"Die römische Gesellschaft" von Hans-Joachim Gehrke

Stände, soziale Einbindung und soziale Normen im Römischen Reich


Zusammenfassung, 2019
4 Seiten, Note: 1,0

Inhaltsangabe oder Einleitung

Die Arbeit fasst den Aufsatz "Die römische Gesellschaft" von Hans-Joachim Gehrke zusammen. Hans-Joachim Gehrke verfolgt mit seinem Aufsatz das Ziel, die römische Gesellschaft darzustellen. Dazu sollen die Stände und Statusgruppen analysiert werden sowie die sozialen Einbindungen in die Gesellschaft. Außerdem sollen die sozialen Normen dargestellt werden, die für den Zusammenhalt des römischen Reiches ausschlaggebend gewesen sind und die Veränderungen erläutert werden, die das Römische Reich durchlief.

Veröffentlicht wurde der Aufsatz im Werk "Das Alte Rom. Geschichte und Kultur des Imperium Romanum" von Jochen Martin auf den Seiten 167 bis 192.

Details

Titel
"Die römische Gesellschaft" von Hans-Joachim Gehrke
Untertitel
Stände, soziale Einbindung und soziale Normen im Römischen Reich
Hochschule
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Note
1,0
Autor
Jahr
2019
Seiten
4
Katalognummer
V508856
ISBN (eBook)
9783346096227
Sprache
Deutsch
Schlagworte
gesellschaft, hans-joachim, gehrke, stände, einbindung, normen, römischen, reich
Arbeit zitieren
Nils Spiekermann (Autor), 2019, "Die römische Gesellschaft" von Hans-Joachim Gehrke, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/508856

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: "Die römische Gesellschaft" von Hans-Joachim Gehrke


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden