Red Bulls globale Marketingstrategie ist auch auf den japanischen Markt übertragbar

Diskussion dieser Hypothese


Wissenschaftlicher Aufsatz, 2006
18 Seiten, Note: 2

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Das Unternehmen Red Bull

3. Die globale Marketingstrategie von Red Bull
3.1 Werbung für TV- und Printmedien
3.2 Die Marketingstrategie am Veranstaltungssektor
3.3 Rahmenbedingungen für den japanischen Energy-Drink-Markt
3.3.1 Der japanische Markt
3.3.2 Gründe für die Popularität von Energy Drinks in Japan
3.3.3 Wertewandel in der japanischen Gesellschaft

4. Analyse der Marketingstrategie von Red Bull in Japan
4.1 Besonderheiten in der japanischen TV-Werbung
4.2 Besonderheiten der japanischen Gesellschaft am Beispiel Eventmarketing

5. Fazit

Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: RB-Absatz 1987 bis 2001

Abbildung 2: Bild aus einem Werbespot

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1. Einleitung

Wollen Unternehmen ihr Absatzgebiet auf große, lukrative Märkte mit verschiedenartigem soziokulturellen Umfeld erweitern, so verlangt dieses Vorhaben eine intensive Auseinandersetzung mit dem neuartigen Markt.[1] Durch die landesspezifischen Unterschiede, auf die Unternehmen in Japan treffen, ist sensibles Vorgehen gefordert. Aus diesem Grund wurde die Eroberung des japanischen Marktes bisher von vielen ausländischen Firmen noch nicht in Angriff genommen.

Die Red Bull GmbH stellte sich dieser Herausforderung und erweiterte das Tätigkeitsfeld im Januar 2006 auf den japanischen Markt. Die zentrale Hypothese, welche dieser Arbeit zugrunde liegt, lautet:

Red Bulls globale Marketingstrategie ist auch auf den japanischen Markt übertragbar.

Im Rahmen dieser Arbeit wird die globale Marketingstrategie des Unternehmens analysiert und auf ihre Übertragbarkeit auf den japanischen Markt untersucht.

Für die Bearbeitung dieser Behauptung ist es im ersten Kapitel notwendig, auf die globale Präsenz des Unternehmens hinzuweisen und einen kurzen Rückblick auf die Entwicklung der Red Bull GmbH und auf jene des Getränks zu tätigen. Im Anschluss konzentriert sich die Arbeit auf das Marketing von Red Bull. Dazu ist es zunächst vonnöten, die globale Marketingstrategie des Unternehmens eingehend zu beleuchten. Anschließend wird der japanische Markt und im Speziellen die Energy-Drink-Branche näher betrachtet. Des Weiteren werden die grundsätzlichen Marketingregeln, die in Japan praktiziert werden, diskutiert und mit jenen, welche von der Red Bull GmbH praktiziert werden, verglichen. Dabei wird veranschaulicht, welche Konzepte des Unternehmens einen Erfolg auf diesem so stark beworbenen Markt gefährden. Im Fazit wird diesen Faktoren noch einmal Nachdruck verliehen.

Die Erfindung des Energy Drinks reicht bis in die Zeit des 2. Weltkrieges zurück, wo japanischen Piloten der nationalen Luftwaffe taurinhaltige Getränke verabreicht wurden, um ihre Sehfähigkeit zu verbessern.[2] Im Jahr 1962 entwickelte das japanische Unternehmen Taisho Pharmaceuticals ein ebenso taurinhaltiges Getränk namens LIPOVITAN D [3], dessen Marketingstrategie sich bereits damals darauf ausrichtete, das Getränk als Schuss Energie für japanische Workaholics zu bewerben.

2. Das Unternehmen Red Bull

Dietrich Mateschitz entdeckte 1982 während einer Dienstreise das Getränk LIPOVITAN D. Er erwarb die Lizenzrechte an der Marke Krating Daeng (thai: กระทิงแดง - Roter Stier) und der Nutzung des Rezepts von der Firma Taisho Pharmaceuticals. 1984 gründete er die Red Bull GmbH mit Sitz in Fuschl am See (Bundesland Salzburg). Heute ist Red Bull global in über 100 Ländern erhältlich.[4]

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2005 steigerte sich der Unternehmensumsatz um weitere 28,9 Prozent auf 2,15 Milliarden Euro, was einem Absatz von beinahe 2,5 Milliarden Dosen und einen Jahresgewinn nach Steuern von 87 Millionen Euro entsprach. Speziell in den vergangenen 10 Jahren konnte ein signifikanter Absatzzuwachs verzeichnet werden, was hauptsächlich auf die regen Expansions-bestrebungen des Unternehmens nach Südamerika, Osteuropa und in die Vereinigten Staaten zurückzuführen ist. Abb.1: RB-Absatz 1987 bis 2001 Quelle: www. bized.ac.uk/ (25.05.2006)

Im Jahr 2003 lag der weltweite Marktanteil des Getränks bei etwa 70% bei den Energy Drinks. Somit ist Red Bull mit einem Gesamtwert von 8 Milliarden Euro die wertvollste Marke Österreichs.[5]

Aus den angeführten Absatzzahlen geht eindeutig das signifikante Wachstum des Unternehmens in den vergangenen Jahren hervor, mit dem Red Bull den Grundstein für weitere Expansionen gelegt hat. Außerdem wurde vergegenwärtigt, dass Österreich nicht, wie hierzulande oftmals fälschlicherweise angenommen, das Mutterland der Energy Drinks ist, sondern das Produkt Red Bull auf einen japanischen Vorgänger zurückgeht. Im folgenden Abschnitt wird nun veranschaulicht, wie die globale Marketingstrategie des Unternehmens ausgelegt ist und mit welchen Mitteln versucht wird, das Produkt zu vermarkten, um den in diesem Kapitel veranschaulichten Unternehmenserfolg zu erwirtschaften.

[...]


[1] Vgl. Schneidewind, D. (1998); S. 1 - 3

[2] Vgl. Kilian, K. (2006)

[3] Vgl. Japan Nachrichten (2004)

[4] Vgl. RED BULL: Ein Energydrink erobert die Welt (2006)

[5] Vgl. RNG Corporate Consult (2005); S. 1 ff.

Ende der Leseprobe aus 18 Seiten

Details

Titel
Red Bulls globale Marketingstrategie ist auch auf den japanischen Markt übertragbar
Untertitel
Diskussion dieser Hypothese
Hochschule
Fachhochschule Kufstein Tirol  (University of Applied Sciences)
Veranstaltung
Area Studies
Note
2
Autor
Jahr
2006
Seiten
18
Katalognummer
V89055
ISBN (eBook)
9783638030441
ISBN (Buch)
9783638928311
Dateigröße
529 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Bulls, Marketingstrategie, Markt, Area, Studies
Arbeit zitieren
Manuel Baumgartner (Autor), 2006, Red Bulls globale Marketingstrategie ist auch auf den japanischen Markt übertragbar, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/89055

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Red Bulls globale Marketingstrategie ist auch auf den japanischen Markt übertragbar


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden