Das Ruhrgebiet von 1945 bis heute


Seminararbeit, 2002

13 Seiten, Note: 2


Leseprobe

Inhalt

1 Einleitung

2 Die letzten Kriegswochen und die Nachkriegszeit

3 Das Wirtschaftswunder

4 Die Kohlekrise

5 Der Strukturwandel
5.1 Der ökonomische Wandel
5.2 Der soziale Wandel
5.3 Der verkehrsinfrastrukturelle Wandel
5.4 Der ökologische Wandel

6 Wirtschafts- und strukturpolitische Maßnahmen

7 Literaturverzeichnis

1 Einleitung

Das Ruhrgebiet hat sich in den letzten 57 Jahren drastisch verändert. Es hat sich von einer durch den 2. Weltkrieg gezeichneten Trümmerlandschaft zu einer Dienstleistungslandschaft entwickelt. Vor allem in den letzten 20 Jahren hat es sich stark gewandelt. Die einzelnen Schritte dieser Veränderung und ihre Ursachen sollen im folgenden genauer beleuchtet werden. Dabei soll auf das Ende des Krieges und die Nachkriegsjahre, die Zeit des Wirtschaftswunders und den Strukturwandel eingegangen werden, und somit der Bogen bis zur heutigen Zeit gespannt werden. Trotz dieses Wandels und vor allem auch der Krisen ist das Ruhrgebiet nach wie vor der größte Ballungsraum Deutschlands und Europas

2 Die letzten Kriegswochen und die Nachkriegszeit

Im Frühjahr 1945 war gerade das Ruhrgebiet besonderer Angriffspunkt der Alliierten. Mitte Februar beschloss das Oberkommando der Alliierten ein „Ruhrabriegelungsprogramm“. Dabei wurden strategisch wichtige Punkte wie Eisenbahn- und Straßenbrücken, Bahnanlagen, Industriebetriebe, Kraftfahrzeugparks, Kasernen, Flughäfen, Nachschubdepots, Truppenlager und Verschiebebahnhöfe Ziel der Luftangriffe, die Tag und Nacht geflogen wurden. Zwischen Februar und April 1945 war das Rhein-Ruhrgebiet pausenlos Jagdbomber-Tiefangriffen ausgesetzt. „Die psychologischen Auswirkungen dieser aufgrund des zusammengebrochenen Alarmsystems sowie der hohen Geschwindigkeit der Jagdflugzeuge zumeist ohne Vorwarnung stattfindenden Angriffe und die in ihrem Ausmaß gesteigerte Bombardierungen durch die zwei- und viermotorigen Bomberverbände führten der betroffenen Bevölkerung und schließlich auch den örtlich tätigen Parteiführern drastisch die endgültig hoffnungslos gewordene militärische Situation im zusammenbrechenden „Dritten Reich“ vor Augen.“1 In dieser Zeit wurden die Städte Essen, Dortmund, Hagen und Witten buchstäblich ausgelöscht. Noch kurz vor Kriegsende wurden im Ruhrgebiet Tausende von Menschen durch Bombenangriffe getötet. Das Ruhrgebiet wurde von den Alliierten als „Todeszone Ruhr“ bezeichnet. Zwischen dem 15. und dem 21. April 1945 beendeten die einzelnen Teile des Ruhrgebiets ihre Kämpfe und kapitulierten.2

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs glich das Ruhrgebiet einer Mondlandschaft. Es war eine einzige Trümmerwüste, in deren Ruinen die zurückgebliebenen Einwohner lebten. Über mehrere Jahre war der Alltag durch Ernährungs- und Wohnungsprobleme gekennzeichnet, durch schlimme Hungerwinter und Krankheiten wie Tuberkulose. Das System der Essensmarken wurde eingeführt; jeder Bürger bekam eine Tagesration zugeteilt, wobei zwischen Normalverbraucher und Schwerarbeiter unterschieden wurde. Vor den Lebensmittelgeschäften gab es lange Schlangen, denn Lebensmittel waren knapp. Beim Wiederaufbau machte auch die Beseitigung der großen Trümmermengen Probleme. Erst die Aufbauförderung und der damit verbundene Marshallplan sowie das Demokratisierungsprogramm der Alliierten schaffte ab 1947 die Grundlage für den Wiederaufbau. Somit wurde der Weg zur 1949 gegründeten Bundesrepublik Deutschland geebnet.3

[...]


1 http://www.hco.hagen.de

2 Vgl. http://www.hco.hagen.de

3 Vgl. http://www.hco.hagen.de

Ende der Leseprobe aus 13 Seiten

Details

Titel
Das Ruhrgebiet von 1945 bis heute
Hochschule
Universität Duisburg-Essen  (Geographie)
Veranstaltung
Seminar: NRW – eine Landeskunde
Note
2
Autor
Jahr
2002
Seiten
13
Katalognummer
V8474
ISBN (eBook)
9783638154352
ISBN (Buch)
9783638847940
Dateigröße
473 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Ruhrgebiet, Seminar, Landeskunde
Arbeit zitieren
Mareike Hofmann (Autor:in), 2002, Das Ruhrgebiet von 1945 bis heute, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/8474

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Das Ruhrgebiet von 1945 bis heute



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden