Oracle-Datenbank ER-Modell: Datenbankentwurf zur Erstellung eines Handballspielplanes


Hausarbeit, 2002

20 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Spezifikation der Aufgabenstellung

2. Beschreibung der Entitäten und Relationen
2.1 Entität SPIELTERMIN
2.2 Entität MANNSCHAFT
2.3 Entität SPIELER
2.4 Entität TORSCHÜTZE

3. Ersten Entwurf des ER-Modells „Spielplan“

4. Nachweis der Attribute und Datentypen dieser Datenbank

5. Nachweis der durchgeführten Normalisierung
5.1 Nachweis der Erste Normalform
5.2 Nachweis der Zweiten Normalform
5.3 Nachweis der Dritten Normalform

6. SQL-Script zum vollständigen Generieren der Tabellen entsprechend dem normalisiertem ER-Modell

7. SQL-Script zum Füllen der einzelnen Tabellen mit je 10 Datensätzen

1. Spezifikation der Aufgabenstellung

Ziel der Aufgabe soll es sein, einen Spielplan für eine Handball-Saison zu erstellen.

Welche Inhalte sollen in der Datenbank hinterlegt sein?

Mit dieser Datenbank soll es möglich sein, einen Spielplan für eine komplette Saison zu generieren, nach dem Modus jeder gegen jeden. Des weiteren sollen in der Datenbank alle Torschützen hinterlegt werden, dadurch ist es notwendig, je nach Mannschaft die einzelnen Spieler zu erfassen. Des weiteren soll es möglich sein, nach den jeweiligen Spieltagen eine aktuelle Tabelle aufzustellen.

Um jede Mannschaft eineindeutig zu identifizieren, erhält jede Mannschaft eine Vereinsnummer. Da jedes Spiel nur einmal stattfindet, erhält jedes Spiel eine Spielnummer, d.h. bei gleichen Mannschaften haben Hin- und Rückrundenspiel eine eigene Spielnummer. Damit alle Spieler eineindeutig identifizierbar sind, erhält jeder Spieler einen Spielerpass mit einer eigenen Passnummer.

Nach belieben ist diese Datenbank durchaus erweiterbar. Eine Erweiterungsmöglichkeit wäre der Einsatz der Schiedsrichter. Das heißt, jede Mannschaft muss eine bestimmte Anzahl an Schiedsrichter stellen. Diese Schiedsrichter dürfen jedoch nur die Spiele leiten, in denen Ihr Verein nicht teilnimmt. Über diese einzelnen Schiedsrichter könnten dann noch zusätzliche statistische Daten erfasst werden, wie z. B. Beobachtungen mit Bepunktung, Zahl der Einsätze, etc.

Datenbankentwurf zur Erstellung eines Handballspielplanes 4 W99U (Wintersemester 2001/2002)Michael Hame Matrikel-Nr. 5437

2. Beschreibung der Entitäten und Relationen

2.1 Entität SPIELTERMIN

Die Entität Spieltermin enthält alle Daten, die notwendig sind, um ein Spiel eineindeutig zu identifizieren. Die Entität ist Spieltermin, besteht aus den Attributen Spielnummer (Key), Datum, Mannschafts_ID, Ort und Zeit. Durch die Spielnummer kann jedes Spiel eindeutig zugeordnet werden. Das Datum der jeweiligen Spiele einer Mannschaft ist immer unterschiedlich, d.h. jede Mannschaft hat maximal ein Spiel pro Tag. Die Mannschafts_ID kann man einer Vereinsnummer gleichsetzen, welche zur Identifizierung der einzelnen Mannschaften dienen soll. Der Ort des jeweiligen Spieltermins, ist in der Regel der Ort des Heimvereins. Die Zeit somit die Anwurfzeit des Spieles. Sollte ein Verein mehrere Hallen zur Verfügung haben, würde es zusätzlich Sinn machen, ein separates Hallenverzeichnis anzulegen.

2.2 Entität MANNSCHAFT

Die Entität Mannschaft besteht aus den Attributen Vereinsnummer (Key) und der Name der Mannschaft. Diese zwei Attribute sind völlig ausreichend um eine Mannschaft eineindeutig zu beschreiben. Weitere Attribute sind deshalb nicht notwendig.

2.3 Entität SPIELER

Die Entität Spieler verfügt über folgende Attribute Passnummer (Key),Mannschafts_ID, Name und Vorname. Um jeden Spieler eineindeutig zuordnen zu können, bekommt jeder eine Passnummer. Des weiteren ist es notwendig die Namen und Vornamen der einzelnen Spieler zu wissen, z.B. für Presseinformationen und andere spieltechnische Bestimmungen.

2.4 Entität TORSCHÜTZE

Die Entität Torschützen ist mit den Attributen Spielnummer (Key), Passnummer und Tore definiert. Die Spielnummer ist dafür notwendig, damit man Aussagen treffen kann, welcher Spieler in welchem Spiel wie viele Tore erzielt hat. Die Passnummer ist dafür notwendig um den Spieler eineindeutig zu bestimmen. Die Anzahl der Tore ist eine statistische Erfassung für Daten einzelner Spieler.

3. Ersten Entwurf des ER-Modells „Spielplan“

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

4. Nachweis der Attribute und Datentypen dieser Datenbank

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

5. Nachweis der durchgeführten Normalisierung

5.1 Nachweis der Erste Normalform

Definition: Eine Relation ist in der ersten Normalform, wenn die den Tupeltyp bildenden Attribute Datenprimitiva einfachen Datentyps sind.1

Alle Datentypen der Attribute sind atomar, d.h. keines der Attribute besitzt einen zusammengesetzten Datentyp. Die Datentypen besitzen die Eigenschaft von einfachen Datentypen, d.h. der Wertebereich durch den sie charakterisiert sind enthält Werte die elementar sind (sie können nicht weiter zerlegt werden).

5.2 Nachweis der Zweiten Normalform

Definition: Funktionale Abhängigkeit - ein Attribut B ist funktional abhängig von Attribut A, wenn zu einem bestimmten Wert von A höchstens ein Wert von B möglich ist.2

Da sich die Relationen in der Ersten Normalform befinden und alle Entitäten nur einen Primary-Key haben, sind alle Nichtschlüsselattribute voll funktional abhängig vom Schlüsselattribut (Primary-Key), daraus ergibt sich der Nachweis der Zweiten Normalform.

5.3 Nachweis der Dritten Normalform

Definition: Transitive Abhängigkeit - ein Attribut C ist transitiv abhängig von einem Attribut A, wenn es funktional abhängig ist von Attribut B, und das Attribut B funktional, voll funktional oder transitiv abhängig ist von Attribut A.3

[...]


1 Vgl. Prof. Dr. Heineck; Vorlesungsscript; S. 77

2 Vgl. Prof. Dr. Heineck; Vorlesungsscript; S. 79

3 Vgl. Prof. Dr. Heineck; Vorlesungsscript; S. 83

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Oracle-Datenbank ER-Modell: Datenbankentwurf zur Erstellung eines Handballspielplanes
Hochschule
Hochschule Harz Hochschule für angewandte Wissenschaften  (FB Automatisierung und Informatik)
Veranstaltung
Vorlesung Datenbanken
Note
1,7
Autor
Jahr
2002
Seiten
20
Katalognummer
V5009
ISBN (eBook)
9783638130523
Dateigröße
394 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Hier finden Sie ein ER-Modell einer Oracle-Datenbank, welche mit Hilfe des Oracle-Designers erstellt wurde. 190 KB
Schlagworte
Oracle-Datenbank, ER-Modell, Datenbankentwurf, Erstellung, Handballspielplanes, Vorlesung, Datenbanken
Arbeit zitieren
Michael Hame (Autor), 2002, Oracle-Datenbank ER-Modell: Datenbankentwurf zur Erstellung eines Handballspielplanes, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/5009

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Oracle-Datenbank ER-Modell: Datenbankentwurf zur Erstellung eines Handballspielplanes



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden