Konzepte des modernen Lagermanagements. Lagerhausautomatisierung durch mobile Lagerroboter bei Amazon


Studienarbeit, 2017

14 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

1. Einleitung

2. Theoretische Grundlagen
2.1 Chaotische Lagerhaltung
2.2 Kommissionierung
2.3 Warehousing 4.0

3. Allgemeiner Aufbau des Kommissioniersystems mit mobilen Lagerrobotern
3.1 Amazon Robotics
3.2 Drive unit
3.3 Der Kommissionierstand (inventory station)
3.4 Die Regaleinheiten
3.5 Der Prozessablauf
3.6 Herausforderungen beim Einsatz mobiler Lagerroboter

4. Zusammenfassung und Ausblick

Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1 Robotereinheit mit Regal, Quelle: Clements, Alison (2016)

Abbildung 2 Aufbau der Lagerhalle, Quelle: Wurman, Peter/ D`Andrea, Raffaelllo/ Mountz, Mick (26.05.2007)

Abbildung 3 Kommissionierstand, Quelle: o.V. (30.09.2013)

Abbildung 4 Beweglicher Laser zur Unterstützung des Mitarbeiters, Quelle: o.V. (2013)

1 Einleitung

Die Automatisierung in der Lagerhaltung spielt im Zuge der Revolution von Industrie 4.0 eine immer größere Rolle. Häufig wird in diesem Zusammenhang auch von Warehousing 4.0 gesprochen. Der internationale Wettbewerb verbunden mit einem hohen Kostendruck zwingt die Unternehmen dazu, ihre internen logistischen Prozesse immer effizienter zu gestalten. Mancher mag sich fragen, wozu wir noch Menschen in der Produktion und Logistik benötigen, wenn im Zuge von Industrie 4.0 die Maschinen intelligent werden und über die allgegenwärtige Vernetzung miteinander kommunizieren können. Von Zeit zu Zeit wird hier die Vision einer voll automatisierten Fabrik bemüht, in der kein Mensch mehr arbeitet. Die Studienergebnisse deuten jedoch eher darauf hin, dass die Zukunft nicht Mensch oder Maschine, sondern Mensch und Maschine gehört.1 Der Mensch tritt als überwachender und steuernder Akteur auf. So werden weiterhin viele Arbeitsprozesse in der Intralogistik mit den kognitiven und sensorischen Fähigkeiten des Menschen erledigt.2, es wird in Zukunft umso wichtiger sein dem Menschen bei seiner Arbeit, mit automatisierten Systemen zu unterstützen, um so die Arbeitsschritte effizienter zu gestalten.3 Aktuelle Studienergebnisse zeigen, dass vor allem große Unternehmen mit entsprechend großen Lagern einen hohen Grad an Automatisierung aufweisen. Im Gegensatz dazu werden noch 60% der Lager von kleinen bis mittelständigen Unternehmen manuell betrieben. Dies ist in erster Linie auf die hohen Investitionskosten zurückzuführen, die viele Unternehmen abschrecken. So investiert Amazon bei dem Neubau eines Logistikzentrums mit Robotern in Winsen 200 Millionen Euro. Betrachtet man diese Entwicklung, stellt sich die Frage wie der aktuelle Stand beim Einsatz moderner Lagersysteme ist. Betrachtet man den Absatz von Serviceroboter für die Logistik, so hat sich der Absatz von 2005 -2014 verzehnfacht.4 Nach Angaben der international federation of Robotics (IFR) stieg 2015 die Zahl neu eingerichteter Logistiksysteme um 50%. Trotz dieser Zahlen gehen Experten davon aus, dass der Anteil der Automatisierung und Nutzung neuer Technologien in der Lagerhaltung vergleichsweise relativ gering ist.5

Aus diesem Grund ist das Ziel der Arbeit die verschiedenen Möglichkeiten der Lagerhausautomatisierung vorzustellen und anhand des Einsatzes von mobilen Lagerrobotern in der Kommissionierung aufzuzeigen, welche Entwicklungspotenziale und Effizienzsteigerungen im innerbetrieblichen Transport sowie der Kommissionierung, durch den Einsatz von moderner Automatisierungstechnik erzielt werden können.

Die wissenschaftliche Arbeit gliedert sich in vier Abschnitte. Der erste Teil widmet sich der Darstellung der theoretischen Grundlagen und Definition wesentlicher, zum Verständnis der nachfolgenden Diskussion notwendiger Fachbegriffe. Darauf aufbauend, wird im zweiten Teil das Konzept des kommissionieren mit Hilfe des mobilen Lastenroboters vorgestellt. Die Analyse beschränkt sich dabei auf Großunternehmen am Beispiel von Amazon, weil die Investitionskosten für kleine und mittelständische Unternehmen noch zu groß sind. Ein Fazit und ein kurzer Ausblick auf die zukünftige Entwicklung beschließen die Arbeit.

2 Theoretische Grundlagen

2.1 Chaotische Lagerhaltung

Im Gegensatz zur Festplatzlagerung, bei der jeder Artikel oder Lagereinheit einen fest vorgegebenen Lagerplatz besitz, wird bei dem Ansatz der chaotischen Lagerhaltung die freie Lagerplatzanordnung angewendet. Ziel dessen ist die maximalen Ausnutzung der Lagerkapazitäten. Chaotisch bedeutet in diesem Sinn nicht, dass niemand mehr weiß, wo welcher Artikel liegt, sondern dass jeder freie Lagerplatz für einen neuen Artikel genutzt wird. Die Lagerplätze in den Regalen sind alle mit einem Barcode markiert worden. Und auch die Artikel, die von den Lagermitarbeitern ein- und ausgelagert werden, sind mit Barcodes versehen.

Diese Barcodes sind von existenzieller Wichtigkeit für eine chaotische Lagerhaltung. Sie dienen dazu, Informationen über den Artikel bzw. den Lagerort zu speichern. Die gespeicherten Informationen können durch Knopfdruck über ein mobiles Scangerät eingelesen und abgerufen werden. Durch diese Technik wird gewährleistet, dass jeder Artikel einzigartig gekennzeichnet ist.6

2.2 Kommissionierung

Die Kommissionierung gilt als der arbeitsintensivste und kostspieligste Prozess im gesamten Lagermanagement und beschreibt die Zusammenstellung von Artikeln für einen Kundenauftrag.7 Nach Schulte beinhaltet Kommissionieren: „Das Zusammenstellen bestimmter Teilmengen (Artikel) aus einer bereitgestellten Gesamtmenge (Sortiment) auf Grund von Bedarfsinformationen. Hierbei erfolgt eine Umwandlung von einem lagerspezifischen in einen verbrauchsspezifischen Zustand.“8 Hierbei werden die unterschiedlichsten Systeme unterschieden, zum einen werden manuelle, halb-automatische und voll automatisierte Systeme unterschieden. Zum anderen unterscheidet man zwischen „Person zur Ware“ und „Ware zur Person“ Prozessen. Die verschiedenen Ansätze bieten sowohl Vor- als auch Nachteile. So werden Person zur Ware Systeme hauptsächlich bei der manuellen und halbautomatisierten Kommissionierung verwendet. Der Vorteil dieses Systems ist die Flexibilität, da man sehr einfach durch Neueinstellung die Kapazität erhöhen kann. (z.B. Während des Weihnachtsgeschäfts bei Amazon). Allerdings ist dieses System sehr personalintensiv und somit auch mit hohen Personalkosten verbunden. Auf der anderen Seite werden Ware zur Person Systeme in hochautomatisierten Lagern eingesetzt. Das stetig steigende Volumen an zu kommissionierender Ware und der steigenden Ansprüche der Kunden nach immer individuelleren Lieferungen und mehr Flexibilität erfordert Lösungsansätze, die die jeweiligen Vorteile beider Systeme miteinander verbindet, zum einen einen möglischst hohen Anteil an Flexibilität und zum anderen automatisierte Lösungen, um Personalkosten und Zeit zu sparen und daraus resultierend den gesamten Kommissionierungsprozess billiger zu gestalten. Beim Kommissionierungsprozess sind hierbei die folgenden Entwicklungen relevant:

- Der demographische Wandel führt zu einer immer älteren Belegschaft. Daher müssen die zukünftigen Arbeitsplätze auch dementsprechend gestaltet werden.

[...]


1 Vgl. Spath, Dieter (2013), S.50

2 Hirsch-Kreinsen (2015)

3 Vgl. Glock, Christoph/ Grosse, Eric (2017), S.2

4 Vgl. Karabegovic`, I./ Karabegovic´E./ Mahmic´, M./ Husak, E. (2015), S.186

5 Vgl. De Koster, Rene/ Le-Duc, Tho/ Roodbergen, Kess Jan (2009)

6 Vgl. Hompel/ Schmidt (2010), S.32

7 De Koster, Rene/ Le-Duc, Tho/ Roodbergen, Kess Jan (2009), S.481

8 Schulte (2017), S.252

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Konzepte des modernen Lagermanagements. Lagerhausautomatisierung durch mobile Lagerroboter bei Amazon
Hochschule
Fachhochschule Hof
Note
1,7
Autor
Jahr
2017
Seiten
14
Katalognummer
V593726
ISBN (eBook)
9783346172181
ISBN (Buch)
9783346172198
Sprache
Deutsch
Schlagworte
amazon, konzepte, lagerhausautomatisierung, lagermanagements, lagerroboter
Arbeit zitieren
Nick Mertins (Autor), 2017, Konzepte des modernen Lagermanagements. Lagerhausautomatisierung durch mobile Lagerroboter bei Amazon, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/593726

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Konzepte des modernen Lagermanagements. Lagerhausautomatisierung durch mobile Lagerroboter bei Amazon



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden