Das "Märchenhafte" in Gottfried Kellers "Dietegen"


Hausarbeit, 2018

24 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe


Gliederung der Arbeit

1. Einleitung

2. Allgemeines zum ‚klassisch‘-europäischen Märchen

3. Analyse des ‚Märchenhaften‘ in Gottfried Kellers „Dietegen“
3.1 Raum und Zeit in „Dietegen“ und den Grimm´schen Märchen
3.2. Vom Mangel zu Reichtum, Macht und Liebe: Das Glück in „Dietegen“
3.3. Gegenwelten, Hexen und eine böse Stiefmutter: Zur Figurenzeichnung in „Dietegen“

4. Abschließendes Fazit

5. Literatur- und Quellenverzeichnis
5.1. Verzeichnis der Siglen
5.2. Quellenverzeichnis
5.3. Verzeichnis für Sekundärliteratur

Ende der Leseprobe aus 24 Seiten

Details

Titel
Das "Märchenhafte" in Gottfried Kellers "Dietegen"
Hochschule
Ludwig-Maximilians-Universität München  (Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften)
Veranstaltung
Proseminar: Gottfried Kellers Novellen
Note
2,0
Autor
Jahr
2018
Seiten
24
Katalognummer
V889307
ISBN (eBook)
9783346219602
ISBN (Buch)
9783346219619
Sprache
Deutsch
Schlagworte
gottfried keller, keller, dietegen, märchen, grimm, gebrüder grimm, seldwyla, die leute von seldwyla
Arbeit zitieren
Sebastian Binder (Autor:in), 2018, Das "Märchenhafte" in Gottfried Kellers "Dietegen", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/889307

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Das "Märchenhafte" in Gottfried Kellers "Dietegen"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden