Wie steht die Gen Y zur mehrfachen Finanzierung über Ratenkredite? Kaufen auf Pump versus Ansparen und bewusstes Kaufen


Hausarbeit, 2019

44 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1 Einleitung
1.1 Problemstellung und Relevanz für die Praxis
1. 2 Zielsetzung und Vorgehensweise der Arbeit

2 Theoretische Grundlagen
2.1 Finanzierung / Privatkredit
2.1.1 Generation Y
2.1. 2 Charakteristika der Generation Y

3 Methode
3.1 Forschungsdesign
3.2 Datenerhebung
3.2.1 Problemzentriertes Interview
3.2.2 Konstruktion Interviewleitfaden
3.2.3 Stichprobenauswahl
3.3 Datenauswertung
3.3.1 Wörtliche Transkription
3.3.2 Inhaltsanalyse nach Mayring
3.3.3 Ergebnisse
3.4 Interpretation der Ergebnisse
3.5 Kritische Reflexion

4 Fazit und Ausblick

5 Literaturverzeichnis

6 Anhang
6.1 Kodierleitfaden
6.2 Interviewleitfaden
6.3 Interviewleitfaden: Bildauswahl
6.4 Transkription des 1. Probanden
6.5 Transkription des 2. Probanden
6.6 Transkription des 3. Probanden

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Darstellung eines Privatkredits (http://www.finanziator.de/kredite/was-ist-ein- privatkredit aufgerufen am: 10.07.2019)

Abbildung 2: Die Generation Y (https://www.lecturio.de/magazin/generation-y/ aufgerufen am 11.07.2019)

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: Qualitativer Stichprobenplan (Mayring, P. (2002), S.69)

Tabelle 2: Ergebnisse des ersten Interviews

Tabelle 3: Ergebnisse des zweiten Interviews

Tabelle 4: Ergebnisse des dritten Interviews

Tabelle 5: Vergleichsübersicht der Ergebnisse aller Interviewten

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1 Einleitung

Anschaffungen über einen Kredit zu finanzieren, scheint derzeit in Mode. Aufgrund der aktuellen Niedrig-Zins Phase und einer geringen Inflation, sowie immer höhere Einkommen und wenig Arbeitsloser steigt der Konsum in Deutschland stetig an und somit auch die Aufnahme von Krediten. Laut aktuellen Auswertungen wurden im Jahr 2017 die höchste Anzahl an Konsumentenkrediten wie nie zuvor abgeschlossen. Im Schnitt hat jeder zehnte Einwohner von Deutschland einen Konsumentenkredit, die Durchschnittshöhe liegt in der Summe bei 11.878 Euro. Nach Angaben des Finanzdienstleisters Schufa nehmen die Deutschen einen Ratenkredit vor allem dann auf, wenn sie ein neues Auto (46 Prozent) finanzieren wollen. Ein Viertel ermöglichte sich per Kredit den Kauf von technischen Geräten und 16 Prozent kauften auf Pump neue Möbel. Nur sieben Prozent machen mit geliehenem Geld Urlaub.

1.1 Problemstellung und Relevanz für die Praxis

Die vorliegende Studie befasst sich mit der Thematik der Finanzierung bei der Generation Y. Hierbei liegt der Fokus auf der Sicht von Kreditnehmern. Durch die aktuelle Niedrigzins-Phase und immer leichteren Kreditvergaben finanzieren sich immer mehr Leute kleinere Anschaffungen. Durch die leichte Kreditvergabe und immer lockereren Kreditangeboten wie z.B. eine 0 % Finanzierung, was große Unternehmen wie Möbelhäuser und Elektronikmärkte anbieten, nehmen immer mehr Menschen Finanzierungen auf aber sind sich der Konsequenzen der Schufa kaum bewusst. Durch die leichtere Kreditvergaben gelangen immer mehr Menschen in die Schuldenspirale. Lange Laufzeiten bevorzugen die meisten, da dann die monatliche Rate geringer ist. Eine lange Laufzeit hat aber auch seine Tücken. Oft wird nicht bedacht, dass sich die finanzielle Lage im Laufe der Zeit ändern kann. 2018 war bereits jeder zehnte Haushalt in Deutschland überschuldet1.

1.2 Zielsetzung und Vorgehensweise der Arbeit

Die vorliegende qualitative Forschungsarbeit hat sich zum Ziel gesetzt, sich einen Überblick über das aktuelle Verhalten der Generation Y in Bezug auf Finanzierungen zu untersuchen und herauszufinden, wie sich das Verhalten zur Kreditaufnahme künftig ändert. Anhand der Stichprobe drei durchgeführter Interviews wird der Zusammenhang von der aktuellen Haltung zu Finanzierungen und des künftigen Verhaltens zu Finanzierungen hergestellt und diskutiert.

Die Gliederung wird zunächst in zwei Teilbereiche aufgeteilt, welche die Basis der Arbeit schaffen: zum einen die theoretischen Grundlagen und zum anderen die Methode der Forschungsarbeit. Der theoretische Teil fundiert als Einführung in die Thematik, damit der Leser einen allgemeinen Wissenstand gewinnt und somit die Basis der Forschungsarbeit zu schaffen.

Der zweite Teilbereich, der Methodenteil, wird die Durchführung der qualitativen Forschung genauer beschrieben und die Daten anhand problemzentrierter, halbstandadisierter Interviews erhoben, transkribiert und anschließend ausgewertet. Im Anschluss werden die Ergebnisse, welche nach dem Mayring-Verfahren ausgewertet wurden, selbstständig interpretiert und verglichen, um die Auswirkungen mehrfacher Finanzierungen zu verdeutlichen. Im letzten Schritt werden die Inhalte und Ergebnisse zusammengeführt und in Form eines Ausblickes aufgezeigt.

2 Theoretische Grundlagen

Zunächst gilt es zu klären, wie Finanzierungen definiert werden und vor allem was der Grund für die Auswahl einer Finanzierung war. Im Anschluss wird die Generation Y erklärt und aufgezeigt, wie diese geprägt sind.

2.1 Finanzierung / Privatkredit

Manche Dinge können einfach nicht warten, z.B. neue Möbel oder eine Weiterbildung. Manches will man auch einfach nicht mehr aufschieben. Doch wo soll man so schnell das Geld herbekommen? Oftmals wird in diesen Fällen ein Kredit aufgenommen.

Grundsätzlich wird unter einem Privatkredit oder auch Kredit ein Darlehen verstanden, welches von einer privaten Bank an einen privaten Verbraucher gewährt wird. Hierbei handelt es sich um eine werbliche Bezeichnung, nicht um einen Fachbegriff aus der Finanzbranche.

Vor allem ist der Fachbegriff Privatkredit in er Werbung etabliert, in der Fachsprache existiert dieser Begriff nicht. In der Regel ist mit einem Privatkredit ein Darlehen gemeint, welches von Banken a private Verbraucher vergeben wird. Meist ist der Verwendungszweck nicht generell festgelegt, meistens finanziert der Kredit aber Konsumgüter wie Möbel und Urlaube. Ebenso können Autos oder gar Umschuldungen durch ein Darlehen ermöglicht werden, jedoch ist eine Verwendung für Immobilienfinanzierungen nicht vorgesehen. Die Rückzahlung eines Privatkredites verfügt im Durchschnitt zwischen 12 bis 84 Monaten Laufzeit. Die Kreditsumme beläuft sich meistens im mittleren vier- bis niedrigen fünfstelligen Betrag. Praktisch gesehen wird die Vergabe des Kredites meistens von stationären Filialbanken und Direktbanken.

Rechtlich gesehen handelt es sich bei einem Privatkredit um einen Verbraucherkredit, somit gelten einige Regelungen, welche den Verbraucher schützen sollen. Somit muss die Vergabe schriftlich erfolgen, der Kreditvertrag muss wichtige Eckdaten wie die Kreditsumme, Laufzeit und Tilgung beinhalten. Zudem muss bei dem Kreditvertrag ein genauer Tilgungsplan beigefügt werden, welcher die Tilgung für die komplette Laufzeit darstellt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Bank die Verbraucher über das Widerrufsrecht aufklärt. Damit die Bank all ihren Pflichten nachkommt, muss das Kreditinstitut den Sollzins, sowie den Effektivzins des Kredits angeben. Denn nur so ist es dem Kreditnehmen möglich, die realen Kosten für den Kredit auf einen Blick zu erkennen und mögliche Vergleiche durchzuführen.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Darstellung eines Privatkredits ( http://www.finanziator.de/kredite/was-ist-ein- privatkredit aufgerufen am: 10.07.2019)

2.1.1 Generation Y

Bereits im Jahr 1993 tauchte erstmals der Begriff Generation Y in einer US- amerikanischen Fachzeitschrift Advertising Age auf. In diesem Artikel wurden die von 1984 bis 1994 geborenen der Generation Y zugeordnet. Spätere Herausgaben gaben eine andere, weitere Zeitspanne an2.

Meister und Willyert haben diese Generation eingegliedert in die Geburtsjahrgänge 1977 bis 1997, welche ca. zur Jahrtausendwende 2000 in das Arbeitsleben eingetragen sind oder in noch absehbarer Zeit eintreten werden. Die Generation Y hat noch weitere Begrifft, wie Digital Natives (digitale Eingeboreren) oder (Inter-) Net-Generation, welche einen Hinweis auf die Affinität der Technik dieser Generation geben3. In der folgenden Ausarbeitung der Hausarbeit wird der Begriff Generation Y verwendet. Der Buchstabe Y in der Bezeichnung der Generation bezieht sich hierbei alphabetisch auf die Vorgängergeneration X. Sie hat nicht nur den entscheidenden Vorteil der Globalisierung, wie beispielsweise die weltweite Vernetzung, sondern ist auch die erste Generation, welche aufgewachsen ist mit digitalen Medien und diese auch ungezwungen nutzen kann4. Während sich die Vorgängergeneration an viele Dinge erstmals herantasten musste, war es für die Generation Y selbstverständlich. Im Jahr 2001 beschrieb Prensky, dass die Generation Y technische Fähigkeiten und Fertigkeiten wie eine Muttersprache anwende5. Hieraus könnten unter Umständen Asymmetrie im Wissen und Reibungsverluste gegenüber der Vorgänger Generationen entstehen, welche erst später mit diesen Technologien in Berücksichtigung genommen werden. Es kann auch vorkommen, dass diese Fähigkeiten, wie eine Fremdsprache sich die Person erst aneignen muss. Hierbei verbleibt vielfach ein „nichtdigitaler“ Akzent.

Bereits heute ist die Generation Y weltweit die zweitgrößte Gruppe der Erwerbstätigen. Im folgenden Jahr, sprich 2020, wird die die Generation Y die Hälfte der Arbeitnehmer ausmachen und somit die größte Personengruppe sein6. Auf genau diesen genannten Gründen verdient die Generation Y eine verstärkte Betrachtung.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2: Die Generation Y ( https://www.lecturio.de/magazin/generation-y/ aufgerufen am 11.07.2019)

2.1.2 Charakteristika der Generation Y

Nachdem im oberen Abschnitt ein allgemeiner Überblick über die Generationsbegriffe gegeben wurde, wird im Folgenden die Generation y genauer betrachtet.

Seit der Jahrtausendwende haben diverse Untersuchungen und Studien versucht zu ergründen, was es für einen Unterschied von der Generation Y zu Vorgänger Generationen unterscheidet. Nicht immer kommt man zu demselben Ergebnis, jedoch lassen sich im Verhalten Unterschiede und übergreifende Merkmale der Generation Y festlegen.

Die Generation Y gilt als ehrgeizig, aufstrebend, sozial engagiert, selbstbewusst, mobil und lebensbejahend. Andererseits wird die Generation als sehr anspruchsvoll, impertinent und unverschämt beschrieben7.

Zunächst soll dargestellt werden, wie sich die Einstellung der Generation Y in Bezug auf einer vorschnellen Aufnahme einer Finanzierung und den künftigen Auswirkungen der Generation Y vollzogen haben, um so ein besseres Verständnis für die Verhaltensweisen der Generation Y zu entwickeln. Dabei wird zunächst auf die aktuellen Entwicklungen sowie die Entwicklungen künftiger Aufnahmen von Finanzierungen eingegangen. Im Anschluss Motivgründe zur Aufnahme einer Finanzierung ableiten.

3 Methode

Das folgende Kapitel dieser Forschungsarbeit befasst sich mit der Forschungsmethode, welche ausgewählt wird, das Forschungsdesign dieser Methode, die Konstruktion und Vorgehensweise des Interviews und die anschließende Beschreibung der Stichprobenauswahl werden vorgestellt. Im Anschluss wird im Unterkapitel „Datenauswertung“ das genaue Vorgehen der Analyse nach Mayring erläutert.

3.1 Forschungsdesign

Die qualitative Forschung strebt das Ziel an Zusammenhänge zu beschreiben, interpretieren und zu verstehen.

Es dient dazu, Informationen über individuelle differenzierte Meinungen zu erläutern und Eindrücke zu liefern. Damit Banken verstehen wie die nächste Generation der Kunden denkt und wie sie dem entgegenwirken kann.

Genau dieses Muster soll die Forschungsfrage - „Wie steht die Gen Y zur mehrfachen Finanzierung über Ratenkrediten?“ verfolgen. Es wird angenommen, dass die aktuelle Niedrig-Zins Phase, sowie immer leichtere Kreditvergaben die Aufnahme von Krediten bei der Generation Y fördern. Durch die vermehrte Aufnahme von Krediten sowie Kleinkrediten wie bspw. 0 % Finanzierungen soll geprüft werden, welche Auswirkungen die Aufnahme von Krediten haben.

Mithilfe der problemzentrierten, halbstandardisierten Interviews und der nachfolgenden Inhaltsanalyse sollen differenzierte Auswirkungen der Kreditaufnahme untersucht und kontrastiert werden, um das konkrete Problem der Überschuldung und Veränderung der eigenen Bonität zu verdeutlichen und tiefere Einblicke in die Beweggründe einer Kreditaufnahme zu gewinnen.

3.2 Datenerhebung

Im Folgenden Abschnitt werden die Prozesse der Datenerhebung genauer erklärt. Unter dem Begriff der Datenerhebung wird vor allem das Durchführen des Interviews verstanden, wobei bereits vor der Durchführung ein Interviewleitfaden erstellt und eine Stichprobe ausgewählt werden muss8. Sobald die Datenerhebung erfolgt ist kommt im nächsten Schritt der qualitativen Forschung die Datenauswertung9.

3.2.1 Problemzentriertes Interview

Die hierbei angewendete Methode, welche ein halbstandardisiertes, problemzentriertes Interview darstellt, dienst dazu „systematisch Informationen über Einstellungen, Meinungen, Wissen und Verhaltensweisen von Menschen zu gewinnen.“10. Diese Form des Interviews ist besonders geeignet, um eine individuelle und persönliche Meinung von Kreditnehmern zu erhalten, da sie als Experten in dem Fall bezeichnet werden und offen über ihre Erfahrungen und Einstellungen berichten können11.

Die wichtigsten Kriterien der unten aufgeführten Interviews sind Gegenstandsorientierung, Problemzentrierung und Prozessorientierung12. Die ausgewählte Methode des halbstandardisierten Interviews „ist zentriert auf eine bestimmte Problemstellung, die der Interviewer einführt, auf die er immer wieder zurückkommt. Die Problemstellung wurde vom Interviewer bereits vorher analysiert; er hat bestimmte Aspekte erarbeitet, die in einem Interviewleitfaden zusammengestellt sind (...)“13.

Der vorab erstellte Interviewleitfaden, soll als Strukturhilfe dienen und ist unterteilt in verschiedene Kategorien, mit dem Ziel vor allem die Auswertung zu begünstigen14. Zu Beginn des Interviews sollte man als Interviewer einen Erzählanreiz bieten, um keine unerwünschten Antworten zu erhalten und eine Offenheit zu schaffen. Das ganze Interview wurde per Tonband aufgenommen und anschließend wörtlich transkribiert.

3.2.2 Konstruktion Interviewleitfaden

Für das Interview wurde im Vorfeld ein Leitfaden erstellt, der alle relevanten Problembereiche und Fragen einbezieht, die für diese Studie von Bedeutung sind. Relevante Aspekte, die während des Interviews abgedeckt werden sollen sind beinhaltet. Die finale Ausführung des Leitfadens ist in Anlage 7.2 zu finden. Die Interviewten haben von Anfang an eine Anonymitätszusicherung zugesprochen bekommen um eine vertraute Atmosphäre zu schaffen. Das optional offene Umfeld in dem interviewed wird ist sehr wichtig da private Informationen herausgegeben werden und sie ausschlaggebend für die zu interpretierende Daten sind. Der Interviewleitfaden besteht aus drei Blöcken. Jeder Block hat drei bis vier Unterfragen. Am Anfang des Interviews werden den Befragten verschieden Bilder gezeigt, die sie bewerten sollen. Das hat den Hintergrund die Interviewten in das Thema einzulernen. Wenn die zentrale Befragung abgeschlossen ist wird das Gespräch abgerundet und die VPN haben die Möglichkeit zusätzliche Aspekte zu erwähnen.

3.2.3 Stichprobenauswahl

Für die Datenerhebung in der hier beschriebenen qualitativen Studie zum Thema Kaufen auf Pump vs. Ansparen und bewusstes Kaufen und der damit verbundenen Fragestellung welche Auswirkungen Finanzierungen auf jeden Einzelnen hat, wurden Kriterien der Stichprobe bereits im Vorfeld festgelegt. In diesem Fall wäre eine Zufallsstichprobe, wegen der spezifischen Kriterien nicht sinnvoll15. Voraussetzung für die Auswahl der Befragten war, dass sie bereits Erfahrungen mit Krediten haben oder aktuell einen laufenden Kredit haben.

Ebenso wurden ausschließlich männliche und weibliche Probanden im Alter von 24 bis 26, welche bereits Erfahrungen mit Krediten haben, ausgewählt und interviewt. Nichts desto trotz, werden künftiger Kreditaufnahmen unterscheiden, was die Vielseitigkeit im Gegenstandsbereich repräsentiert. Es wird ebenso davon ausgegangen, dass die Beweggründe einer Finanzierungsaufnahme abhängig von der aktuellen Lebenssituation sind, daher wurden gezielt Personen mit Erfahrung mit Krediten befragt16.

Um eine lockere, vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen und um ehrliche Antworten zu gewährleisten, wurden die drei Probanden persönlich in einem privaten Umfeld interviewt. Die Dauer der Interviews betrug zwischen 10 und 15 Minuten.

[...]


1 (Creditreform, 2018)

2 (Klaffke/Parment, 2011, S. 15 ff)

3 (Jeanne C. Meister, 2010, S. S.9 ff.)

4 (Bruch Heike, 2010, S. 108 ff.)

5 (Prensky, 2001, S. S.1 ff.)

6 (Jeanne C. Meister, 2010, S. 4 - 20)

7 (Parment, 2005, S. 15 ff.)

8 (Mayring P. , 2002, S. 55 ff.)

9 (Mayring P. , 2002, S. 65 ff.)

10 (Hans-Werner Bierhoff, 2013, S. 134 ff.)

11 (Klaus J., 2014, S. 54)

12 (Mayring P. , 2002, S. 68)

13 (Mayring P. , 1999, S. 46)

14 (Mayring P. , 2002, S. 69 ff.)

15 (Jonas, 2014, S. 40)

16 (Mayring P. , 2002, S. 69)

Ende der Leseprobe aus 44 Seiten

Details

Titel
Wie steht die Gen Y zur mehrfachen Finanzierung über Ratenkredite? Kaufen auf Pump versus Ansparen und bewusstes Kaufen
Hochschule
FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule
Note
1,3
Autor
Jahr
2019
Seiten
44
Katalognummer
V542774
ISBN (eBook)
9783346160232
ISBN (Buch)
9783346160249
Sprache
Deutsch
Schlagworte
ansparen, finanzierung, kaufen, pump, ratenkredite
Arbeit zitieren
Mirjam Haug (Autor), 2019, Wie steht die Gen Y zur mehrfachen Finanzierung über Ratenkredite? Kaufen auf Pump versus Ansparen und bewusstes Kaufen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/542774

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Wie steht die Gen Y zur mehrfachen Finanzierung über Ratenkredite? Kaufen auf Pump versus Ansparen und bewusstes Kaufen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden