Zwischen Ancien Régime und Liberalismus (1808-1833)


Seminararbeit, 2005

12 Seiten, Note: 2,7


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Erste Versuche zur Überwindung des Absolutismus
2.1 Der Unabhängigkeitskrieg gegen Frankreich
2.1.1 Die Verfassung von 1812
2.2 Das Ende des Unabhängigkeitskriegs
2.2.1 Die Rückkehr des Absolutismus
2.2.2 Ferdinand VII als absoluter Herrscher (1814-1820)
2.3 Der erfolgreiche Pronunciamento
2.3.1 El Trienio Constitutional
2.4 Das unheilvolle Jahrzehnt
2.4.1 La década absolutista

3 Schlussbetrachtung

Literaturverzeichnis

1 Einleitung

In der vorliegenden Hausarbeit „Zwischen Ancien Régime und Liberalismus“ möchte ich mich mit den historischen Ereignissen in Spanien zwischen den Jahren 1808-1833 beschäftigen.

Zu Beginn des 19.Jahrhunderts war Spanien eine von feudalen Strukturen geprägte Monarchie. Jedoch wurde Spanien im Jahr 1808 von den Franzosen besetzt und es kam zum Unabhängigkeitskrieg gegen Frankreich. Was in diesen Jahren politisch geschah, möchte ich näher beleuchten und darlegen.

Die Verfassung von Bayonne und die spätere legendäre Verfassung von 1812 in Cádiz sind die ersten Versuche den Absolutismus zu überwinden. Welche Reformen und welche Ideologie die Liberalen zu verfolgen versuchten, möchte ich in dieser Hausarbeit beschreiben.

Nach der Rückkehr Ferdinands VII aus französischer Gefangenschaft 1814 wurde der Absolutismus in Spanien wieder eingeführt. Im Folgenden wird untersucht Mit welchen repressiven Mitteln dies geschah und welche Konsequenzen dies für die spanische Gesellschaft hatte.

Die politische Lage Spaniens ist in dieser Zeit als sehr unstabil zu beschreiben und es kam während der Regierungszeit Ferdinands VII zu häufigen Regierungswechseln.

Im Jahr 1820 kam es wiederum zum radikalen Wechsel, die Liberalen kamen durch einen Pronunciamento im liberalen Cádiz wieder an die Macht und daraufhin folgten die drei konstitutionellen drei Jahre in Spanien.

Jedoch währte diese Zeit nicht lange und Ferdinand VII übernahm wieder das Zepter. Es folgte abermals eine absolutistische Ära, die bis zu seinem Tode 1833 anhielt.

All diese Ereignisse werden in dieser Hausarbeit in chronologischer Reihenfolge dargestellt und thematisiert.

2 Erste Versuche zur Überwindung des Absolutismus

2.1 Der Unabhängigkeitskrieg gegen Frankreich

Das 19. Jahrhundert wird oft als Jahrhundert des Übergangs bezeichnet. Ein solches war es auch in Spanien, jedoch auf eine andere Art und Weise, als in den benachbarten Ländern Europas.

Am 5. Mai 1808 erfolgte die Abdankung Karls IV zugunsten Napoleons. Im Juni desselben Jahres erfolgte die Proklamierung von Joseph, Napoleons Bruder, zum spanischen König.

Spanien wurde 1808 von den Franzosen besetzt und es kam zum Unabhängigkeitskrieg gegen Frankreich (1808-1814)[1]. Im Jahr 1808 wurde von Joseph Bonaparte die von seinem Bruder Napoleon oktroyierte Verfassung von Bayonne[2] proklamiert. Die historische Bedeutung dieser Verfassung liegt darin, dass zum ersten Mal versucht wurde einen Übergang vom Absolutismus zum (Schein-) Konstitutionalismus zu schaffen. „Era en realidad la primera Constitución, propiamente dicha, de la Historia de España. No obstante, no era particularmente liberal“.[3]

Bonapartes Herrschaft hatte einige Reformen im Bildungswesen zur Folge. Zudem wurden im religiösen Bereich die Inquisition und einige Orden abgeschafft. Die Herrschaft sah ein zentralistisches System vor, in dem die Cortes als einflusslose Vertretung fungierten.

Die Spanier wollten keine französische Herrschaft in ihrem Land und rebellierten. Am 2.März 1808 stellte sich die Bevölkerung Madrids gegen die französischen Streitkräfte, als Beispiel für den Rest des Landes. Somit begann der Unabhängigkeitskrieg der von 1808 bis 1814. andauerte[4]. Eine Minderheit der Spanier, die afrancesados, schlossen sich den napoleonischen Regime an, die Mehrheit der Spanier jedoch waren gegen die Franzosen und wehrten sich in Guerrillakriegen. „Los guerilleros hacían la vida impossible a los franceses en España".[5]

Während der Kampf der Spanier mit Unterstützung durch ein englisches Herr unter Sir Arthur Wellington gegen die Franzosen andauerte, berief die Zentraljunta in den unbesetzten Gebieten und den hispanoamerikanischen Provinzen die Cortes nach Cádiz.[6]

2.1.1 Die Verfassung von 1812

Die Verfassung von 1812 wurde zur Magna Charta des spanischen Liberalismus. „Ciento ochenta y cuatro diputados firmaron el nuevo código político que acaba con el Antiguo Régimen y configuraba el Nuevo, abriendo una época distinta en la historia España”.[7] [8]

[...]


[1] Vgl. hierzu: Hans-Otto Kleinmann: Epochenüberblick. In: Kleine Geschichte Spaniens. Stuttgart: Reclam 2002. S.256.

[2] Vgl. hierzu: La constitucíón española de Bayonna, 1808. In: Historia General de España y América. Del Antiguo al Nuevo Régimen. Hasta la muerte de Fernando VII. Madrid: Ediciones Rialp, S. A. 1992. S.567-585.

[3] Vgl. hierzu: Gabriel H. Lovett: El intento afrancesado y la guerra de Indepencia. In: Historia General de España y America. S.173.

[4] Vgl.: ebd. S.174.

[5] Vgl.: ebd. S.242.

[6] Vgl. hierzu: Federico Suárez Verdeguer: Lista de Diputados en las Cortes de Cádiz. In: Historia General de España y América. S.255ff.

[7] Vgl. hierzu: Constitución Española de Cádiz, 1812. In: Historia General de España y América. S.587-616.

[8] Vgl.: ebd. S.280.

Ende der Leseprobe aus 12 Seiten

Details

Titel
Zwischen Ancien Régime und Liberalismus (1808-1833)
Hochschule
Georg-August-Universität Göttingen
Note
2,7
Autor
Jahr
2005
Seiten
12
Katalognummer
V76596
ISBN (eBook)
9783638819022
Dateigröße
413 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Zwischen, Ancien, Régime, Liberalismus
Arbeit zitieren
Christin Wetzel (Autor), 2005, Zwischen Ancien Régime und Liberalismus (1808-1833), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/76596

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Zwischen Ancien Régime und Liberalismus (1808-1833)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden