Die Weltentstehung nach Aristoteles „De Caelo“ und dessen Kritik am platonischen „Timaios“


Hausarbeit (Hauptseminar), 2018

14 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung:

2. Aristoteles Idee der Weltentstehung in „De Caelo“
2.1. Werk und Bedeutung
2.2. Eine Zusammenfassung von Aristoteles Werk „De Caelo“

3. Gegenüberstellung der Theorien zur Weltentstehung bei Aristoteles und Platon
3.1. Die Weltentstehung im platonischen „Timaios“
3.2. Aristoteles Kritik am platonischen „Timaios“

4. Zusammenfassung und Fazit

5. Quellen- und Literaturverzeichnis

Primärliteratur

Sekundärliteratur

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Die Weltentstehung nach Aristoteles „De Caelo“ und dessen Kritik am platonischen „Timaios“
Hochschule
Johannes Gutenberg-Universität Mainz  (FB 05: Philosophie und Philologie)
Veranstaltung
Weltanfang als philosophischer Topos
Note
2,0
Autor
Jahr
2018
Seiten
14
Katalognummer
V944597
ISBN (eBook)
9783346286314
ISBN (Buch)
9783346286321
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Aristoteles, De Caelo, Timaios, Platon, Weltanfang, Weltentstehung
Arbeit zitieren
Sabrina Wirth (Autor:in), 2018, Die Weltentstehung nach Aristoteles „De Caelo“ und dessen Kritik am platonischen „Timaios“, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/944597

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die Weltentstehung nach Aristoteles „De Caelo“ und dessen Kritik am platonischen „Timaios“



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden