Buchrezension: Büttner, Veronika / Krause, Joachim: Rüstung statt Entwicklung? Sicherheitspolitik, Militärausgaben und Rüstungskontrolle in der Dritten Welt


Hausarbeit, 2001
9 Seiten, Note: 1

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Gesamtempfehlung

2. Aufbau und Inhaltsüberblick

3. Sprache, Stil und Verständlichkeit

4. Nutzwert und Einordnung in Seminarstoff

5. Quelle

1.Gesamtempfehlung

Insgesamt bin ich zu dem Ergebnis gelangt, dass der Titel „Rüstung statt Entwicklung? Sicherheitspolitik, Militärausgaben und Rüstungskontrolle in der Dritten Welt“ für Wissenschaftler, Studenten und allgemein politisch Interessierte lesenswert ist. Das Buch kann zur Zeit nicht gekauft werden, da die Auflage vergriffen ist. Allerdings besteht die Möglichkeit es unter anderem in der Bayerischen Staatsbibliothek (Magazinsignatur 95.42006) und in der Bibliothek am Englischen Garten (Signatur 1502/IP/W2BÜTT) auszuleihen. Meine Gesamteinschätzung gründet auf formalen, inhaltlichen wie sprachlichen Kriterien. Die Ergebnisse meiner Analyse anhand dieser Kriterien möchte ich im folgenden erläutern.

2.Aufbau und Inhaltsüberblick

Das Buch ist, wie das Inhaltsverzeichnis zeigt, klar in drei Teile gegliedert, die logisch auf einander aufbauen. Der erste Teil „Rüstungsproliferation und Konversion: Sektorenanalysen“ diskutiert die Entwicklungen in der Proliferation von Nuklear- und Chemiewaffen, modernen Trägertechnologien und den Handel mit konventionellen Waffen und Rüstungsproduktion in 3.Welt-Staaten.

Im zweiten Teil „Rüstung, Sicherheit und Entwicklung: Fallstudien“ werden

2 Regional- und 18 Länderstudien vorgestellt. Analysiert wurden die Rüstungs- und Sicherheitspolitik, vor allem der Dritte-Welt-Länder Asiens sowie des Nahen und Mittleren Ostens. Der Schwerpunkt liegt auf diesen Regionen, da sie Spitzenreiter in punkto Aufrüstung in der Dritten Welt sind.

Im dritten Teil „Politische Strategien und Ordnungsfragen“ werden Rüstungsbegrenzung durch Kontrollregime und die Möglichkeiten der Industrieländer durch Entwicklungspolitik Abrüstung und Konfliktregulierung zu unterstützen, diskutiert.

Abschließend folgt ein mehrseitiges Abkürzungsverzeichnis von Anti-Ballistic Missile (ABM) bis Washington Post (WP), das dank alphabetischer Ordnung übersichtlich ist. Alle verwendeten Abkürzungen werden hier erklärt.

Alle 29 Autoren, die Beiträge geliefert haben, werden kurz präsentiert mit vollem Namen, Titel und Tätigkeitsangabe plus Institution. Hierbei ist auffällig, das ein Drittel bei der Stiftung Wissenschaft und Politik, Ebenhausen, der herausgebenden Institution des Titels, arbeiten. Allerdings sind auch andere,

[...]

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Buchrezension: Büttner, Veronika / Krause, Joachim: Rüstung statt Entwicklung? Sicherheitspolitik, Militärausgaben und Rüstungskontrolle in der Dritten Welt
Hochschule
Ludwig-Maximilians-Universität München  (Geschwister-Scholl-Institut München)
Veranstaltung
Übung Internationale Politik: Theorien und Fallbeispiele präventiver Sicherheitspolitik
Note
1
Autor
Jahr
2001
Seiten
9
Katalognummer
V9055
ISBN (eBook)
9783638158657
Dateigröße
394 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Buchrezension, Büttner, Veronika, Krause, Joachim, Rüstung, Entwicklung, Sicherheitspolitik, Militärausgaben, Rüstungskontrolle, Dritten, Welt, Internationale, Politik, Theorien, Fallbeispiele
Arbeit zitieren
Elisabeth Falgner (Autor), 2001, Buchrezension: Büttner, Veronika / Krause, Joachim: Rüstung statt Entwicklung? Sicherheitspolitik, Militärausgaben und Rüstungskontrolle in der Dritten Welt, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/9055

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Buchrezension: Büttner, Veronika / Krause, Joachim: Rüstung statt Entwicklung? Sicherheitspolitik, Militärausgaben und Rüstungskontrolle in der Dritten Welt


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden