Eine Romananalyse zu Morton Rhues "Ich knall Euch ab!"


Hausarbeit (Hauptseminar), 2006

25 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1) Einleitung

2) Zum Autor

3) Zum Buch

4) Gestaltung des Buches
a) Das Cover: Farben, Schrift und ihre Wirkung auf den Leser
b) Gestaltung des Textes
b.1) Die Widmung
b.2) Die Vorbemerkung
b.3) Das Nachwort

5) Inhaltsangabe

6) Analyse
a) Inhaltsanalyse, Thematik
b) Charakterisierung und Analyse der Hauptfiguren
c) Sprachanalyse

7) Leserbezug

8) Eigene Stellungnahme

9) Quellenverzeichnis

1) Einleitung

Die Brisanz und Aktualität der Thematik, der zunächst ungewöhnlichen Erzählweise und die Gewissheit um den interessanten Schreibstil Morton Rhues, ließen mich dieses Buch lesen und genauer betrachten. Morton Rhue, Pseudonym für Todd Strasser, legte bereits 1981 mit seinem Buch „Die Welle“ ein bedeutendes Werk zu einer ebenfalls brisanten Thematik vor, das bis heute gerne im Deutschunterricht behandelt wird. Eben dieses Buch musste auch ich als Schülerin in der Unterstufe lesen und nicht nur auf literarische, sondern auch auf psychologische Weise analysieren. Bewegt durch diese, mir im Gedächtnis gebliebene Lesefreude, weitestgehend aufgrund der Thematik, interessierte ich mich für ein weiteres Werk Morton Rhues.

Auch dieses Werk „Ich knall euch ab“ ließ nach erstmaligem Lesen übermäßigen Raum für Gedanken, mögliche Lösungswege und Strategien, sodass ich mich für eine Analyse dieses Jugendbuches entschied. Aufgrund meiner Ideen und hervorgerufenen Gedanken und Gefühle zu diesem Buch, welche grundlegend ähnlich zu dem Buch „Die Welle“ sind, halte ich auch dieses Werk geeignet für den Deutschunterricht. Abgesehen jedoch von meiner eigenen Meinung, ist die Aktualität dieses Buches, rückblickend auf den Amoklauf des Schülers Robert Steinhäuser in Erfurt im Jahr 2002, und die Verhältnisse, sowie der Umgang an Schulen ein durchaus ansprechbares und geeignetes Thema im Unterricht.

2) Zum Autor

Todd Strasser ist der Name, welcher hinter dem US-amerikanischen Schriftsteller Morton Rhue steckt. Er ist am 5. Mai 1950 in New York City geboren. Nach seiner Schulzeit studierte Morton Rhue Literatur, später verdiente er seinen Unterhalt teilweise als Straßenmusiker in Europa. Auch als Journalist konnte Rhue sich einige Zeit in New York beschäftigen und hat sich durch zahlreiche Publikationen im „New Yorker“ und der „Village voice“, sowie mehrere Jugendromane einen Namen gemacht. Mit seinem Roman „Die Welle“, der auch fürs Fernsehen verfilmt wurde, ist Morton Rhue auch in Deutschland bekannt geworden. Eben dieser Roman, der von Hans-Georg Noack übersetzt wurde, ist mittlerweile eine klassische Schullektüre. Rhue liebt es in seinen Büchern kontroverse Themen wie Nationalsozialismus, Gewalt an Schulen oder Obdachlosigkeit für Jugendliche aufzugreifen.

In dem Roman Asphalt Tribe geht es um eine Gruppe von Straßenkindern in New York. Die Kinder müssen darum kämpfen, genügend Nahrung zu bekommen, einen Schlafplatz zu finden, nicht zu erfrieren, kurz gesagt: zu überleben. Viele jugendliche Leser des Romans zeigen sich von der Lektüre sehr beeindruckt. Sie heben vor allem die realistische Darstellungsweise hervor. Viele sprechen von einem Buch, das dem Leser die Augen öffnet für eine soziale Realität, die sonst eher außen vor bleibt.

In seinem 2006 erschienenen Roman Boot Camp beschreibt er Erziehungsanstalten für schwer erziehbare Kinder und Jugendliche, in denen sie mit Grausamkeiten und Demütigungen zum Gehorsam erzogen werden.

Alles in allem ist zu bemerken, dass Morton Rhue seine Romane gerne mit brisanten Themen bestückt, die Jugendliche bewegen. Viel Psychologie und Soziologie scheinen die Tiefen der jugendlichen Seelen ergründen zu wollen, um somit den Hauptfiguren seiner Romane einen Grund für ihre Existenz geben zu können.

3) Zum Buch: Ich knall euch ab!

Morton Rhue / Todd Strasser

Ich knall euch ab!

ISBN 3-473-54267-9

Ravensburger Taschenbuch

Aus dem Amerikanischen übersetzt von Werner Schmitz

Die deutsche Ausgabe des Romans ist mit einem Vorwort von Morton Rhue versehen und mit einem Nachwort des deutschen Jugendforschers Prof. Dr. Klaus Hurrelmann zum Thema Gewalt an deutschen Schulen. Sie erschien 2002 im Ravensburger Buchverlag (RTB 58172).

Die Originalausgabe dieses Buches erschien im Jahr 2000 bei Simon & Schuster, New York unter dem Titel „Give a Boy a Gun“.

„Die fiktive Autorin Denise leitet in ihre Textsammlung ein und kommentiert die Vorgänge zum Abschluss noch einmal. Die Story - die sich auf die Schüler-Amokläufe in Littleton 1999 bezieht - ist also ausreichend in pädagogisierend-moralisierende Kommentare eingehüllt, so dass es an Warnungen und Lektüre-Vorgaben nicht fehlt. Die Story selbst enthält weniger Wertungsvorgaben und führt auf eine eher nüchterne Weise in das Innenleben und die Handlungsmotivation der beiden Täter ein. Die Täter werden auch als Opfer erkennbar.“ (K.Dautel)

Das Buch ist eindeutig in die sozialkritische Kinder- u. Jugendliteratur einzuordnen. „Ich knall euch ab“ setzt sich mit einem sozialkritischen und problemorientierten Thema auseinander, welches ebenfalls durch seine Aktualität im Hinblick auf deutsche Ereignisse brilliert. Das gegenwartsnahe Schreiben Rhues entwickelt nunmehr nicht nur zu Jugendlichen eine Verbindung, sondern erfährt auch von Erwachsenen seine Anerkennung. Psychologie, gesellschaftliche Problematik, sozialkritische Auseinandersetzung und vor allem der versteckte Appell an das Umfeld der Jugendlichen lassen dieses Werk zu einem Besonderen werden.

4. Gestaltung des Buches

a) Das Cover: Farben, Schrift und ihre Wirkung auf den Leser

Das Cover konzentriert sich zunächst nur auf den Titel und stellt diesen auch in den Mittelpunkt. Weder Zeichnungen noch Bilder oder sonstige Illustrationen verstärken bei diesem Buch die Aussage dieses Satzes. Alleinig der Titel weist auf den Inhalt des Buches hin. Um den Titel in den Focus zu bringen, ist dieser auf hellem, beigefarbigen Hintergrund mit großen (jedoch nicht immer gleichgroßen) Druckbuchstaben und einem zusätzlichen Ausrufezeichen versehen, das der Aussage des Titels „Ich knall euch ab!“ Verstärkung verleiht.

Die nicht immer gleichmäßigen und gleichgroßen Buchstaben der Worte vermitteln dem Leser eine Unruhe, die sich im Kontext des Satzes widerspiegelt. Unregelmäßigkeit, Unruhe und Chaos werden durch diese Anordnung dem Leser vermittelt.

Die Farben der Schrift spielen gleichsam eine entscheidende Rolle in der Aussagekraft des Titels. Das Subjekt des Titels „Ich“ ist in den Farben Rot und Schwarz gedruckt, „knall“ ist durchgehend rot, wogegen die Worte „euch ab“ schwarz gedruckt auf dem Cover zu sehen sind. Die Farbe Rot symbolisiert zum einen „Gefahr“, zum anderen enthält sie die ebenfalls negative Konnotation „Blut“ im Kontext des Titels. Dadurch, dass das Verb „knall“ in Rot auf dem Cover zu erkennen ist, kann der Leser eine Tat, in diesem Fall das Abknallen, mit Blut konnotieren. Es entsteht demnach durch die rote Färbung des Verbs die Annahme zu einer Bluttat. Die schwarz gedruckten Worte dagegen symbolisieren den Tod und verstärken somit die gewaltlastende Aussage des Titels „Ich knall euch ab!“.

Am Rande des Covers sind schwarze Kreise zu erkennen, welche durchaus als Schusslöcher gedeutet werden können. Sie unterstützen die Aussage des Titels und verleihen den Eindruck von Gewalt und Grausamkeit. Die nicht ganz gleichmäßig verteilte rote Farbe auf den Buchstaben symbolisiert verlaufenes Blut und verstärkt somit diesen Eindruck.

b) Gestaltung des Textes

b.1) Die Widmung

Neben den üblichen Informationen über das Buch (Ausgabe, Übersetzung, Verlag, ISBN, etc.) beginnt es mit einer Widmung des Autors Morton Rhue. Er widmet dieses Buch allen Menschen, die jemals durch eine Schusswaffe verletzt oder getötet wurden und spricht sich bereits im ersten Satz gegen die Jugendgewalt aus („Für ein Ende der Jugendgewalt.“). Morton Rhue macht also schon vorab seinen Standpunkt klar und deutlich und weist bereits im ersten Satz seiner Widmung auf das Thema des Buches hin. Außerdem und was schließlich den Leser noch emotionaler berührt als seine ersten Widmungen, ist die Widmung an Kayla Rollan, welche im Alter von sechs Jahren von einem gleichaltrigen Mitschüler in der ersten Klasse erschossen wurde. Der Problematik des Buches wird durch die Widmung an eine namentlich genannte Person eine Aktualität, eine Authentizität und vor allem eine Persönlichkeit gegeben. Bereits mit der Nennung des Namens erfährt der Leser eine emotionale Bindung zur Thematik und empfindet Trauer und Ungerechtigkeit, doch vor allem stellt sich für ihn die Frage, wie es dazu überhaupt kommen konnte. Neugier und Wissensdurst des Lesers sind geweckt.

b.2) Die Vorbemerkung

Zudem enthält das Buch eine Vorbemerkung des Autors. Morton Rhue beschreibt in diesem Kommentar, was ihm zunächst am Schreiben von Jugendbüchern Freude bereitet hat. Mord war nie ein Thema seiner Bücher, da die Welt der Jugendlichen nicht aus Gewalt und Mord bestand. Durch die Amokläufe in Amerika und nun auch in Deutschland wurde jedoch einmal mehr deutlich, dass die Welt der Jugendlichen in Bezug auf Gewalt auf dem Vormarsch ist. Rhue klagt die schwer bewaffnete Industrienation USA an und will anhand seines Buches auf diese Problematik aufmerksam machen. Waffen gehören tatsächlich auch für Jugendliche zum Alltag, was darauf zurückzuführen ist, dass das Waffengesetz der USA die Erhältlichkeit von schweren Waffen erleichtert.

Rhue beschreibt des Weiteren in kurzen Umrissen die Tragödie von Littleton, welche seiner Meinung nach durch das Waffengesetz erleichtert wurde. Doch nicht nur in Amerika sind solche Amokläufe von Schülern an der Tagesordnung. Auch in Japan, Deutschland und Großbritannien gehören jugendliche Gewaltakte zur Realität. Der Vergleich zwischen Columbine und Erfurt liegt auf der Hand.

[...]

Ende der Leseprobe aus 25 Seiten

Details

Titel
Eine Romananalyse zu Morton Rhues "Ich knall Euch ab!"
Hochschule
Technische Universität Dortmund  (Germanistik)
Veranstaltung
Hauptseminar
Note
1,0
Autor
Jahr
2006
Seiten
25
Katalognummer
V65879
ISBN (eBook)
9783638583411
Dateigröße
532 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Morton, Rhue, Euch, Eine, Romananalyse, Hauptseminar
Arbeit zitieren
Melanie Rutten (Autor), 2006, Eine Romananalyse zu Morton Rhues "Ich knall Euch ab!", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/65879

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Eine Romananalyse zu Morton Rhues "Ich knall Euch ab!"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden