Jugendfußball in den USA nur für wohlhabende Familien?

Ursachen und Folgen der hohen Vereinsbeiträge im amerikanischen Fußball


Hausarbeit, 2020

19 Seiten


Leseprobe

Inhalt

Einleitung und Problemstellung

2 Kinder/Jugendsport in den USA
2.1 Die Rolle des Jugendfußballs in den USA
2.2 Wer spielt Fussball?

3 Wie wird Fussball organisiert?
3.1 Organisation des amerikanischen Profifußballs
3.2 Jugendfußball System (Beispielraum Colorado)

4 Kostenanalyse des amerikanischen Jugendfußballs
4.1 Die Bedeutung von „Pay-to-play“
4.2 Kosten des Jugendfußballs in Colorado(Colorado Rapids)
4.3 Weshalb sind die Kosten im amerikanischen Jugendfussball im internationalem Vergleich so hoch?

5 Folgen des Jugendfußballsystems
5.1 Wieso bringt die USA nur so wenige männliche Fußballstars hervor ?
5.2 Stellt das Pay-to-play System in den USA ein Problem dar?

6.0 Fazit

7.0 Literaturverzeichnis

Vorwort

Seit 10 Monaten lebt der Autor dieser Hausarbeit Denver Colorado. Unmittelbar nach der Ankunft begann dieser privaten Personal Soccer Training in Gruppen von 1-3 Kindern zu unterrichten. Die Kunden sind Familien mit Kindern im Alter zwischen 5 und 13 Jahren, welche der Autor in den verschiedensten Alltagssituationen kennengelernt hat und welche den verschiedensten Gesellschaftsschichten angehören. $20 die Stunde zahlen diese pro Kind, 1-4mal die Woche. Die Ziele des Trainings liegen dabei zwischen aktiver Bewegung der Kinder und Vorbereitung auf ein Fußballinternat. Jedoch brachte ihn ein Gespräch mit einem Vater sehr zum Nachdenken, in welchem der Autor erfuhr, dass dessen hochtalentierter Sohn, den er einmal wöchentlich trainiert, in keinem Verein angemeldet ist. Dies mit der klaren Begründung der zu hohen Beitragskosten. Wie kann es sein, dass Familien sich einen privaten Fußballtrainer leisten können, jedoch die Zahlung des Vereinsjahresbeitrag ihre Zahlungsfähigkeit übersteigt? Aufgrund dieser Erfahrung startete der Autor die Recherche zu diesem Thema, welche den Grundstein der vorliegenden Hausarbeit bildete.

Abbildungsverzeichniss:

Abbildung 1: Activity to a healthy level (Aktivität in einem gesunden Bereich)

Abbildung 2: Particiopation Rates by income (Teilnahmeraten nach Einkommen)

Abbildung 3: Partizipation Rates by Ethnicity (Teilnehmerzahlen nach ethnischer Herkunft)

1 Einleitung und Problemstellung

„ I am paying $20000 a year for my two girls to play soccer. “Diese Aussage stammt von Ian Partilla, einem Vater und aktiven Sportmanager in Colorado und zeigt deutlich auf, wie hoch die Kosten der Teilnahme am amerikanischen Jugendfußball sind. Ein gut funktionierendes Jugendfußballsystem erweist sich im Profisport. Bei diesem ist die USA (United States of America), welche in den meisten Sportarten Weltspitze ist, im Männerfußball auf Platz 22 hinter dem Senegal und Peru. Im Vergleich: Der Senegal hat im Jahr 2015 insgesamt nur 2,3 Millionen mehr Einwohner als die Menschen, die in den USA Outdoor Soccer spielen (14,98 Millionen1 gegen 12,646 Millionen)2. Es ist außerdem Fakt, dass 53% aller Haushalte in den USA, in welchen Fußball praktiziert wird, das Jahreseinkommen über 75000$ liegt.3

Für die Bundesrepublik Deutschland ist Sport:,,ein zentraler Bestandteil des gesellschaftlichen Zusammenlebens."4 Dieser ist so grundlegend, dass der deutsche Staat alleine den Spitzensport mit 948 Millionen Euro in den Jahren 2010-2013 gefördert hat.5 Somit ist es das Ziel der Länder, möglichst viele Kinder für den Sport zu begeistern und zu regelmäßiger sportlichen Aktivität zu ermuntern. Dies steht im Widerspruch zu den hohen Kosten im Jugendfußball der USA, was die Relevanz dieser Hausarbeit deutlich macht.

Innerhalb dieser Arbeit wird die Fragestellung beantwortet, welche Ursachen und Folgen die hohen Kosten der Vereinsbeiträge im amerikanischen Fußball haben und überlegt, ob dies ein Problem darstellt. Das Ziel der Arbeit ist es Wissen über das amerikanische Jugendfußballsystem zu vermitteln sowie die Darstellung problematischer Strukturen. Die Ergebnisse dieser Hausarbeit können Anreiz und Anhaltspunkt weiterführender Forschungsarbeiten und Diskussionen zu diesem Thema sein.

Die USA wurde aufgrund der Wohnsitzes des Autors (Denver Colorado) gewählt und die Hausarbeit geht dabei vor allem auf das Raumbeispiel Colorados ein, da dieser dort die besten Einblicke in Konzepte und Organisation des Jugendfußballs besitzt. Weiterhin wird sich primär auf die Folgen für den Männer-Profifußball konzentriert, da dort Defizite auf internationaler Ebene zu erkennen sind und mehr Informationen als zum Frauenfußball verfügbar sind. Auf den Frauenfußball wird in dieser Hausarbeit auch nicht weiter eingegangen, da dort die USA zu einer der besten Staaten weltweit gehört und sie die letzten zwei Weltmeisterschaften gewannen. Gründe für die Unterschiede im Erfolg der Frauen bei einem ähnlichen Ausbildungskonzept wie das der Herren wäre eine Grundlage für eine separate wissenschaftliche Arbeit.

Diese Arbeit besteht aus drei Teilen. Im ersten Teil wird anhand von Statistiken und Diagrammen der Jugendfußball in den USA mit anderen Sportarten verglichen und herausgestellt, wer den Sport überhaupt praktiziert.

Der zweite rein faktenbasierte Teil konzentriert sich auf den Aufbau des amerikanischen Fußballs insgesamt und wird dann, abgegrenzt im Jugendfußball auf das Raumbeispiel Colorados, erklärt, so dass deutsche Leser, welche sich nicht mit dem amerikanischen Fußballsystem auseinandergesetzt haben, die dort vorherrschenden Strukturen nachvollziehen können.

Im dritten Teil der Hausarbeit wird das „Pay-to-play“ System erörtert sowie eine Kostenanalyse des Jugendfußballs in Colorado durchgeführt. In diesem letzten Teil werden die Folgen der, auf internationalem Vergleich, hohen Kosten dargestellt sowie die Fragestellung, ob Jugendfußball in den USA nur für wohlhabende Familien ist beantwortet.

Die Methoden der Informationsbeschaffung bestehen neben der Nutzung von Internetartikeln primär aus Interviews mit Akteuren des Jugendfußballs, welche seit Jahrzehnten in diesem Bereich aktiv sind und einige Grundstrukturen mit aufgebaut haben. Die Antwort auf die Forschungsfrage wird aufgrund der der Ergebnisse der Statistiken über Teilnehmerzahlen und dem Zusammenhängen dieser mit ethnischer Abstammung und Einkommen sowie vieler Argumenten aus Diskussionen und Artikeln über das Thema der Hausarbeit getroffen.

2 Kinder/Jugendsport in den USA

2018 nahmen 31,3% aller in den USA lebenden Kinder regelmäßig an „High Calorie Burning Sports teil “.6 Dabei zählen alle Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, welche mindestens 105mal eine solche Aktivität durchgeführt haben. In dieser Altersgruppe ist der am häufigsten praktizierte Sport „Bicycling“ mit 4,700.000 aktiven Kindern und einem prozentualen Anteil (Aktivität in einem gesunden Bereich) von 15,7%, gefolgt von „Basketball“ (14,1%) und 4,200.000 aktiven Kindern. Outdoor Soccer steht in dieser Altersgruppe an vierter Stelle, mit 2,00.000 aktiv spielenden Kindern und einem Anteil von (7,4%).Wie anhand der Graphik zu erkennen abzulesen ist, hat die Teilnehmerrate eine abnehmende Tendenz.7

2.1 Die Rolle des Jugendfußballs in den USA

Fußball (Soccer) spielt im Jugendsport in den USA eine große Rolle. Gerade für Kinder im jungen Alter ist der Sport ideal geeignet, da die Regeln sehr einfach nachzuvollziehen sind und es möglich ist mit einfachsten Mitteln (einem Fußball) ein Spiel zu spielen. Dabei ist es leicht möglich eine große Anzahl von Personen teilnehmen zu lassen. Einzig Baseball und Basketball haben in der Altersklasse zwischen 6 und 12 Jahren höhere Teilnehmerzahlen.8 Das Durchschnittsalter eines Fußball spielenden Kindes lag 2018 bei 9,1 Jahren. Die durchschnittliche Länge der Teilnahme lag bei 3,0 Jahren. Nach Informationen der Colorado Rapids arbeiteten in der Saison 2013/2014 500.000 Personen ehrenamtlich im Bereich des organisierten Jugendfußballs in den USA, und es gab 95.000 registrierte Schiedsrichter.9

2.2 Wer spielt Fußball?

Das Durchschnittsalter im Jugendfußball der USA liegt nach Angaben der Colorado Rapids bei 11,5Jahren. Und im Jahre 2008 lag die Geschlechterverteilung bei 52% Jungen und (Teilnahme Raten nach Einkommen) 48%Mädchen. 53% aller Fußballspieler/innen in den USA haben Haushaltseinkommen von mehr als 75.000$ pro Jahr. 24,6% Aller Fußballspieler/innen haben einen College Abschluss oder einen .höheren Abschluss.10

Die anliegende Graphik stellt die Teilnehmerzahlen der 4 in den USA am häufigsten praktizierten Outdoor Sportarten Basketball, Baseball, Football und Soccer in einem Zusammenhang mit dem Haushaltseinkommen der Personen welche diese Sportart praktizieren. Durch die Prozentangabe wird aufgezeigt wieviel Prozent der sportlich aktiven Personen der jeweiligen Einkommensschichten die einzelnen Sportarten praktizieren.

Anhand dieser Statistik lässt sich entnehmen, dass Outdoor Soccer bei der Einkommensschicht von unter 25.000$ Jahreseinkommen die am geringsten praktizierte Sportart der 4 am weitest verbreiteten Sportarten der USA ist.11 Die Teilnehmer Zahlen von Outdoor Soccer steigen mit höherem Einkommen konstant an und sind bei der höchsten Einkommensschicht (100.000$ jährlich oder höher) am höchsten, mit fast 20% des gesamtsportlichen aktiven Teils dieser Einkommensschicht. Bei keiner anderen der in dieser Graphik enthaltenen Sportarten ist die Korrelation zwischen Einkommen und Teilnehmerzahlen so eindeutig wie beim Fußball. Mögliche Gründe dafür werden im weiterem Verlauf dieser Arbeit erläutert werden. Insgesamt haben 53% aller Fußball spielenden Personen ein Haushaltseinkommen von über 75.000$. (Teilnehmerzahlen nach ethnischer Herkunft)

Diese Graphik setzt die Teilnehmerzahlen von den 4 größten ethnischen Schichten der USA in Verhältnis mit anderen Sportarten. Die US-amerikanische Bevölkerung bestand 2018 zu 60,38% aus weißen Menschen, 8,3% aus Lateinamerikanern zu 13,39% aus Afroamerikanern und zu 5,91% aus Asiaten.12

Es lässt sich entnehmen ,dass der größte Anteil von Menschen, welche Fußball in den USA praktizieren, der lateinamerikanischen und der weißen Bevölkerung angehören. Die geringste Teilnehmerzahl lässt sich bei dem afroamerikanischen Teil der Bevölkerung ablesen. Diese ethnische Gruppe ist außerdem auch die Schicht mit dem geringsten Durchschnittseinkommen (41300$) pro Haushalt im Jahr 201813,während das Durchschnittseinkommen der weißen Bevölkerung bei 70600$ lag..14

3 Wie wird Fussball organisiert?

3.1 Organisation des amerikanischen Profifußballs

Um das Ausbildungskonzept der USA zu verstehen, ist es wichtig die Unterschiede des Herrenfußballs der USA zum europäischen nachvollziehen zu können und um zu verstehen, wie junge Spieler in den Profifußball gelangen können. Anders als in Deutschland, laufen Studium und Hochleistungssport oftmals parallel. Junge Athleten können durch Stipendien ihrer Sportart nachgehen und parallel studieren. Dies führt zu einem System des Collegesoccer welcher separat vom Herrenfußball existiert. Für diese College Teams entstehen Fan-Gemeinschaften und das Zuschauerinteresse ist gerade im American Football oftmals höher als in der Profi-Liga. Die College-Liga wird in anderen Sportarten als klares Sprungbrett für die Profi-Liga gesehen und gibt jungen Spielern mehr Spielzeit auf hohem Niveau.

Dieses System lässt sich in gewissen Zügen mit der Idee eines U23 Kaders vergleichen. Schule und Sport werden direkt miteinander verknüpft und es besteht die Möglichkeit durch ein Stipendium aufgrund der sportlichen Leistungen kostenfrei zu studieren. Profi- sowie Amateurfußball ist in Amerika privatisiert. Die Betreiber der Ligen sind keine zentralen Instanzen wie beispielsweise der DFB sondern Privatpersonen oder Unternehmen, welche mit dem Ziel einen Gewinn zu erzielen eine Liga gründen. Die Professionalisierung des Fußballs in den USA fand später als in Europa statt. Die nationale Profi-Liga MLS (Major League Soccer) wurde 1996 gegründet, nachdem die USA Gastgeberland der Weltmeisterschaft 1994 war.15 Diese setzt sich aus 21 Teams aus den USA und 3 kanadischen Vereinen zusammen. Es wird in eine West- und eine Ostgruppe aufgeteilt. Der MLS unterstellt sind die USL Championship, welche aus einer größeren Anzahl aus Vereinen besteht, und auch in Ost und West unterteilt ist. Die dritte Profi-Liga in den USA ist die USL Liga.

In keiner dieser Ligen ist ein Abstieg oder Aufstieg möglich. Die Ligen, welche unter den drei Profi-Ligen stehen, sind die USL Liga 2 und die NPSL Liga. Bei diesen Ligen handelt es sich nicht mehr um reine Profi-Ligen, da aktive Spieler auch andere berufliche Tätigkeiten parallel durchführen. In der USL Liga gibt es darüber Vorgaben zum Alter der Spieler, welche besagen, dass mindestens 3 Spieler des 26 Spieler Kaders 18 Jahre oder jünger sein müssen, und nur maximal 8 Spieler 23 Jahre oder älter sein dürfen16 Der College Sport ist komplett separiert von diesen Ligen. Spieler werden nicht bezahlt, die sich die College-Ligen klar von den Profi Ligen abgrenzen.

3.2 Jugendfußballsystem (Beispielraum Colorado)

Anders als in Deutschland, gibt es in Colorado nicht in jeder Ortschaft einen eigenen Verein, welcher alle Altersklassen bestmöglich mit Mannschaften belegt. Ein einzelner Verein übernimmt die gesamte Jugendausbildung beginnend ab einem Alter von 3 Jahren. Dieser Verein ist im Beispielraum die Colorado Rapids. Bei dieser Organisation handelt es sich jedoch um ein Gewinn orientertes Unternehmen. Das Unternehmen Colorado Rapids organisiert sich mit Vollzeitangestellten, welche hauptberuflich für den Verein arbeiten. Der Unterschied zu deutschen Profiklubs liegt in der Tatsache, dass nicht nur die talentiertesten Kinder einer Altersklasse eingeladen werden am Training teilzunehmen, sondern Angebote für alle Altersklassen bestehen. Innerhalb aller Altersklassen wird auch noch zwischen den Fähigkeiten differenziert. Die Colorado Rapids separieren dabei zwischen Kinderfußball und Jugendfußball. Für Kinder bis zum Alter von 13 Jahren bieten die Colorado Rapids in Kooperation mit dem Sportartikel Hersteller Adidas eine sogenannte Colorado Rapids Youth Alliance, bei welcher Kinder in Jahrgangsmannschaften spielen können.17 Aufgrund der hohen Anzahl an Kindern, welche an den Jugendprogrammen teilnehmen, sind diese Jahrgangsmannschaften mehrfach besetzt und somit innerhalb eines Jahrgangs nach Leistung sortiert.

Ab einem Alter von 13 Jahren teilt sich der Verein in eine leistungsorientierte und eine „recreational“ Abteilung auf. Die Akademie spielt mit den talentierten Kindern jeden Jahrgangs auf Turnieren innerhalb der gesamten USA und in einer Liga mit Vereinen aus der gesamten USA. Die Akademie steht jedoch getrennt von den Angeboten der Schulen und Kinder, welche für die Colorado Rapids spielen müssen einen Vertrag unterschrieben, der ihnen untersagt organisierten Fußball außerhalb der Colorado Rapids zu praktizieren.18

3.3 Die Rolle von Highschool und College im US Amerikanischen Jugendsport

In den USA sehr populäre Sportarten wie Baseball, Football und Basketball sind eng mit dem Schulsystem verknüpft. So spielen die talentierten Kinder für ihre Schule. Die Coaches werden durch Steuern bei öffentlichen Schulen und durch die gezahlten Gebühren aller Schüler bei privaten Schulen bezahlt. Auch die Ausrüstung wird durch die Kommune finanziert. Somit fallen nur geringe Kosten für die Praktizierenden eines Sportes bei den Familien an. Sind Kinder so talentiert, dass sie ihre Schule im Schulteam gegen andere Schulen vertreten können, gibt es für Schulen sogar die Möglichkeit die Studiengebühren zu übernehmen und durch ein Stipendium das Studieren kostenlos anzubieten. Im Jugendfußball der USA, bei welchem die Vereine als Unternehmen am Markt agieren, werden die Trainer, das Material und auch alle Gebäude und Schiedsrichter von den Vereinsbeiträgen der Mitglieder bezahlt werden. Somit entstehen weitaus höhere Kosten, die zu höheren Preisen der Mitgliedsbeiträge führen als bei anderen Sportarten. Es existieren auch Schulmannschaften für den Sport Fußball, jedoch steht die Teilnahme in direkter Kinder, welche für die Colorado Rapids spielen, müssen ab einem Alter von 9 Jahren einen Vertrag unterschreiben, welcher das organisierte Fußballspielen in einer Mannschaft außerhalb der Colorado Rapids untersagt.19 Auch auf College Ebene gibt es die Möglichkeit ein Stipendium für Fußball zu erhalten, jedoch stellt diese Hausarbeit die Frage, ob dies nicht zu spät ist, da viele talentierte Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren aufgrund zu hoher Kosten aufhören Fußball zu spielen. Und somit viele Familien mit talentierten Kindern die Kosten des Fußballs bis zur College Ebene gar nicht tragen können.

4 Kostenanalyse des amerikanischen Jugendfußballs

4.1 Die Bedeutung von „Pay-to-play“

Pay to Play (zahlen um zu spielen) ist ein stark im Bezug auf den Jugendfußball in den USA genutzter Begriff und beschreibt die Tatsache, dass ohne eine finanzielle Gegenleistung eine Teilnahme am Sport ausgeschlossen ist. Auch in Deutschland ist die Mitgliedschaft in einem Sportverein nicht vollkommen kostenlos, jedoch sind Materialkosten sowie Vereinsbeiträge und Reisekosten signifikant geringer als in den USA. Darüber hinaus gibt es keine staatlichen Leistungen, welche bei der Zahlung einzelner Kurse hilft.

4.2 Kosten des Jugendfußballs in Colorado(Colorado Rapids)

Durch das zuvor beschriebene Ausbildungskonzept werden jährliche Vereinsbeiträge erst ab der Altersklasse U9 mit dem Eintritt in ein sogenanntes Select Team erhoben. Zuvor besteht die Möglichkeit sich für einzelne „Saisons“ anzumelden. Diese haben jedoch nur eine Länge von 8-9 Wochen. In dieser Zeitperiode finden 7-8 Spiele statt, sowie ein Training pro Woche. In dieser Gebühr ist jedoch keine Kleidung enthalten. Jedoch ist es Pflicht beim Spiel das korrekte Trikot des Vereins zu tragen. Da jedoch oftmals Spiele gegen andere Mannschaften desselben Vereins stattfinden, ist es verpflichtend dieses in Weiß sowie Rot zu erwerben. Die Kosten für diese betragen jeweils $19,35 zuzüglich Steuern. Hinzukommen eine Hose für $15,83 sowie Stutzen für $6,9220 Addiert man diese Kosten mit denen des Saisonbeitrages von $135 für die Altersklasse U7/8, erreicht man einen verpflichtenden Gesamtkostenaufwand von $177,10 zuzüglich Steuern für einen Zeitraum von 2 Monaten.21 Zu diesem sind noch Kosten von Fußballschuhen hinzuzurechnen, welche im Umkreis von Denver ab einem Preis $80 zu erwerben sind. Da eine Einheit jedoch nur eine sehr kurze Zeitperiode abdeckt, fallen optional im Sommer weitere Kosten für Fußballcamps oder von Privatfirmen organisierte Turniere an. Alternativ haben Familien die Option ihre Kinder in anderen Sportarten anzumelden, deren Einheiten zu anderen Zeitpunkten des Jahres stattfinden. Dies bringt jedoch automatisch einen ähnlich großen Kostenaufwand mit sich, da Ausrüstungskosten sowie Beitragsgebühren anfallen.

Ab der Altersklasse U11 gibt es die Möglichkeit für Kinder sogenannte „tryouts“ anzumelden und in ein select-team zu gelangen. Tryouts bedeutet in diesem Zusammenhang ein mehrtägiges Probetraining, bei welchem die Kinder von den Trainern verschiedenen Leistungsklassen zugeteilt werden. Gelangt man dabei in ein Select Team, zahlt man ein en Jahresbeitrag von $1495. Im Falle einer Nichterfüllung der Spielfähigkeiten für ein Select Team besteht die Möglichkeit im „Recreational Programm“ mitzuspielen. Dort wird eine Gebühr von $200 pro Saison fällig. Für beide Programmgebühren werden die Kleidungskosten separat berechnet. Ab der Altersklasse der Altersklasse U15 sinken diese auf $795 für ein Jahr.22 Zuzüglich zu den zuvor bereits erwähnten Kosten der Ausrüstung fallen in dieser Altersklasse jedoch auch Kosten für Reisen, da auch an Turnieren außerhalb des Staates Colorado gespielt wird, das gesamte Team gemeinsam mit dem Flugzeug anreist und im Hotel übernachtet.

[...]


1 Vgl statista.com (24.04.2020)

2 Vgl medium.com (14.06.2018)

3 Vgl medium.com (14.06.2018)

4 Vgl Sportbericht der Bundesregierung Seite 13 Punkt: 1.1 (05.12.2014)

5 Vgl Sportbericht der Bundesregierung Seite 14 Punkt: 1.3 (05.12.2014)

6 Vgl aspenprojectplay.org (2019)

7 Vgl aspenprojectplay.org(2019)

8 Vgl aspenprojectplay.org (2019)

9 Vgl rapidsyouthsoccer.org (Kein Veröffentlichungsdatum verfügbar)

10 Vgl medium.com (14.06.2018)

11 Vgl medium.com (14.06.2018)

12 Vgl statista.com (22.10.2019)

13 Vgl statista.com (09.2019)

14 Vgl statista.com (09.2019)

15 Vgl mlssoccer.com (1.1.2018)

16 Vgl USLsoccer.com (2008)

17 Vgl coloradorapids.com (Kein Veröffentlichungsdatum)

18 Vgl coloradorapids.com (Kein Veröffentlichungsdatum)

19 Vgl rapidsyouthsoccer.org (Kein Veröffentlichungsdatum)

20 Vgl rapidsyouthsoccer.org (Kein Veröffentlichungsdatum)

21 Vgl rapidsyouthsoccer.org (Kein Veröffentlichungsdatum)

22 Vgl coloradorapids.com (Kein Veröffentlichungsdatum)

Ende der Leseprobe aus 19 Seiten

Details

Titel
Jugendfußball in den USA nur für wohlhabende Familien?
Untertitel
Ursachen und Folgen der hohen Vereinsbeiträge im amerikanischen Fußball
Hochschule
Hochschule Wismar
Autor
Jahr
2020
Seiten
19
Katalognummer
V916193
ISBN (eBook)
9783346287632
Sprache
Deutsch
Schlagworte
jugendfußball, familien, ursachen, folgen, vereinsbeiträge, fußball
Arbeit zitieren
Lasse Lobmeyr (Autor:in), 2020, Jugendfußball in den USA nur für wohlhabende Familien?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/916193

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Jugendfußball in den USA nur für wohlhabende Familien?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden