Marktanalyse und Entwicklung einer Marketingstrategie für ein EMS-Studio in Nürnberg


Hausarbeit, 2018

13 Seiten, Note: 1,4


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1 Marktbeschreibung / -analyse
1.1 Allgemeine Informationen über den Unternehmenstyp
1.2 Lage und Standort des Unternehmens
1.3 Bestimmung von zwei Marktgebieten
1.4 Makroumfeldanalyse und Abschätzung des Marktpotentials
1.5 Wettbewerbsanalyse

2 Marketingplanung
2.1 Bugetplanung
2.2 Kommunikationspolitik
2.3 Werbeplanung
2.4 Kostenkalkulation / Bugetvergleich bei der Werbeplanung
2.5 Synergieeffekte im Rahmen der Kommunikationspolitik

3 Abschlussstatement

4 Literaturverzeichnis

5 Abbildungs- und Tabellenverzeichnis
5.1 Abbildungsverzeichnis
5.2 Tabellenverzeichnis

1 Marktbeschreibung / -analyse

1.1 Allgemeine Informationen über den Unternehmenstyp

Das geplante EMS-Studio, soll Personen ab 18 Jahren ansprechen, welche beruflich, schulisch oder privat stark eingebunden und gefordert sind. Hierbei richtet sich das Angebot an die breite Masse, EMS soll nicht nur als Sport für wohlhabende suggeriert werden. Menschen mit Zeitmangel und einem stark ausgelasteten Alltag, sollen durch das zeitsparende Training einen effektiven Ausgleich erhalten. Und von den Vorteilen wie beispielsweise einer Gewichtsreduktion, Reduktion von Rückenbeschwerden und Muskelaufbau profitieren. Ein weiteres Ziel des Studios ist es, umliegende Firmen und deren Mitarbeiter für EMS zu gewinnen und Kooperationen mit diesen zu erlangen.

Geschulte und lizensierte Personaltrainer bieten ein Ganzkörpertraining an, welches innerhalb eines Zeitraumes von 20 Minuten absolviert wird. Während der Trainingszeit wird der Fokus auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden gelegt. Um maximale Erfolge in der kurzen Trainingszeit zu erzielen, ist es nötig, den Kunden, seine Ziele und Wünsche zu kennen. Daher steht das Vertrauensverhältnis zwischen Trainer und Kunde an oberster Stelle. Innerhalb der Trainingszeit soll nicht nur die physische Fitness sondern auch die physische Ebene gestärkt werden. Um den Klienten ein ganzheitliches Programm zu bieten, werden Ernährungsberater tätig sein, welche Beratung, Pläne und Unterstützung in diesem Bereich bieten.

Tab. 1: Produkt-, Preis- und Distributionspolitik (eigene Darstellung)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.2 Lage und Standort des Unternehmens

Das EMS-Studio befindet sich in der Gibitzenhofstraße 200 in 90443 Nürnberg. Es liegt in direkter Nähe zu einem der großen Verkehrsknotenpunkte in Nürnberg, der Bundesstraße 4R sowie dem Dianaplatz. Seit dem 19. Jahrhundert, hat sich dieser junge Teil der Stadt immer mehr in ein Großstadtviertel verwandelt, welches geprägt ist von Wohn- und Mietshäusern, aber auch von Industrie wie zum Beispiel der Firma MAN oder Siemens (Wikimedia Foundation Inc., Gibitzenhof, 26.06.2018). Der Standort ist zu Fuß, mit dem Auto sowie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln optimal zu erreichen. Dadurch wirkt das Angebot nicht nur attraktiv auf Anwohner des Stadtteils sein, sondern auch auf Arbeiter und Firmen der umliegenden Industrie.

1.3 Bestimmung von zwei Marktgebieten

Mittels der Zeit-Distanz-Methode werden zwei Marktgebiete für das EMS-Studio festgelegt. Bei dieser Methode wird mittels dem Zeitaufwand der für das Erreichen des Studios erforderlich ist, ein genaues Einzugsgebiet für das Studio festgelegt (Reymann, 2009, S. 17). Für meine Analyse habe ich für das erste Marktgebiet eine Zeit von 3 Minuten und für das zweite Marktgebiet eine Zeit von 6 Minuten festgelegt. Die durchschnittliche Geschwindigkeit liegt hierbei bei 60 km/h.

Tab. 2: Erklärung Abb. 1 (eigene Darstellung)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 1: Darstellung Marktgebiet (Darstellung aus http://openroutesservice.org)

Das oben dargestellte Bild, zeigt die beiden Marktgebiete des EMS-Studios im Maßstab 1km zu 3000 ft. Zudem sind mittels orangen Markern die beiden stärksten Konkurrenten eingezeichnet, lediglich ein Konkurrent befindet sich im direkten Marktgebiet, der andere Konkurrent an der äußeren Grenze.

1.4 Makroumfeldanalyse und Abschätzung des Marktpotentials

Das von der Stadt Nürnberg veröffentlichte Dokument „Kenndaten für Investoren“, zeigt genaue Zahlen und Fakten zur wirtschaftlichen Situation der Stadt. Darin wurden zum Juni 2017, 530.771 Einwohner und eine Arbeitslosenquote von 5,1 % gemessen (2017, S.3). Auch gibt das Dokument eine Übersicht über die Altersstruktur der Stadt, welche sich von 0-18 Jahren auf 15,6 %, von 18-60 Jahren auf 60,6 % und ab 60 Jahren auf 23,8 % beläuft (2017, S.5). Im Bereich der Kaufkraft liegt Nürnberg im Gegensatz zu anderen deutschen Großstädten überdurchschnittlich hoch. Die Umsatzkennziffer liegt 2017 bei 137,1 % je Einwohner, womit Nürnberg zu den führenden deutschen Städten im Bereich der Kaufkraft zählt.

Bei der Festlegung der Marktgebiete, mittels openroutes.org wurden die Einwohnerzahlen für die beiden Gebiete ermittelt. Das Marktgebiet 1 deckt die Stadtteile Gibitzenhof, Sandreuth, Steinbühl und einen Teil von Schweinau ab und umfasst insgesamt 22.948 Einwohner. Das Marktgebiet 2 weitet sich zusätzlich über Sankt Leonhard, Himpfelshof, Tafelhof, Hummelstein, Hasenbuch und Gartenstadt aus. Durch das Marktgebiet 2 umfasst die Einwohnerzahl des gesamten Marktgebietes 93.167.

Mittels dieser Angaben kann nun im nächsten Schritt das Marktpotential des Unternehmens kalkuliert werden. Hierfür wird die Einwohnerzahl des Markgebiets 1 mit 100 Prozent gewichtet und die Einwohnerzahl des Marktgebiets 2 mit 70 Prozent. Zudem wird von einem Marktpotenzial von 12 Prozent ausgegangen. Daraus ergibt sich die folgende Rechnung:

- Marktgebiet 1: 22.948
- Marktgebiet 2: 93.167 (wird mit 70% gewichtet) 93.167 * 0,7 = 65.217
- Bruttopotenzial: 22.948 + 65.217 = 88.165
- Gesamtmarktpotential: 88.165 * 12 % = 10.580

Nach der Berechnung ergibt sich für das Unternehmen ein Gesamtmarktpotential von 10.580 Personen.

1.5 Wettbewerbsanalyse

Die Abbildung 1 stellt die beiden stärksten Mitbewerber des EMS-Studios dar. Zum einen handelt es sich hierbei um das TrainingsAtelier in der Dennerstraße 4 in 90429 Nürnberg, sowie um die AURA 1 in der Eibacher Hauptstraße 105 in 90451 Nürnberg. Das TrainingsAtelier bietet ein Ganzkörpertraining, welches einmal wöchentlich absolviert wird, zusätzlich bieten sie Faszientraining, Firmenfitness und BGM an. Das Studio hat bereits einen zweiten Standort in Nürnberg und bietet eine professionelle Präsenz im Internet und scheint sich bereits einen Namen erarbeitet zu haben. Ihr Angebot der Zufriedenheitsgarantie ist ebenfalls sehr attraktiv und ansprechend für Kunden. Ihr Angebot umfasst jedoch lediglich das körperliche Training, was ich im Sportbereich als ungenügend empfinde, da viele Klienten auch im Bereich der Ernährung Unterstützung benötigen. Auch gibt die Website wenig persönlichen Einblick über das Team oder die Leitung. Ein erster Eindruck, welchen ich persönlich sehr interessant finde, wenn es um die Auswahl eines passenden Studios geht.

Das Studio Aura 1 umfasst neben EMS-Training auch Krafttraining an Geräten, Zirkeltraining sowie Ernährungskurse und bietet den Kunden so ein ganzheitliches Programm. Auch ist es ein sehr kleines und familiäres Studio, was den Wohlfühleffekt beim Kunden stark steigert. Negativ zu bewerten finde ich die Öffnungszeiten, welche fast täglich variieren und wenig Platz bieten für individuelle Kundenwünsche. Ebenfalls weisen sie eine sehr geringe Präsenz im Internet auf. Man erfährt nur wenig über das Studio und dessen genaue Arbeit. Diese Schwächen der beiden Unternehmen möchte ich für meinen Unternehmenstyp nutzen. Für mein Studio möchte ich mehr Präsenz und Transparenz im Internet aufweisen. Den besonders in Zeiten der Digitalisierung, läuft ein großer Teil der Informationsgewinnung über das Netz. Der Kunde soll bereits dort erfahren, welche Personen hinter dem Unternehmen stehen, welche Qualifikationen sie mitbringen und was die Philosophie des Studios ist. Neben der Möglichkeit zweimal pro Woche zu trainieren, biete ich zusätzlich Ernährungsberatung an. So erhält der Kunde ein ganzheitliches Programm an einem Ort.

2 Marketingplanung

2.1 Bugetplanung

Um eine einfache und schnelle Übersicht über das Jahresmarketingbuget zu erhalten, werden die Gewinnungskosten pro Neukunde anhand der Erfahrungswerte der Unternehmensgruppe berechnet. Diese Methode ist ziel- und zukunftsorientiert und gibt Aufschluss über das zur Verfügung stehende Jahresmarketingbuget für das erste Geschäftsjahr. Hierfür werden die erfahrungsgemäßen Marketingkosten pro Neukunde multipliziert mit der geplanten Mitgliederzahl im ersten Geschäftsjahr.

Für die Ermittlung sind folgende Daten der Unternehmensgruppe angegeben:

- Netto-Beitrag: 99€/Monat
- Erfahrungsgemäße Marketingkosten: 100€/Neukunde
- Geplante Mitgliederzahl nach dem ersten Geschäftsjahr: 90 Mitglieder

Die Rechnung lautet demnach: 90 geplante Mitglieder x 100 € Marketingkosten = 9.000 €

Im Fall des geplanten EMS-Studios stehen dem Unternehmen für das erste Geschäftsjahr 9.000 € Marketingbuget zur Verfügung.

2.2 Kommunikationspolitik

Tab. 3: Aktionsbeschreibung und -planung (eigene Darstellung)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Die vorhergehende Aktionsplanung stellt die von mir gewählten Instrumente der Kommunikationspolitik dar. So soll auf persönlichem und/oder unpersönlichem Wege ein Kontakt zwischen Anbieter und potenziellem Abnehmer hergestellt werden und letztendlich zu einem Verkaufsabschluss führen (Weis 2009, S.87). Für meine Vermarktungskampagne habe ich mich neben der Werbung noch für eine Internetseite sowie für Informationsveranstaltungen entschieden. Durch die Website, sollen Interessenten die Möglichkeit haben, sich von zuhause anonym zu informieren und Fragen zu stellen. Die Präsenz des Unternehmens im Internets sehe ich in der heutigen Zeit als sehr wichtig, da der Verbraucher dadurch in kürzester Zeit Informationen erhält. Als weiteres Instrument habe ich mich für Informationsveranstaltungen entschieden. Durch diese soll bereits der erste Kontakt zu möglichen Kunden hergestellt werden, sowie eine erste Vertrauensbasis geschaffen werden. Die Aktion soll ein breites Publikum ansprechen und ihm darstellen, dass Gesundheit in unserer heutigen schnelllebigen Zeit oftmals zu kurz kommt. Es aber durch EMS möglich ist, innerhalb kurzer Zeit effektiv Sport zu treiben. Der Aktionstitel ist kurz und provokant gewählt, der Leser soll sich angesprochen fühlen und Neugier entwickeln. Ob die Ziele erreicht wurden, wird direkt im Anschluss an die Infoveranstaltungen beziehungsweise sechs Monate nach Neueröffnung evaluiert.

2.3 Werbeplanung

Für die Werbeplanung der ersten Kampagne stehen dem EMS-Studio insgesamt 1.800 € zur Verfügung, dies sind 20% des gesamten Jahresmarketingbugets. Die folgende Tabelle bietet eine Darstellung über die Werbemittel und -träger, welche verwendet werden sollen.

Tab. 4: Werbemittel und -träger (eigene Darstellung)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 13 Seiten

Details

Titel
Marktanalyse und Entwicklung einer Marketingstrategie für ein EMS-Studio in Nürnberg
Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
1,4
Autor
Jahr
2018
Seiten
13
Katalognummer
V944988
ISBN (eBook)
9783346280534
ISBN (Buch)
9783346280541
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Marktanalyse, EMS, EMS-Studio, Markting, Kostenanalyse, Marktbeschreibung, Marketingplanung
Arbeit zitieren
Daniela Mayr (Autor:in), 2018, Marktanalyse und Entwicklung einer Marketingstrategie für ein EMS-Studio in Nürnberg, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/944988

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Marktanalyse und Entwicklung einer Marketingstrategie für ein EMS-Studio in Nürnberg



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden