Die betriebliche Rückenschule für Büroangestellte: Schwerpunkt Dehn-, Kräftigungs- und Lockerungsübungen - ausführlicher Unterrichtsentwurf


Unterrichtsentwurf, 2005

18 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einordnung in das Gesamtkonzept des Rückenschulkurses

2 Beschreibung der Kursgruppe

3 Thema und Lernziele
3.1 Teillernziele

4 Didaktisch-methodische Begründungen
4.2 Reflexion
4.3 Erwärmung/ allg. Aktivierung
4.4 Hauptphase
4.5 Feedback

5 Verlaufsplan

Literaturverzeichni

1 Einordnung in das Gesamtkonzept des Rückenschulkurses

Die betriebliche Gesundheitsförderung umfasst alle Maßnahmen von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und der Gesellschaft zur Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz (vgl. Frohberger 2004). Zu dieser Förderung zählt auch die Rückenschule. Sie ist ein Verhaltenstraining, das darauf abzielt, den Menschen zu einem eigenverantwortlichen, gesundheitsbewussten und Risikofaktoren vermeidenden Handeln hinzuführen (vgl. Kempf, 1999).

In diesem Zusammenhang steht auch der unter Punkt 3 folgende Unterrichtsentwurf. Das Konzept der betrieblichen Rückenschule ist, dass konkrete Bedingungen des Arbeitsplatzes berücksichtigt werden. Rücken- und gelenkbelastende Bewegungsabläufe sollen möglichst vermieden oder reduziert werden. Gleichzeitig sollen die Arbeitsplatzverhältnisse soweit optimiert werden, dass krankmachende Körperhaltungen und Bewegungsabläufe während der Arbeit nicht eingenommen bzw. ausgeführt werden müssen. Die Haltungsschulung wird ergänzt durch spezielle Gymnastikprogramme und arbeitsplatztaugliche Entspannungsübungen. Ein Teil der Rückenschule findet direkt am Arbeitsplatz statt. Dies hat einen positiven Einfluss auf den Erfolg der Schulungsmaßnahme. Der Teilnehmer ist der Experte an seinem Arbeitsplatz und kann gleichberechtigt mit dem Kursleiter nach Lösungen für die Verbesserung der bestehenden Verhältnisse suchen (vgl. Frohberger, 2004). Die unter Punkt 3 beschriebene Kursstunde lehnt sich genau an dieses Konzept an. Die Spezialisierung ist lediglich dahingehend, dass es sich auf die Bedürfnisse von Büroangestellten konzentriert. Die räumlichen Gegebenheiten werden durch den Arbeitgeber zur Verfügung gestellt. Somit sind späteren praxisnahen Übungen am Arbeitsplatz sichergestellt. Die Übungen unterscheiden sich nicht gänzlich von denen anderer Berufsgruppen. Dennoch werden sie sich ausschließlich auf die Besonderheiten eines Computerarbeitsplatzes konzentrieren. Nachdem der Kursleiter zu Beginn der Rückenschule die Bedürfnisse der Teilnehmer festgestellt und spezielle Probleme des Arbeitsplatzes mit ihnen definiert hat, wurden darauf Bezug nehmend Kenntnisse zu Themen der Physiologie und der dynamisch korrekten Sitzhaltung vermittelt. Kräftigungs- Dehn- bzw. Lockerungsübungen erfolgen jetzt und bilden den Kern dieser Rückenschule. In den ersten Stunden haben die Teilnehmer erfahren wie die Wirbelsäule aufgebaut ist und wie sie funktioniert. Außerdem wissen sie um die stabilisierende Wirkung der Muskulatur und den positiven Einfluss der dynamischen Sitzhaltung. In den folgenden Kurstagen führt der Kursleiter mit den Teilnehmern eine Arbeitsplatzbegehung durch, bei der sie ihre erworbenen Kenntnisse umsetzen können. Auf die ergonomischen Besonderheiten eines Computerarbeitsplatzes wird außerdem eingegangen.

2 Beschreibung der Kursgruppe

Der Kurs besteht aus 16 Teilnehmern im Alter zwischen 30 bis 45 Jahren. Alle sind Angehörige einer Firma und führen durchgehend Tätigkeiten an einem PC- Arbeitsplatz aus. Die Anzahl von weiblichen und männlichen Teilnehmern ist nahezu ausgeglichen. Keiner von ihnen hatte zuvor an einem Rückenschulkurs teilgenommen. Bestehende Kenntnisse beziehen sich lediglich auf Erfahrungen, die in den ersten Kursstunden vermittelt wurden. Dabei wurde auf haltungsspezifische Probleme am Arbeitsplatz eingegangen und es wurden Videoaufzeichnungen beim Arbeiten angefertigt. Diese dienen später als Vergleichsmaterial. Weiterhin wurden Kenntnisse über die Wirbelsäule und der dazugehörigen Muskulatur vermittelt. Der physiologische Aufbau und die Funktion standen dabei im Vordergrund. Weiterhin wissen die Teilnehmer um die dynamisch korrekte Sitzhaltung, wozu bereits Übungen durchgeführt wurden. Das Ziel, welches auch die Teilnehmer geäußert haben, ist das Erlernen von Kräftigungs-, Dehn- bzw. Lockerungsübungen, die später auch zu hause durchgeführt werden können. Der Kurs findet einmal die Woche statt und hat 7 Einzelblöcke. Die Dauer eines Blocks (Kurs) beträgt 60 Minuten. Der folgende Kurs ist der dritte in dieser Rückenschule. Berücksichtigungen auf gesundheitliche Beeinträchtigungen oder Berücksichtigungen aufgrund medikamentöser Einnahmen wurden bereits in der ersten Stunde individuell geklärt.

3 Thema und Lernziele

Das Thema der Lerneinheit ist: Die betriebliche Rückenschule für Büroangestellte: Schwerpunkt Dehn- Kräftigungs- und Lockerungsübungen. Ziel soll es sein, diese Übungen vorzustellen und durchzuführen. Die Übungen beziehen sich auf die besonders beanspruchten Muskelgruppen von Büroangestellten. Diese Übungen sollen so verstanden und beherrscht werden, dass sie zu hause selbstständig durchgeführt werden können. Vor diesen Übungen wird ein kurzer Block über das dynamische Sitzen durchgeführt. Er ist Wiederholung und Festigung der letzten Stunde.

3.1 Teillernziele

Im motorischen Bereich:

Vermitteln und Erarbeiten von:

Übungen aus der funktionellen Gymnastik (Kräftigung/ Dehnung)

Einer ausgewogenen Haltung

Entlastungshaltungen (Lockerungsübungen)

Erlernen neuer motorischer Fertigkeiten z.B. Kräftigungsübungen

Im kognitiven Bereich:

Vermittlung der wichtigsten Grundlagen der:

Anatomie (Wiederholung)

Bewegung, funktionelle Gymnastik

Trainingslehre

Im sozio- emotionalen Bereich:

Kommunikationsfähigkeit in der Gruppe wird weiter verbessert (z.B. während der Aufwärmphase)

Förderung kooperativer Zusammenarbeit durch Teamwork (bei einzelnen Übungen)

(vgl. Kempf, 2002)

[...]

Ende der Leseprobe aus 18 Seiten

Details

Titel
Die betriebliche Rückenschule für Büroangestellte: Schwerpunkt Dehn-, Kräftigungs- und Lockerungsübungen - ausführlicher Unterrichtsentwurf
Hochschule
Universität Bielefeld  (Fakultät für Psychologie und Sporwissenschaft)
Veranstaltung
Rückenschule
Note
2,0
Autor
Jahr
2005
Seiten
18
Katalognummer
V57013
ISBN (eBook)
9783638515610
ISBN (Buch)
9783638930222
Dateigröße
421 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Rückenschule, Büroangestellte, Schwerpunkt, Dehn-, Kräftigungs-, Lockerungsübungen, Unterrichtsentwurf, Rückenschule
Arbeit zitieren
Bachelor of Arts (B.A.), Master of education (M.Ed.) Mathias Teske (Autor), 2005, Die betriebliche Rückenschule für Büroangestellte: Schwerpunkt Dehn-, Kräftigungs- und Lockerungsübungen - ausführlicher Unterrichtsentwurf, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/57013

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die betriebliche Rückenschule für Büroangestellte: Schwerpunkt Dehn-, Kräftigungs- und Lockerungsübungen - ausführlicher Unterrichtsentwurf



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden