Prüfung eingehender Speditionsaufträge (Unterweisung Kaufmann/Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2020

5 Seiten, Note: 1,2


Leseprobe

1 Thema der Unterweisung

Bei dieser Unterweisung soil dem Auszubildenden der Inhalt und Aufbau eines Speditionsauftrags beigebracht werden, damit er nach der Unterweisung in der Lage ist, den eingehenden Speditionsauftrag selbststandig und fehlerfrei auf Vollstandigkeit zu uberprufen und fehlende Daten zu erkennen.

Im Ausbildungsrahmenplan fur die Berufsausbildung zum Kaufmann fur Spedition und Logistikdienstleistungen sind diese Fertigkeiten und Kenntnisse dem §4 Nr. 4i zuzuordnen.

2 Zeitpunkt, Dauer und Ort der Unterweisung

Diese Unterweisung findet vormittags urn 09:00 Uhr statt und wird ca. 15 Minuten in Anspruch nehmen. Begrundet wird dies damit, dass aufgrund des gewohnlichen Biorhythmus des Menschen die Konzentration und die Aufnahmefahigkeit sowie die Lernbereitschaft zu diesem Zeitpunkt am Hochsten ist. Die Unterweisung findet im Besprechungszimmer statt. Dort ist man wahrend der Unterweisung ungestort und es findet sich damit eine ruhige Arbeitsatmosphare vor. Uber den Zeitpunkt und Ort der Unterweisung wurde der Auszubildende bereits bei der letzten Unterweisung informiert.

3 Zielgruppe der Unterweisung

Es handelt sich urn einen Auszubildenden im ersten Quartal des zweiten Lehrjahres im Berufsbild Kaufmann fur Spedition und Logistikdienstleistungen.

4 Notwendige Vorkenntnisse

Der Auszubildende hat in der Berufsschule bereits entsprechende theoretische Vorkenntnisse vermittelt bekommen. Im letzten Quartal des ersten Lehrjahrs wurden dem Auszubildenden bereits Grundlagen zur Guterversendung und Transport, sowie die Beratung von Kunden und der Erstellung von Angeboten uber speditionelle Leistungen vermittelt.

5 Lernziele

Der Auszubildende soil nach Abschluss seiner Ausbildung uber alle Fahigkeiten und Kenntnisse des Berufsbildes Kaufmann fur Spedition und Logistikdienstleistungen verfugen, die notig sind, urn diesen Beruf selbststandig ausuben zu konnen.

Richtlernziel

Das Richtlernziel ist die Vermittlung von Fertigkeiten und Kenntnissen im Bereich der prozessorientierten Leistungserstellungin Spedition und Logistik(§4 Nr. 4).

Groblernziel

Dem Auszubildenden werden die notwendigen Kenntnisse im Rahmen der betrieblichen und rechtlichen Vorschriften der Vorbereitung, Bearbeitung, Durchfuhrungund Nachbereitungvon Speditionsauftragen vermittelt. §4 Nr. 4i.

Feinlernziel

Nach Abschluss der Unterweisung ist der Auszubildende in der Lage, selbststandig und fehlerfrei Speditionsauftrage auf Vollstandigkeit zu prufen und gegebenenfalls fehlende Daten zu identifizieren.

Lernbereiche

Folgende Lernbereiche sollen bei der Vermittlung des Feinlernziels angesprochen werden:

Kognitiver Lernbereich

Hierbei geht es um die Verarbeitung und Darstellung des Gelernten, sowie um die Wis-senskontrolle. Der Auszubildende soil beim Arbeiten mitdenken und Gelerntes in an-deren Bereichen oder bei anderen Aufgaben anwenden und ubertragen konnen. Bei dieser Unterweisung soil der Auszubildende verstehen, welche Daten eines Speditionsauftrags relevant fur die weitere Bearbeitung und Durchfuhrung sind.

Psychosomatischer Lernbereich

Bei diesem Lernbereich geht es um das Nachahmen eines Handlungsablaufs, also um manuelle Fahigkeiten und Fertigkeiten. Fur die fachgerechte Prufung von Speditions-auftragen ist dieser Lernbereich nicht relevant.

Affektiver Lernbereich

Mit dem affektiven Lernbereich sind beispielweise die Aufmerksamkeit und die Auf-nahmebereitschaft, sowie die innere Einstellung und Interessen gemeint. Dem Auszu-bildenden wird beigebracht, dass eine sorgfaltige Prufung eines eingehenden Speditionsauftrags eine sehr wichtige Aufgabe fur das Unternehmen ist. Seine Einstellung bezuglich der Sorgfalt wird dadurch bestarkt und sein Verantwortungsbewusst-sein erweitert.

Angewandte Methode

Da es sich bei dem Thema Jnformationen und Daten zur Auftragsabwicklung beschaf-fen und bearbeiten" um ein uberwiegend theoretisches Thema handelt, wurde zur Durchfuhrung der Unterweisung als Methode das Lehrgesprach gewahlt. Vorteilhaft ist hier, dass das Lehren und Lernen in einem Gesprach zwischen dem Ausbilder und dem Auszubildenden geschieht und dadurch der Auszubildende aktiv mit einbezogen wird. Durch prazise Fragen des Ausbilders werden eventuelle Vorkenntnisse des Auszubildenden leichter ermittelt und konnen dadurch direkt mit eingebracht werden. Deswe-gen hat diese Lernmethode einen hoheren Lerneffekt als eine Presentation, bei der der Ausbilder nur einen Vortrag halt.

Durchfuhrung der Unterweisung

Es handelt sich hierbei um einen geplanten Unterweisungsablauf, welcher in der Praxis aufgrund von Fragen oder durch Vorwissen der Auszubildenden abweichen kann.

BegrijRung/ Einleitung

Zu Beginn findet die Vorbereitung des Ausbilders statt (Unterweisungsmaterialien werden bereitgelegt, die Pinwand wird vorbereitet, etc.). Um dem Auszubildenden die Nervositat und Hemmungen zu nehmen, sowie die Arbeits- und Lernatmosphare aufzulockern, eroffnet der Ausbilder nach der BegruRung des Auszubildenden das Gesprach. In diesem Gesprach stellt sich der Ausbilder vor und es wird ein kurzer Smalltalk gehalten. Danach nennt der Ausbilder das Thema der Unterweisung urn das Interesse des Auszubildenden zu wecken. Durch die Formulierung des Lernziels dieser Unterweisung und Erklarung, weshalb es so wichtig ist, dass der Auszubildende diese erhalt, wird der Auszubildende motiviert. Gleichzeitig wird die Aufmerksamkeit erhoht.

Durchfuhrung des Lehrgespra'chs

Der Ausbilder ermittelt durch geschickt gestellte Fragen die Vorkenntnisse des Auszubildenden. Hierfur werden Fragen aus dem privaten Bereich gestellt. Zusammen mit dem Auszubildenden werden die wichtigsten Inhalte eines Speditionsauftrages erarbeitet, in dem der Ausbilder wieder Fragen stellt, durch die der Auszubildende die Inhalte selbstandig ermitteln kann. Hierfur erhalt der Auszubildende fur jeden richtigen Punkt eine Metaplan-Karte, welche er selbst an die Pinwand pinnen darf. Diese Methode bewirkt, dass sich der Auszubildende an das Gelernte in Zukunft besser erinnern kann. AuRerdem erzielt der Auszubildende jetztschon ein positives Erlebnis, welches ihn fur den weiteren Verlauf der Unterweisungen motiviert. Nachdem alle Punkte erarbeitet wurden, hat der Auszubildende die Moglichkeit, das Gesamtbild auf sich wirken zu lassen und es sich einzupragen. Anschlieliend wird der Auszubildende gefragt, ob er alles verstanden hat und ob noch Fragen vorhanden sind, damit alle Unklarheiten beseitigt werden konnen. Der Ausbilder setzt sich danach mit dem Auszubildenden an einen Tisch. Anhand von den, an der Pinwand erarbeiteten, Punkten wird ein Speditionsauftrag auf Vollstandigkeit gepruft. Im Zuge dessen soil der Auszubildende relevante Daten mit Textmarker markieren. Wahrenddessen werden offene Fragen vom Ausbilder gestellt, urn zu uberprufen, ob der Auszubildende versteht, was und warum das gerade gemacht wird. Nach Prufung des Speditionsauftrags wird der Auszubildende noch einmal gefragt, ob er alles verstanden hat oder ob noch Fragen vorhanden sind.

Lernerfolgskontrolle

Der Auszubildende erhalt einen weiteren Speditionsauftrag und darf diesen nun selbst auf Richtigkeit uberprufen. Er hat somit auch die Moglichkeit, das vorher erarbeitet Wissen eigenstandig anzuwenden. Der Ausbilder halt sich eher zuruck und kontrolliert den Auszubildenden. Dem Auszubildenden wird anschlieliend eine Checkliste ausgehandigt, auf der die zu uberprufenden Daten eines Speditionsauftrags stichpunktartig und in richtiger Reihenfolge aufgelistet sind.

Abschluss

Der Auszubildende wird vom Ausbilder fur seine gute Mitarbeit und den schnellen Lernerfolg gelobt. Der Ausbilder wiederholt noch einmal das Lernziel und weist den Auszubildenden darauf hin, dass er diese Unterweisung in seinen AusbildungsnachweiR einzutragen hat. Des Weiteren wird dem Auszubildenden mitgeteilt, dass er nach der Fruhstuckspause und am nachsten Tag ein paar weitere Speditionsauftrage prufen wird, damit das Gelernte geubt und vertieft wird. AnschlieRend nennt der Ausbilder dem Auszubildenden den Termin und das Thema fur die nachste Unterweisung. Der Auszubildende wird positivverabschiedet.

[...]

Ende der Leseprobe aus 5 Seiten

Details

Titel
Prüfung eingehender Speditionsaufträge (Unterweisung Kaufmann/Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen)
Note
1,2
Autor
Jahr
2020
Seiten
5
Katalognummer
V915387
ISBN (eBook)
9783346225320
ISBN (Buch)
9783346225337
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Ausbildereignung, AdA, Entwurf, Spedition, Logistik, IHK
Arbeit zitieren
Christian Sauer (Autor:in), 2020, Prüfung eingehender Speditionsaufträge (Unterweisung Kaufmann/Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/915387

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Prüfung eingehender Speditionsaufträge (Unterweisung Kaufmann/Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden