Inhalt und Gestaltung der Webseite eines Beratungsunternehmens. Planung, Programmierung und Kosten


Hausarbeit, 2017
14 Seiten, Note: 1,7
Philipp Schmidt (Autor)

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1 Einleitung

2 Der Webauftritt

3 Der Planungsprozess

4 Inhaltliches

5 Die Domain

6 Programmierung der Webseite
6.1 Suchmaschinenoptimierung
6.2 Verschiedene Anzeigearten der Browser ausgleichen
6.3 Drucken
6.4 Für mobile Endgeräte optimieren

7 Kosten

8 Impressum und Datenschutzerklärung

9 Marketingmaßnahmen

10 Fazit

Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1 nicht optimierte Internetseite auf einem Smartphone

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1 Abkürzungsverzeichnis

Tabelle 2 Anteil der Unternehmen mit eigenen Webseite in Deutschland

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 1 Abkürzungsverzeichnis

1 Einleitung

Die heutige Welt ist eine sehr digitalisierte, wo der Internetauftritt die (Online-) Visitenkarte eines jeden Unternehmens darstellt. Deswegen ist es schier unmöglich für eine Firma, keine Internetseite zu haben, denn viele potenzielle Kunden informieren sich über das Internet. Hier werden die verschiedenen Dienstleistungsanbieter gesucht. Selbst wenn die Kunden das Unternehmen kennen, wird sich genauer über die Leistungen auf der entsprechenden Webseite informiert. Um Kontakt aufzunehmen, wird nicht mehr die Telefonnummer aus dem Telefonbuch herausgesucht, sondern kurz auf der Internetseite geschaut. Oder die Kontaktaufnahme geschieht direkt über ein Kontaktformular auf der Homepage. Dies alles sind Gründe, weshalb ein guter Internetauftritt für ein Unternehmen im einundzwanzigsten Jahrhundert essentiell wichtig ist. Belegen lässt es sich auch anhand der Zahl der Unternehmen, die einen eigenen Webauftritt haben. Sie ist von 59% im Jahre 2005 auf nunmehr 70% in 2016 gestiegen.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 2 Anteil der Unternehmen mit eigenen Webseite in Deutschland1

Auf was es genau dabei ankommt, welche Punkte unbedingt beachtet werden müssen und mit welchen Kosten ein Beratungsunternehmen zum Erstellen und Betreiben einer eigenen Webseite rechnen muss, dies alles wird in dieser Hausarbeit näher beleuchtet.

2 Der Webauftritt

Allgemein kann man sagen, dass der Besucher der Webseite eine übersichtliche und vor allem auch aktuelle Seite erwartet, denn es spricht nicht für das Unternehmen wenn auf der Seite Produkte oder Dienstleistungen angeboten werden, die nicht mehr im Programm des Unternehmens sind. Genauso wie Ansprechpartner, die auf der Seite mit Mail - Adresse und Telefonnummer gelistet sind, aber mit dem Unternehmen nicht mehr verbunden sind. Dies macht keinen guten Eindruck auf den Kunden und kann im schlimmsten Fall sogar dazu führen, dass die Mail des Kunden ins Leere läuft. Infolgedessen könnte der Kunde verärgert sein, da er keine Antwort erhält.

3 Der Planungsprozess

Der Planungsprozess, welcher zu einer Webseite führt, soll hier in aller Kürze dargestellt werden.

Zum Ersten muss mit dem Unternehmen, das mit der Erstellung der Seite beauftragt wurde, ein Projektplan erstellt werden. Darauf folgt eine kurze Skizze, wie die Nutzersteuerung grafisch dargestellt werden soll. Nun kann ein Grobkonzept, welches den Inhalt, die Funktion und die Anwendungsfälle der Seite beschreibt, erstellt werden. Anschließend werden im Feinkonzept die genauen Bestandteile der Webseite beschrieben und in Aufgabenpakete zur Realisierung eingeteilt.

Ein wichtiger Schritt vor Beendigung des Projekts ist das sogenannte Prototyping (auch Wireframes genannt). Diese Art Test wird verwendet, um die Realisierung mit Seitenschemen oder Software-Frontends zu simulieren, um ihre Nutzbarkeit zu prüfen. Bei Bedarf kann auch noch ein Usability-Testing (wobei potenzielle Nutzer die Seite testen, um eventuelle Probleme oder Missverständnisse aufzudecken) durchgeführt werden.

Falls es auf der Webseite einen geschützten Bereich, z.B. nur für die eigenen Mitarbeiter gibt, müssen hierzu noch Schulungen durchgeführt werden.

4 Inhaltliches

Für ein Beratungsunternehmen (Karriereberatung) ist es sehr wichtig, mit der Seite Vertrauen zu erwecken. Dies schafft man einerseits durch einen seriösen und professionell anmutenden Auftritt der Homepage selbst. Noch wichtiger allerdings sind die Inhalte der Seite. Hier ist es zu empfehlen, die Referenzen der Firma oder der einzelnen Berater aufzuzeigen. Vorteilhaft ist es auch bei einer angebotenen Dienstleistung, die auf Vertrauen beruht, Erfahrungsberichte bereits bestehender Kunden aufzuführen. Wenn vorhanden, können auch Pressestimmen über die Beratung des Unternehmens aufgelistet werden.

Für die Beratung noch unerfahrener Kunden, wäre es hilfreich, einen ungefähren Ablaufplan einer Beratung aufzulisten, so dass die potenziellen Kunden eine gewisse Orientierung der Dienstleistung haben. Dann müssen natürlich die angebotenen Leistungen des Unternehmens anschaulich dargestellt und erläutert werden. Bei dieser Ausführung nicht vergessen, den Nutzen für den Kunden in den Vordergrund zu rücken.

Es muss dem potenziellen Kunden eine Möglichkeit der Kontaktaufnahme gegeben werden, über Angaben, wie Adresse, Telefonnummer, E-Mail oder am besten durch ein Kontaktformular auf der Webseite.

5 Die Domain

Damit die Homepage leicht zu finden ist, braucht es eine eigene Internetadresse (etwa beratung.de), diese wird auch Domain genannt. Hierbei ist wichtig, dass jede Adresse nur einmal vergeben werden darf, die Auswahl also auf noch freie Domains beschränkt ist.2

Des Weiteren sollte man bei der Domain bedenken, dass sie auch als Basis für die Mailadressen der Firmen genutzt wird. Natürlich sollte man eine aussagekräftige Internetadresse wählen. Wird diese aber zu lang, steht auf jedem Briefkopf, auf jeder Visitenkarte oder ähnlichem eine zu lange Adresse. Dies kann auch beim Durchgeben der E-Mail Adresse, im persönlichen Gespräch, oder am Telefon zu vermeidbaren Tipp- oder Verständnisfehlern führen. Ein Beispiel wäre KarriereberatungfuerdasSauerland.de, dies ist zwar eine aussagekräftige Domain, aber als E-Mail Adresse für Herrn Hubert Müller hubert-mueller@karriereberatungfurdassauerland.de ungeeignet, da sie zu lang ist.

6 Programmierung der Webseite

Zur Auswahl bei der Programmierung der Internetseite stehen unter anderem eine HTML basierende Seite oder Einbindungen mit JavaScript.

Ein großer Vorteil von JavaScript ist, dass man Inhalte schöner und interaktiver darstellen kann. Der entscheidende Nachteil ist jedoch, wenn der Besucher Java Script deaktiviert hat, das Endgerät mit dem er die Seite besucht, nicht Java Script anzeigen kann, oder er gar ein Programm verwendet, um JavaScript zu blocken, sieht der Besucher die Inhalte der Webseite nicht mehr. Man kann den Nutzern, die aufgrund der veralteten Version oder dem deaktivierten JavaScript die Inhalte nicht sehen, eine Warnmeldung mit angehängter Anleitung, wie dies zu beheben ist anzeigen. Hier besteht allerdings die Gefahr, dass dieser Prozess den meisten Besuchern zu umständlich sein wird. Infolge dessen werden sie die Seite wieder verlassen.

Denn wenn dieser Nutzer durch eine Suchmaschine auf die Seite gelangt ist, tendieren die meisten dazu, einfach den nächsten Suchbegriff zu nehmen.3 Also alles in allem eine schlechte Lösung. Um alle Nutzer einfach erreichen zu können, bietet sich also eher eine HTML basierte Webseite an.

6.1 Suchmaschinenoptimierung

Bei Suchmaschinen kann man vier Arten unterscheiden:

- Volltextsuchmaschine: Diese lässt Programme (die so genannten Bots) Millionen von Internetseiten durchsuchen und indexiert damit die Inhalte der einzelnen Seiten. Dies hat den Vorteil, dass nicht im Moment der Suche das gesamte Internet durchsucht werden muss, sondern nur die Indexdateien.
- Metasuchmaschinen: Diese Art der Suchmaschine greift auf die Datenbank mehrerer anderer Suchmaschinen zu, ohne eine eigene Datenbank zu haben.
- Katalogsuchmaschinen: Hierbei werden die Datenbanken der Suchmaschine nicht automatisch gepflegt, sondern von Menschen manuell bearbeitet. Ein bekanntes Beispiel ist yahoo.de.
- Spezialsuchmaschinen: Sind Suchmaschinen, die sich wie der Name schon sagt, auf ein Spezialgebiet spezialisiert haben, wie z.B. Personensuche.4

Jeder dieser vier Arten hat natürlich mehrere Anbieter, die so suchen. Also stellt sich die Frage für uns: „Für welche Suchmaschinen sollten wir eine Optimierung durchführen?“

85% aller Deutschen nutzen Google, 10% Bing und die übrigen 5% verteilen sich auf die anderen Suchmaschinen, wobei diese hinter den Kulissen auch meist auf Google und Bing zurückgreifen.5 Also reicht es vollkommen aus, wenn die Internetseite für die beiden größten Anbieter optimiert wird.

6.2 Verschiedene Anzeigearten der Browser ausgleichen

Ganz wichtig beim Erstellen einer Webseite ist auch, dass diese auf anderen Systemen getestet wird. Wie oben unter Programmierung der Seite bereits gesagt wurde, kann die Seite auf unterschiedlichen Computern unterschiedlich aussehen. Damit dadurch aber nicht das Design der Seite verloren geht, oder sogar einzelne Inhalte der Seite nicht mehr nutzbar, bzw. lesbar sind, muss die Seite auf verschiedenen Systemen getestet werden. Die Probleme werden dadurch hervorgerufen, dass jeder Nutzer z.B. eine andere Bildschirmauflösung hat.6 Das bewirkt, dass die Seite je nach Auflösung mal mehr und mal weniger Platz auf dem Bildschirm einnimmt.

Dann gibt es verschiedenste Browser (Chrome, Firefox, Internetexplorer, Edge, Safari etc.) mit denen die Webseite aufgerufen werden kann, und jeder dieser Browser könnte die Seite etwas anders darstellen, als man dies an seinem PC, wo die Seite erstellt wurde, geplant hat.

6.3 Drucken

Auch so etwas Banales, wie das Drucken von der eigenen Seite, muss im Voraus geplant werden. Denn wie die Webseite in der Druckansicht aussieht, hängt von dem Stylesheet des Browsers ab. Haben die Besucher der Seite etwas Interessantes entdeckt, was sie gerne auf Papier hätten, kann es sehr frustrierend sein, wenn durch die Druckfunktion des Browsers die Seite so verzerrt wird, dass die Inhalte nicht mehr gut zu lesen sind. Was auch passieren kann, ist, dass ein Bild, welches man gerne ausgedruckt hätte, nicht mitgedruckt wird. Um dies zu vermeiden, muss auf der Seite ein Drucksymbol eingebettet werden, mit dessen Hilfe der Besucher die Seite so drucken kann, das alle Inhalte noch gut lesbar und nicht verzerrt sind.7

6.4 Für mobile Endgeräte optimieren

Da mittlerweile 81% der 62 Millionen Internetnutzer mit dem Handy oder Tablet online gehen (das sind mehr als mit dem Laptop 69% oder einem Desktop Rechner 65%),8 ist es für ein Unternehmen unerlässlich, ihre Webseiten auf die Nutzung mit Mobilen Endgeräten zu optimieren. In erster Linie muss beachtet werden, dass die Bildschirme auf einem Smartphone oder Tablet kleiner sind als auf einem herkömmlichen Computer oder Laptop. Bei einer beispielhaften Webseitenbreite von 1000 Pixeln würden die Unterschiede wie folgt aussehen:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1 nicht optimierte Internetseite auf einem Smartphone9

Diese Größenunterschiede machen das Navigieren auf dem mobilen Endgerät zu einer Geduldsprobe - oder das Smartphone skaliert die Seite so weit nach unten, dass sie auf das Display passt. Doch dann ist die Schrift der Seite so klein, dass der Nutzer sie mit bloßem Auge nicht mehr erkennen kann.

[...]


1 Vgl. Statista.

2 Vgl. Jacobsen / Gibba (2016), S. 178.

3 Vgl. ebd., S.243ff.

4 Vgl. Kleile (2016), S 93ff.

5 Vgl. Jacobsen / Gidda (2016), S 285.

6 Vgl. ebd., S.193f.

7 Vgl. Jacobsen / Gibba (2016), S. 220ff.

8 Vgl. Statistisches Bundesamt.

9 Vgl. Jacobsen / Gidda (2016), S.212.

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Inhalt und Gestaltung der Webseite eines Beratungsunternehmens. Planung, Programmierung und Kosten
Hochschule
Fachhochschule Südwestfalen; Abteilung Meschede
Note
1,7
Autor
Jahr
2017
Seiten
14
Katalognummer
V507615
ISBN (eBook)
9783346059857
ISBN (Buch)
9783346059864
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Gründungsfinanzierung, Beratungsunternehmen, Karriereberatung, Homepage, Entrepreneurship, Planungsprozess, Inhalt, Gestaltung, Domain, Suchmaschinenoptimierung, Anzeigearten, Drucken, mobile Endgeräte, invertieren, Kosten, Impressum, Datenschutzerklärung, Marketingmaßnahmen, Webauftritt
Arbeit zitieren
Philipp Schmidt (Autor), 2017, Inhalt und Gestaltung der Webseite eines Beratungsunternehmens. Planung, Programmierung und Kosten, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/507615

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Inhalt und Gestaltung der Webseite eines Beratungsunternehmens. Planung, Programmierung und Kosten


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden