Prüfen und Einstellen der Lichteinstellung der Hauptscheinwerfer am PKW (Unterweisung Kfz-Mechatroniker / -in)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2006
13 Seiten, Note: 1

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

I. Einleitung
-1. Auszubildender
-2. soziokulturelles Umfeld des Auszubildenden

II. Lernziele

III. Planung der Ausbildungseinheit

IV. Durchführung der Ausbildungseinheit
1. Stufe - Vorbereitung des Auszubildenden
2. Stufe - Vormachen und Erklären
3. Stufe - Auszubildende macht eigene Ausführungsversuche
4. Stufe - Üben und Festigen

Anhang

V. Arbeitszergliederung 8 -

VI. Auszug aus dem Ausbildungsrahmenplan

I. Einleitung

Diese Unterweisung soll dem Auszubildenden die Wichtigkeit der Wartung, Prüfung und Einstellung der Systeme und der Betriebseinrichtungen am Kraftfahrzeug aufzeigen.

Das Unterweisungsthema ist ein wichtiger Bestandteil der heutigen Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker, da die Komplexität an Fahrzeugen immer höher wird und die Wartungsintervalle immer länger werden, muss ein Höchstgrad an Genauigkeit und Sorgfalt erzielt werden.

1. Auszubildender

Der Auszubildende ist 16 Jahre alt und befindet sich im 1. Lehrjahr der Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker mit Schwerpunkt Personenkraftwagen. Er hat seine regelschulische Ausbildung mit dem Erreichen des Sekundarabschluß I abgeschlossen.

Der Auszubildende hat bereits Vorkenntnisse in Bezug auf den Umgang mit Fahrzeugen bedingt durch sein Hobby Motoball und durch den Einsatz im elterlichen Reifenfachhandel mit angeschlossenem Kfz - Meisterbetrieb, indem er schon häufig den Gesellen und dem Ausbildungsmeister bei der Arbeit zuschauen durfte und selber mit angefasst hat. Er kann bereits mit vielen Geräten, die ihm im Werkstattbereich zur Verfügung stehen, umgehen.

Seine technische Auffassungsgabe für neue Aufgaben ist sehr ausgeprägt.

Er denkt gerne und auch oft, ohne weitere Aufforderung, Arbeitsschritte weiter und kann sich somit mit Neuem schneller vertraut machen.

Der Auszubildende ist sehr interessiert an neuen Medien und zeigt hohe Motivation die Ausbildung mit Bravur abzuschließen.

Die ihm bereits erklärten Tätigkeiten und betrieblichen Abläufe setzt er ehrgeizig in die Tat um.

2. Soziokulturelles Umfeld des Auszubildenden

Der Auszubildende kommt aus geordneten Familienverhältnissen.

Beide Elternteile sind im eigenen Unternehmen berufstätig und die Familie verfügt über ein harmonisches Familienleben.

Des Weiteren hat der Auszubildende zwei Geschwister im Alter von 8 und 13 Jahren, worauf man auf ein gutes Sozialverhalten schließen kann.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

III. Planung der Ausbildungseinheit

Wo ?

Die Arbeitsunterweisung findet in diesem Fall in der Halle der Dialogannahme statt, da im normalen Werkstattbereich tagsüber zu viel Ablenkung auftreten wird und dies den Erfolg der Unterweisung schmälern würde und die Lernziele gefährden kann.

Wer ?

Der Ausbilder führt die Unterweisung am praktischen Beispiel im Beisein des Auszubildenden vor.

Womit ?

Für die Unterweisung brauchen wir folgende Werkzeuge und Geräte:

- geeignetes Werkzeug zur Verstellung der Scheinwerfer, hier 6er Imbus mit Verlängerung
- Lichteinstellgerät zur Höhen-/ und Winkelkontrolle
- Testfahrzeug, hier ein Seat Alhambra

Der Auszubildende bekommt nach der Unterweisung eine Arbeitszeitzergliederung zur Selbstkontrolle und Festigung des Erlernten in den Folgemonaten.

Wie ?

Die Unterweisung für das Prüfen und Einstellen des Abblendlichtes der Hauptscheinwerfer wird anhand der 4 Stufen Methode durchgeführt, die wie folgt aufgegliedert ist:

1. Vorbereiten des Auszubildenden
2. Vormachen durch den Ausbilder
3. Ausführungsversuchen machen lassen
4. Üben und Festigen des Gelernten

Diese Art der Unterweisung verspricht den größtmöglichen Erfolg bei der Unterweisung.

Wann ?

Die Unterweisung findet an einem Donnerstag, morgens um [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Uhr statt, da die Leistung im Tages -/ und Wochenverlauf an diesem Tag zum größtem Erfolg führen wird.

IV. Durchführung der Ausbildungseinheit

1. Stufe - Vorbereitung des Auszubildenden

Der Auszubildende wird am Morgen freundlich begrüßt und es wird in einem lockeren Gespräch versucht, Ängste und Befangenheit zu nehmen.

Dem Lehrling werden die Geräte und das Werkzeug vorgeführt und erklärt.

Ihm wird die Wichtigkeit dieses Lernziels nahe gelegt, um Interesse zu wecken und die Motivation zu fördern, dass er ein wichtiges Aufgabengebiet beim späteren Ausführen von Inspektionen selbständig ausführen kann.

Ferner wird Ihm in Aussicht gestellt, dass er bei den diesjährigen Lichtwochen im Oktober die Prüfungen und das Einstellen der Lichtanlage selbstständig und ohne weitere Anweisungen ausführen kann.

Danach beginnen der Auszubildende und der Ausbilder mit der Vorbereitung des Arbeitsplatzes, des zu prüfenden Fahrzeugs und des Werkzeuges.

2. Stufe - Vormachen und Erklären

Der Ausbilder führt dem Auszubildenden in kleinen und verständlichen Schritten die Unterweisung praktisch am rechten Scheinwerfer des Fahrzeugs vor.

Die einzelnen Arbeitsschritte werden seitens des Ausbilders begründet.

Er gibt während der Unterweisung Tipps und zeigt Tricks, die zur Vereinfachung der Arbeitsschritte und zum leichteren Erlernen der Unterweisung beihelfen werden.

Es werden gegebenenfalls Aspekte zum Thema Sicherheit am Arbeitsplatz, Arbeitssicherheit und der Unfallverhütungsvorschrift angesprochen, die zum Erfolg der Aufgabe maßgeblich beitragen.

Der Unterweisende macht den Lehrling auf den zweckmäßigen Einsatz der Ausbildungsmittel und auf die Sorgfaltspflicht gegenüber dem Fahrzeug aufmerksam. Am Ende der Vorführung werden seitens des Ausbilders Verständnisfragen zu einzelnen Arbeitsschritten gestellt.

[...]

Ende der Leseprobe aus 13 Seiten

Details

Titel
Prüfen und Einstellen der Lichteinstellung der Hauptscheinwerfer am PKW (Unterweisung Kfz-Mechatroniker / -in)
Veranstaltung
ADA - Ausbildereignungsprüfung Teil IV
Note
1
Autor
Jahr
2006
Seiten
13
Katalognummer
V51942
ISBN (eBook)
9783638477703
Dateigröße
980 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Prüfen, Einstellen, Lichteinstellung, Hauptscheinwerfer, Kfz-Mechatroniker, Ausbildereignungsprüfung, Teil
Arbeit zitieren
Matthias Kamolz (Autor), 2006, Prüfen und Einstellen der Lichteinstellung der Hauptscheinwerfer am PKW (Unterweisung Kfz-Mechatroniker / -in), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/51942

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Prüfen und Einstellen der Lichteinstellung der Hauptscheinwerfer am PKW (Unterweisung Kfz-Mechatroniker / -in)


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden