Mark Twains “The Notorious Jumping Frog of Calaveras County” als Local Color Literatur


Seminararbeit, 2007

14 Seiten, Note: 2,7


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Local Color Fiction
2.1 Definition
2.2 Historische Entwicklung
2.3. Merkmale
2.3.1 Authentizität
2.3.2 Die häufigste Form ist die Kurzgeschichte
2.3.3 Satire, Ironie und schwarzer Humor
2.3.4 Charaktere - Einwohner der Region
2.3.5 Themen sind hauptsächlich die Urbanisierung, die ländliche Entvölkerung, Immigration, Anspannungen zwischen verschiedenen Ethischen Gruppierungen und interne Migration

3. “The Notorious Jumping Frog of Calaveras County”
3.1 Inhalt
3.2 Authentizität in „The notorious jumping frog of Calaveras County“
3.3 „The notorious jumping frog of Calaveras County“ – eine Kurzgeschichte
3.4 Satire, Ironie und schwarzer Humor in „The notorious jumping frog of laveras County“
3.5 Die Charaktere – Einwohner der Region in „The notorious jumping frog of Calaveras County“
3.6 Themen sind hauptsächlich die Urbanisierung, die ländliche Entvölkerung, Immigration, Anspannungen zwischen verschiedenen Ethischen Gruppierungen und interne Migration in „The notorious jumping frog of Calaveras County“

4. Zusammenfassung

5. Literaturverzeichnis

1. Einleitung

Im Rahmen des Proseminars „American Classics Mark Twain“ beschäftigten wir uns mit einigen Kurzgeschichten von Mark Twain. Hierbei wurde deutlich, dass es nicht leicht ist, Twain richtig zu verstehen und seinen Humor und die Ironie zu begreifen.

Mark Twain gehört zu den populärsten Autoren Amerikas und sein Stil ist in allen seinen Werken wieder zu erkennen. Ob Kurzgeschichte oder Roman – seine unverwechselbare Art erkennt man sofort. Nun ist er nicht hauptsächlich Autor des Local Color, sondern zählt eigentlich zu der Epoche des Realismus. Scharfzüngig kritisiert er die amerikanische Gesellschaft und den alltäglichen Rassismus und lässt seine Helden immer die Heuchlereien und Verlogenheiten durchschauen. In dieser Arbeit soll besonders auf die Eigenarten des Local Color eingegangen werden. Hierzu werde ich zunächst die Charakteristika der Literaturströmung erläutern und sie anschließend an dem Werk „The Notorious Jumping Frog of Calaveras County” belegen. Ich stütze mich auf diese Kurzgeschichte, weil sie sich zeitlich in die Epoche der Local Color Fiction einnorden lässt.

2. Local Color Fiction

2.1 Definition

Local Color Fiction bezeichnet eine Form der Regionalliteratur in den Vereinigten Staaten von Amerika, die ihren Höhepunkt zwischen 1870 und 1900 erreicht. Auch bezeichnet als „Regionale Literatur“ befasst sie sich thematisch mit einer speziellen Gegend. Hierbei wird besonders auf deren Charaktere, Bräuche, Topografie, Dialektik, Kleidung und andere Eigenarten eingegangen. Beeinflusst durch den Südwesten der USA und deren Humor entwickelt sich Local Color als dominante Stilrichtung. Es vereinen sich die Merkmale der Romantik mit denen des Realismus, während sich der Autor dem ordinären Leben abwendet und seine Aufmerksamkeit dem Besonderen, dem Außergewöhnlichen widmet.[1] Die häufigste Ausprägung dieser Epoche ist die Amerikanische Kurzgeschichte, nur selten Romane.

2.2 Historische Entwicklung

1830 beginnt sich die Literaturströmung herauszubilden und erreicht ihren Höhepunkt zwischen 1870 und 1900. Die Entstehung dieser Stilrichtung steht in engem Zusammenhang mit dem Verlauf des amerikanischen Bürgerkrieges und dessen Ende im Jahre 1865. Innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums veränderten sich die gesellschaftlichen und die politischen Umstände. Zu den Veränderungen gehörten unter anderem, die Abschaffung der Sklaverei und die Umwandlung von einer viktorianischen zu einer modernen Gesellschaft. Der erschütterte Glaube und die allgemeine Verwirrung nach dem vierjährigen, verlustreichen Krieg, bilden die Grundlage der Local Color Literatur und wurden so in unverwechselbarer Weise festgehalten.[2]

2.3. Merkmale

2.3.1 Authentizität

Authentizität bedeutet soviel wie Echtheit[3] oder auch Original.[4] In den Episoden der Local Color Literatur werden Land und Leute sorgfältig, bis in die akkurate Dialektwiedergabe, porträtiert.[5] Man kann beobachten, dass besonders dieses Merkmal in den unterschiedlichen Regionen der Vereinigten Staaten in seiner Thematik variiert. Während man im Mittelwesten oft den „exzentrischen Außenseiter“ in seiner „listigen Unabhängigkeit“ findet, stellt der Süden die Menschen in ihrer „leidenschaftlichen Impulsivität“ dar[6]. In den Kurzgeschichten des Westens hingegen wird wiederholt Gesetzesfreiheit präsentiert. Hierbei stehen Glücksspieler und Betrüger im Vordergrund, die versuchen, Gesetz und Glück in ihre eigenen Hände zu nehmen.[7] Aus diesen detailgetreuen Beschreibungen wird deutlich, dass

diese Art der Literatur von niemandem anderes, als von einem Einheimischen geschrieben werden kann. Die Geschichten sind an eine spezielle Gegend gebunden und beschreiben ein Leben von dem der Leser den Eindruck bekommt, dass es nirgendwo anders stattfinden könnte.[8]

2.3.2 Die häufigste Form ist die Kurzgeschichte

Die Erzählungen der Local Color Literatur sind kurze, pointierte Geschichten, die sich darauf konzentrieren, die exzentrischsten Charaktere vorzustellen. Wie es in allen Kurzgeschichten üblich ist, beginnen auch die des Local Color ohne Umschweife mit der Handlung oder mit dem Anliegen des Erzählers, und sie enden meist mit einer für den Leser überraschenden Wende.[9]

[...]


[1] Oxford Companion to American Literature

[2] Ammons: American Local Color Writing. S. ix.

[3] Ammons: American Local Color Writing. S. vii

[4] http://de.wikipedia.org/wiki/Authentizit%C3%A4t

[5] Zapf. S. 164.

[6] ebenda. S. 164.

[7] ebenda. S. 165.

[8] ebenda. S. 165.

[9] Zapf. S. 165.

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Mark Twains “The Notorious Jumping Frog of Calaveras County” als Local Color Literatur
Hochschule
Universität Rostock  (Institut für Anglistik)
Veranstaltung
American Classics Mark Twain
Note
2,7
Autor
Jahr
2007
Seiten
14
Katalognummer
V85042
ISBN (eBook)
9783638007948
Dateigröße
427 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Mark, Twains, Notorious, Jumping, Frog, Calaveras, County”, Local, Color, Literatur, American, Classics, Twain
Arbeit zitieren
Anett Hobe (Autor), 2007, Mark Twains “The Notorious Jumping Frog of Calaveras County” als Local Color Literatur, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/85042

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Mark Twains “The Notorious Jumping Frog of Calaveras County” als Local Color Literatur



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden