Familienstrukturen im bürgerlichen Trauerspiel bei Lessing

Väter und Töchter in "Miss Sara Sampson" und "Emilia Galotti"


Masterarbeit, 2020

45 Seiten, Note: 1,0

Caro Schlimbach (Autor)


Inhaltsangabe oder Einleitung

Welche Gedankenmuster und Rolleneigenschaften verfolgen die Protagonisten von "Miss Sara Simpson" und "Emilia Galotti" und wie beeinflussen sie sich gegenseitig? Wie sind ihre Handlungsweisen in ihre Familienvorstellungen eingebettet? Welche Familienkonzepte werden in den Dramen dargestellt? Wie hängt der Tod der beiden Töchter zusammen mit den Familienstrukturen?

All diese Fragestellungen möchte ich in dieser Arbeit betrachten, um ein Bild der Vater-Tochter-Beziehung in Lessings bürgerlichen Trauerspielen zu skizzieren. Abschließend werde ich noch auf die auffälligsten Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Vater-Tochter-Beziehungen in den beiden Trauerspielen eingehen.

Details

Titel
Familienstrukturen im bürgerlichen Trauerspiel bei Lessing
Untertitel
Väter und Töchter in "Miss Sara Sampson" und "Emilia Galotti"
Hochschule
Universität Trier
Note
1,0
Autor
Jahr
2020
Seiten
45
Katalognummer
V934086
ISBN (eBook)
9783346267764
ISBN (Buch)
9783346267771
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Emilia Galotti, Miss Sara Sampson, Lessing, Dramenanalyse, Drama, Bürgerliches Trauerspiel, Theaterwissenschaften, Familienstrukturen, Sturm und Drang, Aufklärung, Klassik, G.E. Lessing, Germanistik, Literaturwissenschaft
Arbeit zitieren
Caro Schlimbach (Autor), 2020, Familienstrukturen im bürgerlichen Trauerspiel bei Lessing, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/934086

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Familienstrukturen im bürgerlichen Trauerspiel bei Lessing



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden