Unterrichtsstunde: Aufbau und Herstellung einer Tageszeitung (4. Klasse)


Unterrichtsentwurf, 2004
11 Seiten, Note: bestanden

Leseprobe

1 Bedingungsanalyse

Die Klasse 4a der Grund- und Hauptschule Buchenbach besteht aus 24 SchülerInnen, davon 14 Jungen und 10 Mädchen, welche zwischen neun und elf Jahre alt sind. Sie kommen aus allen Ortsteilen Buchenbachs, von wo sie teilweise mit Schulbussen abgeholt werden. Die Kinder stammen aus verschiedenen Schichten, einige Eltern haben einen Bauernhof, andere einen eigenen Betrieb, wieder andere sind Akademiker. Es sind keine Ausländer- Kinder in der Klasse. Auffällig ist dagegen ein Junge, der an ADS leidet. Es ist oft schwierig, ihn bei einer Gruppenarbeit zu integrieren, um produktiv arbeiten zu können. Drei Jungen haben Schwierigkeiten, sich an Gesprächsregeln zu halten und ein Junge hat eine Außenseiterrolle, was allerdings erst auf Hinweis der Lehrerin auffiel. Zu Beginn des 4. Schuljahres kam ein Mädchen neu in die Klasse, das sehr still und zurückhaltend ist, aber trotzdem gut in die Klasse integriert wurde.

Das Verhältnis zwischen Jungen und Mädchen ist gut, es fällt auf, dass die Mädchen sehr viel ruhiger sind und oft stärker angehalten werden müssen, sich am Unterricht zu beteiligen. Sie sind im Vergleich zu den Jungs aber auch fleißiger und ordentlicher.

Die Empfehlungen für die weiterführenden Schulen fielen folgendermaßen aus: der Großteil der SchülerInnen (12) geht auf die Realschule, auf die Hauptschule gehen vier SchülerInnen und das Gymnasium werden voraussichtlich acht Kinder besuchen. Allerdings haben zwei dieser Kinder eine Realschulempfehlung bekommen und müssen nun auf Wunsch ihrer Eltern eine Aufnahmeprüfung machen.

Die Kinder sind aufgrund ihrer Wohnumgebung sehr an der Natur interessiert. Sie können sich für Umwelt, Tiere und Pflanzen sehr leicht begeistern. So haben sie auch ein sehr großes Allgemeinwissen.

Die Sitzordnung ist geeignet, alle Sozialformen anzuwenden und diese sind auch bekannt bei den Kindern und bereiten keinerlei Probleme.

2 Sachanalyse

2.1 Aufbau einer Tageszeitung

Zeitungen (sowie Fernsehen und Rundfunk) informieren über aktuelle und politische Ereignisse aus verschiedener Sicht. Diesen Massenmedien werden folgende Funktionen zugeordnet:

1. Informationen,

2. Mitwirkung an der Meinungsbildung,

3. Kontrolle und Kritik und

4. Unterhaltung und Bildung.

Ihre Aufgabe ist es, vollständig, sachlich und möglichst verständlich zu informieren. So unterschiedlich die Tageszeitungen zu diesem Zwecke aufgebaut sind, sie haben doch eine mehr oder weniger gleiche Gliederung des Lesestoffes in bestimmte Sachgebiete gemeinsam. Jede Zeitung achtet darauf, dass Gliederung und Reihenfolge der Zeitungsteile eingehalten werden, damit ihre Leser, die etwas Bestimmtes suchen, die richtige Seite immer schnell finden.

Eine Aufteilung in verschiedene Rubriken ergibt sich insbesondere bei größeren Zeitungen daraus, dass die überwältigende Stofffülle nicht als Block, sondern von unterschiedlichen redaktionellen Ressorts bearbeitet wird. Im Laufe der zeitungsgeschichtlichen Entwicklung haben sich fünf Grundressorts herausgebildet, welche inzwischen als “klassisch“ gelten:

POLITIK

nimmt in der Regel die ersten drei bis vier Seiten ein. Hier stehen Meldungen, Berichte und Kommentare über das politische Geschehen im In- und Ausland.

WIRTSCHAFT

berichtet über Vorgänge im Handel und in der Industrie, informiert über die allgemeine, nationale und internationale Wirtschaftspolitik, bringt Börsenberichte sowie Nachrichten über einzelne Unternehmen

KULTUR

vermittelt in Nachricht und Meinung die geistigen und künstlerischen Leistungen der Gesellschaft. Er enthält Film- und Theaterkritiken, Besprechungen von Kunstausstellungen und literarischen Vorträgen, Würdigungen von Persönlichkeiten des kulturellen Lebens, aber auch Kurzgeschichten. Der Kulturteil einer Zeitung setzt sich jedoch nicht nur mit künstlerischen Themen auseinander. Gegenstand seiner Berichterstattung sind ferner die Bereiche Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie Religion und Weltanschauung.

SPORT

in ihm wird ausführlich über lokale, nationale und internationale Sportereignisse berichtet. Neben Sportergebnissen finden sich Berichte rund um einzelne Sportler oder Sportmannschaften wieder.

LOKALES

hier werden Nachrichten und Berichte über das gesamte politische, wirtschaftliche und kulturelle Geschehen in einer Region veröffentlicht.

Hinzu kommen Leserbriefe, Anzeigen und Reklame.

In den großen, überregionalen Tageszeitungen ist diese redaktionelle Spartentrennung am stärksten ausgeprägt. Hingegen haben die Redaktionen der Boulevardzeitungen die starre Gliederung weitgehend aufgegeben.

Der Anteil der einzelnen Sparten am Gesamtumfang einer Zeitung ist sehr unterschiedlich. Er hängt unter anderem vom Zeitungstyp und vom Verbreitungsgebiet ab. Während bei überregionalen Zeitungen ein Großteil ihres redaktionellen Teils den Sparten Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur vorbehalten ist, entfällt der genannte Anteil bei den Boulevardzeitungen auf Gesellschaft, Unglücksfälle, Verbrechen und Sport.

[...]

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Unterrichtsstunde: Aufbau und Herstellung einer Tageszeitung (4. Klasse)
Hochschule
Pädagogische Hochschule Freiburg im Breisgau
Note
bestanden
Autor
Jahr
2004
Seiten
11
Katalognummer
V50169
ISBN (eBook)
9783638464406
Dateigröße
490 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Unterrichtsstunde, Aufbau, Herstellung, Tageszeitung, Klasse)
Arbeit zitieren
Carolin Löffler (Autor), 2004, Unterrichtsstunde: Aufbau und Herstellung einer Tageszeitung (4. Klasse), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/50169

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Unterrichtsstunde: Aufbau und Herstellung einer Tageszeitung (4. Klasse)


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden