Judentum und Antisemitismus in Frankfurt am Main und Breslau 1866- 1914


Rezension / Literaturbericht, 2004

6 Seiten


Inhaltsangabe oder Einleitung

Die Rezension untersucht die Konstellationen von Judentum und Antisemitismus in mehrkonfessionellen Großstädten zur Zeit des Kaiserreichs an Hand der Arbeiten von Inge Schlotzhauer zu Frankfurt am Main und Till van Rahden zu Breslau. Im Mittelpunkt steht die Frage, warum sich im großstädtischen Raum vor dem Ersten Weltkrieg eine politische Kultur etablieren und erhalten konnte, in der Antisemitismus keine nennenswerte Rolle spielte.

Details

Titel
Judentum und Antisemitismus in Frankfurt am Main und Breslau 1866- 1914
Hochschule
Universität Bielefeld
Autor
Jahr
2004
Seiten
6
Katalognummer
V66698
ISBN (eBook)
9783638618403
ISBN (Buch)
9783656779230
Dateigröße
430 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Die Rezension untersucht die Konstellationen von Judentum und Antisemitismus in mehrkonfessionellen Großstädten zur Zeit des Kaiserreichs an Hand der Arbeiten von Inge Schlotzhauer zu Frankfurt am Main und Till van Rahden zu Breslau. Im Mittelpunkt steht die Frage, warum sich im großstädtischen Raum vor dem Ersten Weltkrieg eine politische Kultur etablieren und erhalten konnte, in der Antisemitismus keine nennenswerte Rolle spielte.
Schlagworte
Judentum, Antisemitismus, Frankfurt, Breslau, Antisemitismusforschung, Inge Schlotzhauer, Till von Rahden, Rezensionen, Großstadt, Großstädte, Juden
Arbeit zitieren
Thomas Gräfe (Autor:in), 2004, Judentum und Antisemitismus in Frankfurt am Main und Breslau 1866- 1914, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/66698

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Judentum und Antisemitismus in Frankfurt am Main und Breslau 1866- 1914



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden