Das Schließen der "Lücke zwischen dem historischen Subjekt und dem Leser"

Rezeptionsästhetische Überlegungen zu Schillers "Verbrecher aus verlorener Ehre"


Hausarbeit (Hauptseminar), 2019

33 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhalt

Einleitung

I. Schillers Rhetorik und Narratologie
1. Zwischen Fakten und Fiktion: neutraler Geschichtsschreiber oder Rhetorik- affiner Poet?
2. Episches Programm und narratologische Elemente: „Engagiertes Erzählen”

II. Der Blick „in die Gemütsverfassung des Beklagten”
1. Die menschliche Doppelnatur: „Laster und Tugend in einer Wiege”
2. Identitätskonstitution und Mitleidserregung qua Isolation
3. Der Sonnenwirt als Falsifikation der Physiognomik
4. „Gewissensangst“ als Initiator der Entscheidung für die Sittlichkeit

III. Justiz- und Gesellschaftskritik als Mitleidsevokation
1. „Ja, übers Leben noch geht die Ehr!“: Implikationen des Ehrverlusts
2. Schutz- und Vaterlosigkeit: „Lassen Sie Gnade für Recht ergehen, mein Fürst“

IV. Fazit

V. Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 33 Seiten

Details

Titel
Das Schließen der "Lücke zwischen dem historischen Subjekt und dem Leser"
Untertitel
Rezeptionsästhetische Überlegungen zu Schillers "Verbrecher aus verlorener Ehre"
Veranstaltung
Hauptseminar „Geschichte und Theorie der Kriminalerzählung"
Note
1,0
Autor
Jahr
2019
Seiten
33
Katalognummer
V503351
ISBN (eBook)
9783346036148
ISBN (Buch)
9783346036155
Sprache
Deutsch
Schlagworte
schließen, lücke, subjekt, leser, rezeptionsästhetische, überlegungen, schillers, verbrecher, ehre
Arbeit zitieren
Anna Lynn Dolman (Autor:in), 2019, Das Schließen der "Lücke zwischen dem historischen Subjekt und dem Leser", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/503351

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Das Schließen der "Lücke zwischen dem historischen Subjekt und dem Leser"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden