Craftivismus als Handarbeitsaktivismus. Urbane Intervention im öffentlichen Raum


Bachelorarbeit, 2020

60 Seiten, Note: 2,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

Im Rahmen der Arbeit soll nicht nur der Begriff Craftivismus erklärt werden, sondern auch, wie die Handarbeit über die Jahrzehnte vom privaten in den öffentlichen Raum gelangt ist. Handarbeiten wie Stricken und Häkeln gelten als Tätigkeiten, mit denen sich hauptsächlich ‚gute Hausfrauen‘ beschäftigen. Die angeführten Zitate deuten auf die Beweggründe der Craftivismus-Künstler hin, die mit ihren Werken eine positive Veränderung in der Gesellschaft bezwecken möchten. In einer Welt, in der Menschen das Interesse aneinander verlieren und Freundlichkeit rar ist, sind die Handarbeiten der Craftivismus-Künstler dazu bestimmt, als ein freundlicher Akt der Rebellion zu gelten. Kleine Handarbeiten werden an Fremde verschenkt, um dessen Tag positiv zu verändern oder zum Nachdenken anzuregen.

Details

Titel
Craftivismus als Handarbeitsaktivismus. Urbane Intervention im öffentlichen Raum
Hochschule
Universität Duisburg-Essen  (Geisteswissenschaften)
Veranstaltung
Kunst Street Art
Note
2,0
Autor
Jahr
2020
Seiten
60
Katalognummer
V903517
ISBN (eBook)
9783346275097
ISBN (Buch)
9783346275103
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Street Art, Craftivimus, Kunst, Urbane Intervention, öffentlicher Raum, Strickkunst
Arbeit zitieren
Greta Wanning (Autor:in), 2020, Craftivismus als Handarbeitsaktivismus. Urbane Intervention im öffentlichen Raum, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/903517

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Craftivismus als Handarbeitsaktivismus. Urbane Intervention im öffentlichen Raum



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden