Bildungssysteme im Vergleich


Referat (Ausarbeitung), 2007

10 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Kriterien

3 Allgemeine Informationen zu Bildungssystemen
3.1 Elementarbereich
3.2 Primarbildung: Das Alter als wichtigstes Kriterium
3.3 Sekundarbereich
3.4 Tertiärer Bereich

4 Schulsysteme im Vergleich
4.1 Auf welcher Ebene, in welcher Altersstufe finden Selektionen statt?
4.2 Gibt es landesweit eine einheitliche Ausbildung?
4.3 Wie viele Personen eines Jahrgangs erreichen den

höchsten formalen Schulabschluss?

5 Fazit

1. Einleitung

Bildung und Ausbildung sind von Land zu Land sehr verschieden und prägen berufliche Mobilitätsprozesse, d. h. dass das Leben der Menschen stark von dem Bildungssystem des jeweiligen Landes abhängt.

Die Unterschiedlichkeit der Bildungssysteme wird am Vergleich der drei Staaten Deutschland, Großbritannien und Dänemark dargestellt, da an diesen Beispielen die drei Hauptmodelle der Bildungssysteme verglichen werden können.

Zunächst werden Kriterien zum Vergleich von Bildungssystemen vorgestellt, bevor allgemeine Informationen folgen. Dann werden die Bildungssysteme der drei oben genannten Länder anhand der Kriterien gegenübergestellt. Abschließend wird ein Fazit gezogen.

2. Kriterien

Bildung und Ausbildung lassen sich an dem Ausmaß ihrer Stratifizierung und Standardisierung kennzeichnen. Das Ausmaß an Stratifizierung wiederum erkennt man an der Selektivität eines Bildungssystems (vgl. Allmendinger/Hinz, 1997, S. 252). Um die Selektivität eines Bildungssystems festzustellen, kann man sich an vier Hauptfragen orientieren:

- Auf welcher Ebene, in welcher Altersstufe finden Selektionen statt?
- Wie viele Personen eines Jahrgangs erreichen den höchsten formalen Schulabschluss?
- Gibt es landesweit eine einheitliche Ausbildung?
- Sind die Curricula und das Ausbildungsreglement für Auszubildende einheitlich? (vgl. Allmendinger/Hinz, 1997, S. 252, 253)

Diese vier Fragen ermöglichen einen Vergleich verschiedener Bildungssysteme.

3. Allgemeine Informationen zu Bildungssystemen

3.1. Elementarbereich

Das Eintrittsalter für den Elementarbereich ist in den einzelnen Staaten unterschiedlich. In der Regel nehmen Vorschuleinrichtungen mit Bildungsfunktion Kinder ab dem Alter von drei Jahren auf. Zusätzlich besteht z. B. in Großbritannien die Möglichkeit, dass Kinder bereits vor dem dritten Lebensjahr in Krippen oder Kindertagestätten betreut werden. Hier gibt es ein öffentliches Betreuungsangebot für Kinder dieser Alterstufe (vgl. Eurydice, 2005, S. 67).

Die Teilnahme am Angebot des Elementarbereichs erfolgt in allen Staaten ausschließlich auf freiwilliger Basis. Dabei haben die Institutionen keine direkte schulvorbereitende Rolle, sondern übernehmen eher die Aufgabe einer familienerziehenden Betreuung (vgl. Eurydice, 2005, S. 67).

3.2. Primarbildung: Das Alter als wichtigstes Kriterium

Mit der Primarbildung setzt zu Beginn des Schuljahres in allen Staaten die allgemeine Schulpflicht ein (vgl. Eurydice, 2005, S. 70).

In der Primarbildung finden sich aber auch erste Unterschiede in den Bildungssystemen verschiedener Staaten. Das Hauptkriterium für die Einschulung ist das Alter des Kindes. In den einzelnen Staaten gibt es unterschiedliche Altersgrenzen. Die Einschulung findet z. B. in Deutschland mit sechs, in Großbritannien mit sieben Jahren statt. Oft ist jedoch auch eine frühere Einschulung möglich.

In den meisten europäischen Staaten müssen die Kinder das erforderliche Mindestalter für den Schuleintritt während des Kalenderjahres erreichen, wohingegen die Kinder in Deutschland das Mindestalter für die Aufnahme vor einem bestimmten Stichtag erreicht haben müssen. Als zusätzliches Kriterium wird in Deutschland die Reife herangezogen, um Kinder eventuell früher einschulen zu lassen oder um ein Jahr zurückzustellen. Die Reife des Kindes wird dabei durch unterschiedliche Verfahren wie psychologische Untersuchungen, Fähigkeitstests oder die Meinung der Eltern beurteilt (vgl. Eurydice, 2005, S. 70).

[...]

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Bildungssysteme im Vergleich
Hochschule
Eberhard-Karls-Universität Tübingen  (Institut für Erziehungswissenschaft)
Veranstaltung
Lebenslauf und Biographie
Note
2,0
Autor
Jahr
2007
Seiten
10
Katalognummer
V83502
ISBN (eBook)
9783638907149
Dateigröße
474 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Bildungssysteme, Vergleich, Lebenslauf, Biographie
Arbeit zitieren
Katrin Schenk (Autor), 2007, Bildungssysteme im Vergleich, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/83502

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Bildungssysteme im Vergleich



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden