennaissance gegründet, die so genannte Weimarer Klassik.

Das Werk Kabale und Liebe stellt diese Hausarbeit dar. Das ist ein der wichtigsten Werke von Schiller der Zeit des Sturm und Drang. Das ist ein Drama, ein Bürgerliches Trauerspiel. Das Werk wird in Prosa in Jahre 1782 und 1783 geschrieben.

Die Protagonisten des Werkes sind die folgende. Präsident von Walter, Hofmarschall von Kalb, Ferdinand von Walter, Lady Milford, Miller, die Frau von Miller, die Tochter von Miller Luise und Sophie.

Ferdinand von Walter, der Sohn eines einflussreichen Adligen an einem deutschen Fürstenhof, liebt Luise, die Tochter des Musikers Miller. Beide Väter sind gegen diese Verbindung der zwei Verliebten. Luise ist von Skrupeln geplagt, während Ferdinand immer ist heftiger um sie wirbt und sie zur Flucht mit ihm ermuntert, was ihr aber ihr Gewissen nicht erlaubt; der enthusiastische Ferdinand ist aber nicht ganz sicher über sie, er hat dadurch Zweifel an ihrer Liebe.

Um das Zusammenkommen der beiden zu vermeiden und den Plan einer Heirat Ferdinands mit Frau Milford, einer am Fürstenhof etablierten Adligen voranzutreiben, klügeln Präsident von Walter und sein Sekretär Wurm eine Intrige aus: Die Eltern Luises geraten – angeblich wegen Majestätsbeleidigung – in Haft; Wurm erklärt Luise, dass sie hingerichtet werden, wenn sie dies nicht durch einen von ihm diktierten Liebesbrief an den Hofmarschall von Kalb verhindert. Sie muss einen Eid leisten, dass sie gegenüber jedermann diesen Brief als freiwillig geschrieben ausgeben wird.

Ferdinand bekommt den Brief, und nachdem er den gelesen hat, ist verletzt und verzweifelt. Blind vor Wut möchte er sich nun an Luise zu rächen. So was würde er schaffen nur durch den Freitod, um vom Eid sich zu befreien, um sterbend Ferdinand die Wahrheit sagen zu können, doch verhindert der Vater dies, indem er es als Treuebruch ihm gegenüber bezeichnet. So muss Luise auf Ferdinands Anklagen schweigen. Erst durch die Tat Ferdinands, der Luise und sich selbst vergiftet, wird sie der Schweigepflicht ledig. Sterbend vergibt sie Ferdinand, der – ebenfalls in den letzten Atemzügen – seinem eigenen Vater vergeben kann.

Die folgende Hausarbeit beschäftigt sich mit den wichtigsten Punkten des Werkes Kabale und Liebe. So wird das Werk im Verhältnis zu seiner Periode beschrieben. Zudem sind die Darstellung der Helden und ihr Charakter zu analysieren. Die Krise der Familie ist ein wichtiger Punkt des Werkes, der auch Einflüsse von anderen Werken der Epoche bekommen hat. Neben diversen schwächeren Einflüssen muss als hochwertiges literarisches Vorbild Gotthold Ephraim Lessings Emilia Galotti genannt werden. Bis in einzelne Formulierungen hinein kann man den Einfluss Lessings auf Schillers Drama nachweisen.

Ziel dieser Hausarbeit ist es, die Hauptpunkte des Werkes von Schiller darzustellen und zu beschreiben. Die echte Liebe, die Kabalen gegen sie wegen Geld und Name und dazu die Krise der Familie in dieser Epoche.

2.Das Werk Kabale und Liebe und seine Epoche (Sturm und Drang)

Kabale und Liebe ist ein typisches Werk des Sturm und Drang eines jungen Autors. Schiller war damals zwischen 20 und 25 Jahre alt. Sturm und Drang ist eine philosophisch-literarische Bewegung in Deutschland von etwa 1765 bis 1790. Philosophisch grenzt sich der Sturm und Drang ab gegen das rationale Erkenntnisprinzip der Aufklärung, gesellschaftspolitisch richtet er sich gegen die herrschende Ständeordnung und die erstarrten sozialen Konventionen, also auch gegen die Regelpoetik etwa des französischen Klassizismus.

Ein Kennzeichnen der Sturm und Drang Periode im Werk Kabale und Liebe ist die Figur der Mutter in der Familie. Die Mutter wird zur Repräsentantin des familiären Binnenraums. Sie umsorgt liebevoll den heimkehrenden Mann und bereitet den Kindern eine Sphäre der seelischen Intensität. Die Überholung dieser neu gedeuteten Mutterfigur ist die Mutter Natur, eine Leitvorstellung der Sturm-und-Drang-Periode[1].

Luise ist eine typische bürgerliche junge Frau der Epoche. Sie ist echt verliebt, moralisch, Idealistin und unterstützt ihre Liebe. Sie kämpft dafür und begeht Selbstmord. Sie bleibt treue an ihre Gefühle bis zur Ende. Sie ändert sich nicht und sie leidet.

Die Kabale und Liebe ist eine Tragödie des Klassenkonflikts, ein politisches Tendenzstück der Epoche. Es wird als reine Tragödie, als melodramatischer Reißer beschreiben[2]. Das ganze Werk ist ein Verdikt, eine Gesellschaftskritik. Die Liebesheirat Ferdinands und Luise wird durch Kabalen und unmoralische Versuchen verhindert.

Im Mittelpunkt der Sturm-und-Drang-Poetik stehen Emotionalität und Spontaneität des - vor allem lyrischen – Ausdrucks, also das Drama, wobei dessen Aufbau dem seit Aristoteles als verbindlich geltenden Gattungsschema bewusst zuwiderläuft. Bevorzugte Themen sind der tragische Konflikt eines markanten Individuums mit der Gesellschaft oder dem Geschichtsverlauf sowie der Zusammenprall von Gefühl und Ehrenkodex.

[...]


[1] Kaiser Gerhard, Krise der Familie: Eine Perspektive auf Lessings „Emilia Galotti“ und Schillers „Kabale und Liebe“, In Recherche Germanistik 14 (1984), Seite 8.

[2] Guthke Karl S., Kabale und Liebe, Schillers Dramen, Neue Interpretationen, Zweite, durchgesehene und bibliographisch erneuerte Auflage, Herausgegebenen von Walter Hinderer, Philipp Reclam jun. Stuttgart, Seite 62.

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Analyse von Schillers "Kabale und Liebe"
Hochschule
National & Kapodistrian University of Athens
Note
1,8
Autor
Jahr
2010
Seiten
11
Katalognummer
V495961
ISBN (eBook)
9783346008237
ISBN (Buch)
9783346008244
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Der Autor ist kein deutscher Muttersprachler.
Schlagworte
analyse, schillers, kabale, liebe
Arbeit zitieren
Vasso Kouki (Autor), 2010, Analyse von Schillers "Kabale und Liebe", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/495961

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Analyse von Schillers "Kabale und Liebe"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden