Die Verteidigung der Buchstaben und ihre kulturhistorische Bedeutung ODER Was war los im 9. Jahrhundert?

Kulturwissenschaftliche Textanalyse


Seminararbeit, 2018
32 Seiten, Note: 2

Inhaltsangabe oder Einleitung

Der altbulgarische Text „Rede über die Buchstaben“ entstand im kulturhistorischen Kontext des Frühmittelalters. Die meisten Forscher vermuten, dass diese Rede während des Reichstags von Preslav im Jahr 893 gehalten wurde. Auf diesem Reichstag wurden historisch wichtige administrative Veränderungen für das Reich beschlossen: Die Hauptstadt des Ersten Bulgarischen Reiches wurde von Pliska nach Preslav verlegt als Symbol für die Lösung des neu christianisierten Staates von den heidnischen Wurzeln. Simeon wurde offiziell Thronfolger und die (alt)bulgarische Sprache als offizielle bzw. administrative Sprache des Bulgarischen Reichs (Staatssprache) per Dekret festgelegt.

Dass die Rede zu diesem wichtigen Ereignis gehalten wurde ist gut möglich, da der Redner einerseits auf konkrete Vorwürfe gegen die slawische Schrift antwortet und andererseits – am Ende des Textes – sagt, dass jetzt keine Zeit mehr sei, aber dass es an anderer Stelle Antworten auf weitere Fragen geben werde. Dies vermittelt dem Leser ein Bild über einen mittelalterlichen Disput, in dem die Teilnehmer der Reihe nach für die Verteidigung oder für die Vernichtung einer Idee argumentierten. In diesem Text werden die Thesen von der Unwürdigkeit der Schrift verworfen und gleichzeitig wird ihre Sakralität argumentiert und gefestigt.

Die "Rede über die Buchstaben" von Černorizec Chrabăr zeigt sich ihrer Argumentierung nach als eine perfekte Stichprobe des Denkens und der Weltanschauung eines gebildeten, aber noch dazu sehr fortschrittlichen Menschen des Frühmittelalters.

Details

Titel
Die Verteidigung der Buchstaben und ihre kulturhistorische Bedeutung ODER Was war los im 9. Jahrhundert?
Untertitel
Kulturwissenschaftliche Textanalyse
Hochschule
Universität Wien  (Department of Slavonic Studies)
Veranstaltung
Linguistics Seminar
Note
2
Autor
Jahr
2018
Seiten
32
Katalognummer
V512885
ISBN (eBook)
9783346097781
ISBN (Buch)
9783346097798
Sprache
Deutsch
Schlagworte
verteidigung, buchstaben, bedeutung, oder, jahrhundert, kulturwissenschaftliche, textanalyse
Arbeit zitieren
Rossitza Mitreva de Zulli (Autor), 2018, Die Verteidigung der Buchstaben und ihre kulturhistorische Bedeutung ODER Was war los im 9. Jahrhundert?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/512885

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Verteidigung der Buchstaben und ihre kulturhistorische Bedeutung ODER Was war los im 9. Jahrhundert?


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden