Raum und Todessemantik in Wilhelm Raabes "Else von der Tanne"


Hausarbeit (Hauptseminar), 2019

22 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Theoretische Grundlagen
2.1. Was ist der poetische Realismus?
2.2. Die Novelle des 19. Jahrhunderts – Definition und Rolle im Realismus
2.3. Die Raumanalyse nach Juri Lotman und Michel Foucault

3. Empirische Analyse: Else von der Tanne
3.1. Eine Novelle im Kontext des Krieges: Der Dreißigjährige Krieg
3.2. Grenzziehungen in Else von der Tanne
3.2.1. Wald und Dorf als Grenzen und die Folgen der Überschreitung
3.2.2. Der Tod als irreversible Grenzüberschreitung
3.2.3. Die Grenze zwischen Gut und Böse

4. Fazit

5. Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 22 Seiten

Details

Titel
Raum und Todessemantik in Wilhelm Raabes "Else von der Tanne"
Hochschule
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Note
1,0
Autor
Jahr
2019
Seiten
22
Katalognummer
V500531
ISBN (eBook)
9783346027405
ISBN (Buch)
9783346027412
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Else von der Tanne, Wilhelm Raabe, Todessemantik, Realismus, Bürgerlicher Realismus, Poetischer Realismus, Raumtheorie, Raumanalyse, Juri Lotman, Michel Foucault, Grenzziehungen, Novelle, Grenzen, Wald und Dorf, Raabe
Arbeit zitieren
Julia Egner (Autor:in), 2019, Raum und Todessemantik in Wilhelm Raabes "Else von der Tanne", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/500531

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Raum und Todessemantik  in Wilhelm Raabes "Else von der Tanne"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden