Der Hitlerputsch. Adolf Hitlers erster Schritt der Machtergreifung


Präsentation, 2017
9 Seiten, Note: 1,0

Leseprobe

Gliederung

1 Allgemeines
1.1 Hauptpersonen

2 Situation (Volk, Wirtschaft, Politik)
2.1
Vorgeschichte (Gründe für den Putsch)
2.2 Hitlers Leben vor dem Putsch
2.3 Ziele

3 Ablauf
3.1 Folgen

4 Quellen

Allgemeines

- 8. und 9. November 1923 in München
- erster Versuch von Hitler und der NSDAP die Macht zu ergreifen= Putschversuch
- Putschversuch= Vorhaben, in dem eine kleinere Organisation versucht (meist gewaltsam) die Staatsgewalt zu übernehmen; nicht erfolgreich
- 21 Personen sterben, darunter 16 „Putschisten“, 4 Polizisten und 1 Passant

Hauptpersonen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Situation

- Höhepunkt der Inflation (1914-1923)
- Ruhrkampf: Kampf zwischen Deutschen und Besatzungstruppen (Belgien und Frankreich), Deutschland konnte seine Nachkriegspflichten (V.F-V.) nicht erfüllen Einmarsch und Besetzung
- Wirtschaftskrise
- damalige Demütigung durch Versailler Friedensvertrag, Schock für viele Bürger: Abtreten von deutschen Gebieten

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Bayrisches Heer kann sich nicht mit den Entscheidungen der Regierung in Berlin identifizieren

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Hitler hofft auf Unterstützung bayrischer Truppen

Vorgeschichte(Gründe)

- 1919: Niederschlagen der Räterepublik in München
- Angst der Bürger vor erneuten linken Aufständen Abwendung
- Bayrischer Ministerpräsident von Kahr: Bayern Ordnungszelle innerhalb Weimarer Republik
- Antisemitische und aggressiv nationalistische Töne waren Tagesordnung

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

- Abbruch des passiven Widerstands im Ruhrgebiet durch Reichspräsident Gus tav Stresemann rechte Kreise rufen Ausnahmezustand in Bayern aus
- Gustav von Kahr wird von bayrischer Regierung zum Generalstaatskommissar ernannt
- Bayrischer Landeskommandeur Otto von Lossow: Befehl, Völkischer Beobachter“ (NSDAP-Sprachrohr) zu verbieten

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

bayrische Regierung setzt ihn wieder ein, widersetzt sich Gesetz, Bruch mit Reichsregierung

Hitler s Leben vor dem Putsch

- geboren: 20.4.1889 in Braunau am Inn
- leistet freiwilligen Kriegsdienst ab
- September 1919: tritt der DAP (später NSDAP) bei, talentierter Redner
- verkündete bereits sein Ziel einige Monate vorher: „Entfernung der Juden überhaupt“ (Weltanschauung durch Umzug nach Wien, Hauptstadt des „Vielvölkerstaats“ 1907
- 1921: wird Parteivorsitzender der jetzigen NSDAP

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Ziele

Gründung (September) des deutschen Kampfbundes zur Errichtung einer nationalen Diktatur mit folgenden Zielen:

- Herstellung alter Weltmachtsstellung
- Bekämpfung des Marxismus
- Bekämpfung der Juden und der Weimarer Verfassung
- Übernahme des Staates

Voraussetzung: legale Übernahme von polizeilichen Machtmitteln

11

Ablauf

- 8.11, 20 Uhr: G.v. Kahr beginnt Rede im Münchner Bürgerbräukeller, um politische Ziele zu erläutern
- anwesend:

1. Otto v. Lossow (Landeskommandeur der bayr. Reichswehr)
2. Hans von Seisser (Kommandeur der bayr.
Landespolizei)
3. Ludendorff (Führer rechtsradikaler Kräfte)
4. Kahr (Ministerpräsident)

- Hitler stürmt zusammen mit Herrmann Göring und anderen Nazis gegen 20.30 Uhr den Saal, schießt in die Decke

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Ablauf

- weiterhin umstellt die SA das Gebäude, Verkündung der „nationalen Revolution“
- Hitler überzeugt die drei in einem Nebenraum von seinen politischen Zielen (angeblich erpresst und bedroht)
- Göring hält Rede
- die drei bestätigten ihre Unterstützung
- zurück im Saal: Verkündung des „Triumvirats“: Die Bürger sollen Hitler unterstützen
- Hitler ordnete nun an einen Marsch nach Berlin an, um die dortige Regierung zu übernehmen (Vorbild: Mussolini)
- stellvertretender Ministerpräsident Franz Matt ordnet Schießbefehl für regierungstreue Truppen an

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Ablauf

- 2.55 Uhr: Kahr distanziert sich von Hitler
- 12 Uhr: Ludendorff und Hitler führen Marsch vom Bürgerbräukeller weg, über Ludwigsbrücke (entrüsten 30 Mann starke Polizeikolonne) bis zur Feldherrnhalle
- Um 12.45 Uhr fallen bis heute (vom Ursprung) unerklärte Schüsse

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Hitler wird nur knapp verfehlt, 21 Personen sterben, Hitler 2 Tage später verhaftet

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Der Hitlerputsch. Adolf Hitlers erster Schritt der Machtergreifung
Note
1,0
Autor
Jahr
2017
Seiten
9
Katalognummer
V500622
ISBN (eBook)
9783346036827
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Hitler, Hitlerputsch
Arbeit zitieren
Valentin Pohle (Autor), 2017, Der Hitlerputsch. Adolf Hitlers erster Schritt der Machtergreifung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/500622

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Der Hitlerputsch. Adolf Hitlers erster Schritt der Machtergreifung


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden