Die Bedeutung des Themas 'Zeit' im Grundschulunterricht


Seminararbeit, 1999
13 Seiten, Note: 1

Leseprobe

Inhalt

1 Einleitung

2 Definition „Zeit“

3 Zeitmesser
3.1 Die Uhr
3.2 Die Sonnenuhr
3.2.1 Die Sand- und Wasseruhr
3.3 Die Räderuhren
3.4 Das Pendel

4 Die Bedeutung des Themas „Zeitmessung“ im Grundschulunterricht

5 Schlußbetrachtung

6 Literaturverzeichnis

1 Einleitung

Im Rahmen des Seminars „Meß- und Zeichengeräte, Werkzeuge – Beispiele zur Mathematik einfacher technischer Geräte“, verfaßte ich die folgende Hausarbeit zum Thema „Die Bedeutung des Themas Zeit im Grundschulunterricht“.

Dabei beziehe ich mich vorwiegend auf Bernold Picker, der im Rahmen des Themas „Zeitpunkte und Zeiträume“ vier aufeinander aufbauende Artikel in der Zeitschrift „Sachunterricht und Mathematikunterricht in der Primarstufe“ veröffentlichte.

Im 1. Kapitel meiner Hausarbeit werde ich eine Definition von Zeit voranstellen und in diesem Zusammenhang die Begriffe Zeitspanne und Zeitpunkt mit einbeziehen, weil diese von großer Bedeutung bei der Behandlung des Themas „Zeit“ sind.

Im 2. Kapitel stelle ich sodann verschiedene Zeitmesser, wie z.B. die Sonnenuhr und die Sanduhr vor. Diese Zeitmesser sind auch bei der Gestaltung einer Unterrichtsstunde bzw. Unterrichtseinheit zu verwenden.

Im 3. Kapitel komme ich zum Hauptthema meiner Hausarbeit, zur Bedeutung des Themas „Zeit“ in der Grundschule. In diesem Kontext werde ich auf die Probleme in der heutigen Gesellschaft, in Bezug auf die Erarbeitung des Themas in der Grundschule, eingehen sowie Lernziele für eine Unterrichteinheit in der Grundschule formulieren.

Im Anschuß an das 3. Kapitel werde ich eine Schlußbetrachtung verfassen, um so einen Ausklang des Themas darzustellen.

Am Ende meiner Hausarbeit befindet sich außerdem ein Literaturverzeichnis, in dem die von mir verwendete Literatur aufgelistet ist.

2 Definition „Zeit“

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Def. Zeit: „Das nicht umkehrbare, nicht wiederholbare

Nacheinander, das manifest erfahrbar bzw. bewußt wird als

Aufeinanderfolge von Veränderungen und Ereignissen in Natur

und Geschichte.“[1]

Bei allen Zeitbestimmungen und Zeitangaben ist sehr sorgfältig zwischen Zeitpunkt und Zeitspanne (Zeitraum) zu unterscheiden. Bei einer Zeitspanne handelt es sich um einen Zeitabschnitt zwischen zwei Zeitpunkten. Eine Zeitspanne ist eine Größe.

Die Relation „dauert so lange wie“ ist eine Äquivalenzrelation und teilt die Vorgänge in Klassen ein. Die Zeitspanne ist somit die Klasse (Menge) aller gleich lange dauernden Vorgänge.[2] Die Dauer (Zeitspanne) ist eine Eigenschaft eines Vorganges, die mit anderen genau so lange dauernden Vorgängen eine Gemeinsamkeit hat.

Zeitpunkt nennen wir dagegen einen Punkt auf der Skala einer Uhr.

Die Meßwerkzeuge der Zeitmessung sind heute überwiegend Uhren, aber Uhren sind keine Repräsentanten von Zeitspannen. Uhren messen die Zeit durch die Bewegung des Zeigers auf der Skala.

Menschen können Zeitspannen nicht direkt wahrnehmen, sondern erkennen lediglich anhand der Bewegung des Zeigers an einer Uhr die Dauer des Vorgangs. Durch die Ordnungsrelation „dauert länger als“ und ihre Umkehrung, „dauert kürzer als“, kann man Zeitspannen miteinander vergleichen. Durch die Transitivität der Ordnungsrelation kann man schließlich die Vorgänge und Abläufe in eine Reihe ordnen. Das Rechnen mit Zeitpunkten entspricht daher dem Rechnen mit Ordnungszahlen.[3]

Bei großen Unterschieden in der Dauer von Vorgängen benutzen wir unsere Erinnerung, um die Vorgänge zu ordnen. Wenn es sich allerdings um kleinere Abstände und genaue Differenzierung handelt, benutzt man häufig zur Unterstützung des Ordnungsprozesses „objektive“ Meßgeräte. Die Dauer eines Vorgangs ist von seinem Anfang und Ende bestimmt.

[...]


[1] Meyers Grosses Taschenlexikon, S. 220.

[2] Vgl. Picker 1988, S. 178.

[3] Vgl. Picker 1988, S. 222.

Ende der Leseprobe aus 13 Seiten

Details

Titel
Die Bedeutung des Themas 'Zeit' im Grundschulunterricht
Hochschule
Universität Lüneburg  (Sachunterricht)
Veranstaltung
Seminar: Meß- und Zeichengeräte, Werkzeuge – Beispiele zur Mathematik einfacher technischer Geräte
Note
1
Autor
Jahr
1999
Seiten
13
Katalognummer
V7280
ISBN (eBook)
9783638145916
Dateigröße
497 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Bedeutung, Themas, Zeit, Grundschulunterricht, Seminar, Meß-, Zeichengeräte, Werkzeuge, Beispiele, Mathematik, Geräte
Arbeit zitieren
Meike Brinkmann (Autor), 1999, Die Bedeutung des Themas 'Zeit' im Grundschulunterricht, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/7280

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Bedeutung des Themas 'Zeit' im Grundschulunterricht


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden