Belastung und Beanspruchung am Beispiel Rettungsdienst. Folgen und Lösungswege


Einsendeaufgabe, 2019

7 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

Inhalt

1. Einleitung

2. Begriffserklärung
2.1 Belastung
2.2 Beanspruchung
2.3 Ermüdung
2.4 Stress

3. Erläuterung am Beispiel

4. Lösungsansätze

Literaturverzeichnis

1. Einleitung

Die Zahl der psychischen Erkrankungen steigt stetig. In dieser Arbeit soll beispielhaft anhand eines Mitarbeiters des Malteser Hilfsdienstes, speziell im Bereich des Rettungsdienstes Magdeburg, die Wirkung von Belastung und Beanspruchung, sowie Ermüdung und Stress veranschaulicht werden. Weiterhin sind die Folgen und mögliche Lösungsansätze aufzuzeigen.

Nachfolgend werden zunächst die nötigen Begrifflichkeiten definiert und deren Wirkung anschließend am selbstgewählten Beispiel erläutert.

2. Begriffserklärung

Wie eingangs erwähnt erfolgt nachfolgend die Erklärung der Grundbegriffe „Belastung“, „Beanspruchung“, „Ermüdung“, sowie „Stress“.

2.1 Belastung

Der Psychrembel beschreibt Belastung als „kurzzeitiger oder längerer Kontakt des Organismus mit Schadstoffen oder Strahlung.“ (Pschyrembel et al. 2007, S. 222) Es werden zwei Formen der Belastung unterschieden. Die äußere Belastung beschreibt die Einwirkung auf den Organismus von außen, die innere Belastung hingegen spiegelt die Einwirkung von innen auf den Organismus wider.

Demnach versteht man unter Belastung also alle auf den Menschen einwirkende Faktoren und Großen. Belastungen lassen sich nach verschiedenen Gesichtspunkten einordnen, wie beispielsweise nach ihrer Herkunft oder Art, wie sie sich auf den Organismus auswirken.

Belastungen im Sinne ihrer Auswirkung auf den Organismus sind negative Beanspruchungen.

2.2 Beanspruchung

„Die psychischen Beanspruchungen sind als die zeitlich unmittelbaren Auswirkungen der Belastungen im Individuum definiert. Sie sind abhängig von den jeweiligen überdauernden und aktuellen individuellen Voraussetzungen und Bewältigungsmöglichkeiten […].“ (Baur und Budnik 2013, S. 72)

Bei der Beanspruchung lassen sich zwei Seiten aufzeigen. Hierbei gibt es zum einen die positive Beanspruchung durch die Arbeitstätigkeit, welche für den Organismus lohnend und förderlich sind. Auf der anderen Seite stehen die negativen Belastungen durch die Arbeitstätigkeit, welche für den Organismus gesundheitsschädlich sind und ein hohes Maß an psychischen Kosten verursachen.

Zwischen Belastungen und Beanspruchungen bestehen generell Rückkopplungsprozesse, wodurch beide unmittelbar zusammenhängen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 7 Seiten

Details

Titel
Belastung und Beanspruchung am Beispiel Rettungsdienst. Folgen und Lösungswege
Hochschule
Hochschule Magdeburg-Stendal; Standort Magdeburg
Veranstaltung
Arbeits- & Organisationspsychologie
Note
1,7
Autor
Jahr
2019
Seiten
7
Katalognummer
V704389
ISBN (eBook)
9783346209306
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Arbeitspsychologie, Organisationspsychologie, Arbeits- & Organisationspsychologie, Rettungsdienst, Stress, Ermüdung, Belastung, Beanspruchung
Arbeit zitieren
Johannes Hort (Autor), 2019, Belastung und Beanspruchung am Beispiel Rettungsdienst. Folgen und Lösungswege, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/704389

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Belastung und Beanspruchung am Beispiel Rettungsdienst. Folgen und Lösungswege



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden