Crimpen eines Patchkabels / Netzwerkkabels (Unterweisung IT-Systemkaufmann / -kauffrau)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2007

14 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Unterweisungsbezogene Voraussetzungen
1.1. Beschreibung der Ausgangssituation
1.2. Angaben zu meiner Person
1.3. Beschreibung der Lernvoraussetzung des Auszubildenden
1.4. Einordnung der Ausbildungseinheit in den Ausbildungsrahmenplan

2. Lernziele der Unterweisung
2.1. Lernziele nach Detaillierungsgrad
2.2. Leinziele nach dem Lernbereich
2.3. Vermitteln von Schlüsselqualifikationen

3. Methode der Unterweisung unter Einbeziehung der Kontrolle des Lernerfolgs
3.1. Ausbildungshilfsmittel
3.2. Pädagogische Unterweisungsprinzipien
3.3. Die 4 Stufen-Methode (Ablaufbeschreibung)
3.3.1. Vorbereitung des Auszubildenden und des Ausbilders
3.3.2. Vormachen und Erklären durch den Ausbilder
3.3.3. Nachmachen durch den Auszubildenden
3.3.4. Übung und Festigen
3.4. Lernerfolgskontrolle

4. Arbeitszergliederung
4.1. Arbeitszergliederung
4.2. Erarbeitungsphase

5. Arbeitssicherheit

6. Schlusswort

7. Erklärung

8. Auszug aus der Ausbildungsordnung für den IT-Systemkaufmann 13

Unterweisungsbezogene Voraussetzungen

1.1. Beschreibung der Ausgangssituation

Der Auszubildende befindet sich im zweiten Ausbildungsjahr zum IT-Systemkaufmann. In dieser Unterweisung wird der Auszubildende in den Ausbildungsblock: "Installieren und Konfigurieren" eingeleitet.

1.2. Angaben zu meiner Person

Ich habe den Beruf des IT-Systemkaufmanns in einer dreijähren Berufsausbildung bei der Deutschen Telekom AG in Bremen erlernt. Nach der Ausbildung habe ich die einjährige Fachoberstufe absolviert um danach mit dem Studium an der Hochschule 21 in Buxtehude im Bereich des Bau- und Immobilienmanagements zu beginnen, in dem ich mich derzeit im 4. Semester befinde. Nebenbei nutze ich das Angebot der Handwerkskammer Stade und besuche den Vorbereitungskurs zur Meisterprüfung.

1.3. Beschreibung der Lernvoraussetzung des Auszubildenden

Der Auszubildende befindet sich im ersten Lehrjahr, ohne Grundkenntnisse von Berufsbildenden Schulen. Es wird davon ausgegangen, dass der Auszubildende während der ersten 8 Wochen seiner Ausbildung über gewisse Grundkenntnisse verfügt.

1.4. Einordnung der Ausbildungseinheit zum Rahmenplan

Die Ausbildungseinheit „ Installieren und konfigurieren" wird wie folgt in dem Aus-bildungsrahmenlehrplan des Ausbildungsberufs IT- Systemkaufmann eingeordnet:

a) sachliche Gliederung: Verordnung über die Berufsausbildung zum IT-Systemkaufmann § 16 Abs. 1 Nr. 5.3 Installieren und Konfigurieren.
b) Zeitliche Gliederung: Im Rahmenlehrplan des 1. Ausbildungsjahr ist ein Zeitrahmen von 3 - 4 Monaten vorgesehen, dieser Zeitraum bezieht sich jedoch auf 4 Teilfelder des Berufsbildes, so dass ungefähr ein Rahmen von 4 Wochen auf die Ausbildungseinheit des Installieren und Montieren fällt.

2. Lernziele der Unterweisung

2.1. Lernziele nach Detaillierungsgrad

Bei der Untergliederung der Lernziele nach dem Detaillierungsgrad wird zwischen Richtlernzielen, Groblernziel und Feinlernziel unterschieden. Für die gewählte Ausbildungseinheit lassen sich folgende Lernziele festhalten:

a.) Richtlernziel: Wie im Ausbildungsrahmenplan beschrieben, soll der Auszubildende das Installieren und Konfigurieren von Systemen und Systemkomponenten sowie das dazugehörige verbinden der Systeme erlernen.
b.) Groblernziel: Der Auszubildende soll selbständig und fehlerfrei eine An­schlussleitung herstellen können.
c.) Feinlernziele: Der Auszubildende lernt

- korrektes Abisolieren des Kabels
- das Aufstecken des Knickschutzes ( falls vorhanden )
- die Bedeutung bzw. die Reihenfolge der Farbcodes für das spätere

Netzwerkkabel

- das Crimpen des Kabels
- den sicheren Umgang mit Material und Werkzeug

2.2 Lernziele nach dem Lernbereich

Bei der Unterscheidung der Lernziele nach dem Lernbereich unterscheiden wir zwischen kognitiven, psychomotorischen und affektiven Lernzielen. Für die vor­gesehene Ausbildungseinheit sind folgende Lernziele nach Lernbereichen be­deutsam:

a.) Kognitive Lernziele:

Der Auszubildende soll

- die verschiedenen Werkzeuge unterscheiden, benennen und benutzen können
- die verschiedenen Kabelarten unterscheiden und Auswählen können
- die Arbeit durch Sichtkontrolle prüfen können

b.) Psychomotorischen Lernziele:

Der Auszubildende soll

- die Stecker selbstständig quetschen.
- die Kabel längen selbständig ermitteln und anfertigen.
- den sicheren und selbständigen Umgang mit Material und Werkzeug beherrschen

c.) Affektive Lernziele:

Der Auszubildende soll

- die Notwendigkeit und Bedeutung der verschiedenen Belegungsarten unterscheiden können und verinnerlicht haben.

2.3 Vermitteln von Schlüsselqualifikationen

In meiner Unterweisung lassen sich unter anderem folgende Schlüsselqualifikatio­nen vermitteln: Genauigkeit, Sorgfalt und sicheres Arbeitsverhalten.

3. Methode der Unterweisung unter Einbeziehung der Kontrolle des Lern­erfolgs

3.1. Ausbildungshilfsmittel

Werkzeuge: Kabelmesser (Jokarimesser)

Seitenschneider

Crimpzange

[...]

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Crimpen eines Patchkabels / Netzwerkkabels (Unterweisung IT-Systemkaufmann / -kauffrau)
Veranstaltung
Ausbildereignungsprüfung
Note
1,0
Autor
Jahr
2007
Seiten
14
Katalognummer
V91540
ISBN (eBook)
9783638063517
ISBN (Buch)
9783656849995
Dateigröße
657 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Crimpen, Patchkabels, Netzwerkkabels, IT-Systemkaufmann, Ausbildereignungsprüfung
Arbeit zitieren
Dennis Bischoff (Autor), 2007, Crimpen eines Patchkabels / Netzwerkkabels (Unterweisung IT-Systemkaufmann / -kauffrau), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/91540

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Crimpen eines Patchkabels / Netzwerkkabels (Unterweisung IT-Systemkaufmann / -kauffrau)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden