Zukunftsorientierung - Die Szenario-Technik im Politikunterricht


Hausarbeit, 2007
16 Seiten

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

I. Einleitung

II. Hauptteil
1. Was ist ein Szenario?
2. Was ist die Szenario-Technik?
3. Geschichte und Anwendungsgebiete der Szenario-Technik
4. Schrittfolge der Szenario-Methode
5. Die Szenario-Technik am Beispiel „Klimawandel“

III. Abschließendes Resümee

IV. Quellen- und Literaturverzeichnis

I. Einleitung

Die vorliegende Hausarbeit befasst sich mit der Thematik der Szenario-Technik, insbesondere als Methode für den Politik- und Sozialwissenschaftsunterricht.

Zunächst wird auf die Szenario-Technik im Allgemeinen, das heißt ihre Geschichte und Anwendungsgebiete, die Vorgehensweise beziehungsweise Schrittfolge sowie auf den Begriff Szenario, eingegangen. Diese theoretischen Erläuterungen sollen die praktischen Ausführungen, welche am Beispiel „Klimawandel“ durchgeführt werden, einleiten.

Dies stellt den letzten Teil der Hausarbeit dar. Mit Hilfe von Daten des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaveränderung (IPCC) und des Bundesamtes für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) wird die Szenario-Technik durchgeführt. Dabei wird auf das zuvor Erarbeitete zurückgegriffen. Diese Durchführung ist für den schulischen Gebrauch im Politik- und Sozialwissenschaftsunterricht geeignet. Arbeitaufträge und Tabellen sind teilweise vom BMU übernommen worden.

Im Schlussteil wird resümierend zum Vorangegangenen Stellung genommen und eine persönliche Einschätzung der Szenario-Technik als Methode für die Simulation von unsicheren Zukünften sowie als Instrument für eine sicherere Planbarkeit abgegeben.

II. Hauptteil

1. Was ist ein Szenario?

„Szenarien vertiefen die Einsicht in die netzartigen Wechselwirkungen der mannigfaltigen Einflusskräfte komplexer gesellschaftlicher und natürlicher Systemzusammenhänge“[1]

Richtig müsste es im Deutschen Szenarium heißen. Der Plural lautet Szenarios oder Szenarien.[2]

Den Begriff Szenario findet man in verschiedenen Bereichen aus Alltag, Beruf und Kultur. Einige Beispiele werden im Folgenden aufgezählt.

- Ein szenisch gegliederter Entwurf eines Theaterstücks, Films oder Comics
- Ein vorstellbares Bild, z.B. bei Reden
- Informations- und Softwaretechnik
- Bei der Arbeit mit Modellen, bei denen nur wenige bekannte Ausgangsgrößen vorhanden sind, z.B. Klimatologie
- Bei einer Musikband
- Bei hypothetischen Aufeinanderfolgen von Ereignissen, die zur Beachtung kausaler Zusammenhänge konstruiert werden, z.B. anhand der Szenario-Technik.[3]

2. Was ist die Szenario-Technik?

Die Szenario-Technik „greift auf ein paar echte Fakten zurück, lässt aber zugleich lebhafter Fantasie freien Raum.“[4]

Die Szenario-Technik ist eine Methode, um „mögliche Zukünfte“ als Szenarien zu entwickeln, darzustellen und sie zu analysieren.[5]

Ausgangspunkt der Szenario-Technik ist ein gesellschaftliches Problem, über das es kein gesichertes Wissen über seine zukünftige Entwicklung gibt und keine Prognose möglich ist. Es werden Extremszenarios entwickelt: zum einen das positive Extremszenario, welches den bestmöglichen Verlauf in die optimale Zukunft zeigt, zum anderen das negative Extremszenario, welches den schlechtestmöglichen Verlauf in die schlimmste Zukunft beschreibt und das Trendszenario, das den mittleren Weg als Fortsetzung der Gegenwart zeichnet.[6]

Die entstandenen Szenarien sind jedoch weder Prognosen, welche auf exakten Informationen aus Gegenwart und Vergangenheit basieren, noch realitätsferne Utopien. Mit der Technik werden Daten und Informationen mit Einschätzungen und Meinungen kombiniert, um so eine detaillierte Beschreibung von möglichen Zukünften zu erhalten. Es sind Denkmodelle, welche helfen sollen im Hinblick auf die Gestaltung der Zukunft handlungsfähig zu werden.[7]

3. Geschichte und Anwendungsgebiete der Szenario-Technik

„Auch für die Szenario-Methode gilt der Satz: Der Krieg ist der Vater aller Dinge, (…).“[8]

Die Szenario-Technik hat ihren Ursprung im Militär. Dort dient sie, um Kriegskünste für den Ernstfall zu trainieren. Dazu werden mögliche Kriegskonstellationen in Form von Szenarien entworfen und die Erfolgsaussichten der Strategien ausgelotet.[9] Der strategische Zweck ist, die Militärs für den Umgang mit ungewohnten Umfeldsituationen zu sensibilisieren. Sie sollen dahin gebracht werden, in ungewohnten Situationen die bestmögliche Reaktion zu zeigen.[10]

In den 1970er Jahren fand die Szenario-Technik Eingang in die Wirtschaft, vor allem in den von der Ölkrise am stärksten betroffenen Branchen wie die Mineralöl- und die Autoindustrie. Sie waren die ersten, die Szenarien nutzten, um zukunftorientiert und langfristig abgesichert planen zu können. Da sich die Umweltsituationen der Unternehmen auf dem weltweiten Markt in den 1980er Jahren nicht verbesserten, etablierte sich die Technik als Instrument der strategischen Planung.[11] Man nutzt die Szenario-Methode heute, um sich auf zukünftige Marktentwicklungen in einer turbulenten Unternehmensumwelt vorzubereiten.[12]

Weitere Anwendungsgebiete sind die Politik, beispielsweise die Umweltpolitik oder auf kommunaler Ebene, und die ökonomische, ökologische und politische Bildung im Rahmen der schulischen und außerschulischen Bildung.[13]

4. Schrittfolge der Szenario-Methode

1) Problembeschreibung: Der zu behandelnde Gegenstand muss eingegrenzt werden, um präzise arbeiten zu können. Dieser muss in der Zukunft bedeutsam sein und darf nicht prognostiziert werden können, indem die Gegenwart fortgeschrieben wird.[14] Dabei sind drei Vorentscheidungen zu treffen. Zum einen, ob das Problemfeld sehr weit oder eher eng gefasst werden kann (Sachliche Dimension). Zum anderen, ob es sich um kurz-, mittel- oder langfristige Zukunftsszenarien handeln soll (Zeitliche Dimension) und außerdem, ob sich die Szenarien auf lokalen, regionalen, nationalen oder internationalen Raum beziehen (Räumliche Dimension).[15]
2) Bestimmung der Einflussbereiche und –faktoren sowie der Deskriptoren: Es müssen die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Einflussbereiche und – faktoren, welche wahrscheinlich Auswirkungen auf die Zukunft haben werden bestimmt und anhand von Deskriptoren näher beschrieben werden.[16]

Hilfreich hierbei kann es sein zunächst eine Leitfrage zur in 1) eingegrenzten Problematik zu entwerfen und anhand dieser ein sogenanntes Systembild zu entwerfen, in welchem die wichtigsten Faktoren als Bildsymbole enthalten sind.[17]

3) Entwicklung von Szenarien: Die Extremszenarien und das Trendszenario werden entworfen und im Szenariotrichter visualisiert.[18] Dies gilt als Höhepunkt der Szenario-Technik, da nun aus den vorher gewonnen Informationen ganzheitliche Zukunftsbilder entworfen werden sollen, die mögliche Zukunftsentwicklungen und ihre Konsequenzen sichtbar und diskutierbar machen.[19]

[...]


[1] Vgl. Hillmann, K.-H., Wörterbuch der Soziologie, 1994, S. 858

[2] Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Szenario

[3] Vgl. ebd.

[4] Vgl. http://www.bmu.de/klimaschutz/bildungsservice/klimaszenarien/doc/print/35136.php

[5] Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Szenario-Technik

[6] Vgl. Reinhardt, S., Politik-Didaktik, 2005, S. 137

[7] Vgl. Kuhn, H.-W., Massing, P. (Hrsg.), Lexikon der politischen Bildung Band 3, 2000, S. 180-181

[8] Vgl. http://www.sowi-online.de/methoden/dokumente/retzmszen.htm

[9] Vgl. ebd.

[10] Vgl. von Reibnitz, U., Szenarien – Optionen für die Zukunft, 1987, S. 12

[11] Vgl. ebd., S. 12-13

[12] Vgl. http://www.sowi-online.de/methoden/dokumente/retzmszen.htm

[13] Vgl. ebd.

[14] Vgl. Reinhardt, S., Politik-Didaktik, 2005, S. 144

[15] Vgl. http://www.sowi-online.de/methoden/dokumente/retzmszen.htm

[16] Vgl. Reinhardt, S., Politik-Didaktik, 2005, S. 144

[17] Vgl. Kuhn, H.-W., Massing, P. (Hrsg.), Lexikon der politischen Bildung Band 3, 2000, S. 182

[18] Vgl. Reinhandt, S., Politik-Didaktik, 2005, S. 145

[19] Vgl. Kuhn, H.-W., Massing, P. (Hrsg.), Lexikon der politischen Bildung Band 3, 2000, S. 182

Ende der Leseprobe aus 16 Seiten

Details

Titel
Zukunftsorientierung - Die Szenario-Technik im Politikunterricht
Hochschule
Bergische Universität Wuppertal
Autor
Jahr
2007
Seiten
16
Katalognummer
V72318
ISBN (eBook)
9783638623612
Dateigröße
757 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Zukunftsorientierung, Szenario-Technik, Politikunterricht
Arbeit zitieren
Volker Henn (Autor), 2007, Zukunftsorientierung - Die Szenario-Technik im Politikunterricht, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/72318

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Zukunftsorientierung - Die Szenario-Technik im Politikunterricht


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden