Indirekte und direkte Absatzwege. Grundlagen von Einzel- und Großhandel


Referat / Aufsatz (Schule), 1998

3 Seiten


Gratis online lesen

Absatzwege

Es gibt zwei Arten von Absatzwegen. Als erstes möchte ich den indirekten Absatzweg beschreiben, der, so glaube ich, von den meisten Betrieben genutzt wird.

Indirekter Absatz :

Dieser Weg führt von dem Herstellungsbetrieb einer Ware über weitere Unterhändler, welche die Waren nicht für ihren eigenen

Gebrauch, sondern zum Weiterverkauf einkaufen. Der Nachteil für den Endverbraucher entsteht dadurch, daß die Ware teurer wird, weil die Unterhändler auch daran verdienen wollen. Für den Hersteller ist es nicht so Ertragsreich, weil er die Ware nicht so teuer verkaufen kann, da Gewinnanteile dem Unterhändler zufließen.

Direkter Absatz :

Beim direktem Absatz Verkauft der Hersteller einer Ware, diese ohne große Umwege an den Endverbraucher. Es gibt also keine Unterhändler, die Anspruch auf Gewinnanteile haben. Dadurch bleibt der Preis des jeweiligen Produktes auch sehr viel niedriger als wenn es zu Beispiel über Groß- und Einzelhändler an den Endverbraucher gebracht wird.

Die verschiedenen Arten und Funktionen des Großhandels :

Es gibt Drei verschiedene Arten des Großhandels, die von Grund auf verschieden sind.

1. Den Aufkaufgroßhandel

Der Aufkaufgroßhandel übernimmt die Aufgabe, Waren wie Metall, Schrott, Altpapier, Wolle oder auch Getreide aufzukaufen und zu lagern. Deswegen wird er auch als "sammelnder Großhandel" bezeichnet.

2. Der Produktionsverbindungshandel

Der Produktionsverbindungshandel verbindet ,wie der Name schon sagt, verschiedene Produktionsbetriebe wie zum Beispiel Hersteller von Schrauben mit Betrieben, welche die Schrauben benutzen um weitere Güter herzustellen.

3. Der Absatzgroßhandel

Der Absatzgroßhandel übernimmt für manche Betriebe das Verkaufen der selbst hergestellten Waren, weil sie wahrscheinlich selbst sehr wenig Lagerraum zur Verfügung haben oder weil ihre Lager schon überfüllt sind und der Absatzgroßhandel eine Ausweichlösung für ist.

Die Funktionen des Absatzgroßhandels

Die Funktion des Absatzgroßhandels besteht darin, die Kosten für die jeweiligen Waren zu senken. Dies kann dadurch möglich gemacht werden, daß jeder Herstellungsbetrieb nur noch eine Warenlieferung zu machen hat und nicht mehr an jeden Einzelhandelsbetrieb Waren liefern muß. Man stelle sich vor :

Drei Herstellungsbetriebe haben zusammen drei Einzelhandelsbetriebe von denen jeder einzelne beliefert werden muß. In diesem Fall mußjeder Herstellungsbetrieb dreimal liefern. Dies ergibt, wenn man alle Lieferungen zusammenzählt, neun Lieferungen. Wenn jetzt aber ein Großhandel dazwischen gesetzt wird, mußjeder Herstellungsbetrieb einmal den Großhandel beliefern und der Großhandel liefert dann die Waren zu jedem einzelnen Einzelhandelsbetrieb. Dadurch sind nur noch sechs Liefervorgänge nötig, wodurch die Kosten für die jeweiligen Waren gesenkt werden können.

Formen des Absatzgroßhandels

Es gibt drei verschiedene Arten von Absatzgroßhändlern. Als erstes gibt es den Zustellungsgroßhandel, als zweites den Cash-and- Carry-Großhandel und zu guter letzt den Regal-Großhandel.

Zustellungsgroßhandel

Der Zustellungsgroßhandel bekommt seine Waren von den Herstellern und liefert sie an die Einzelhändler. Dadurch steigen die Kosten der Waren.

Cash-and-Carry-Großhandel

Bei dem Cash-and-Carry-Großhandel sieht es so aus, daß die Abnehmer selbst zum Großhändler kommen und die Waren die sie brauchen direkt von dort mitnehmen. Dies ist oft bei Lebensmittelhändlern der Fall.

Regal-Großhandel

Bei den Regal-Großhändlern ist esähnlich wie bei den Cash-and-Carry-Großhändlern. Bei ihnen kauft auch der Einzelhändler ein. Nur dort ist der Unterschied der, daß die Waren nicht unbedingt Verderblich sind. Der Kunde nimmt sich einfach die verpackten Waren aus dem Regal und kauft sie.

Indirekter Absatz unter Einschaltung des Einzelhandels

Funktionen des Einzelhandels

Die Funktionen des Einzelhandels sind :

1. Vertriebsfunktion

Der Einzelhandel übernimmt das Risiko des Absatzes für den Erzeuger

1. Markterschließungsfunktion

Da der Einzelhändler über die Wünsche der Kunden informiert ist kann er dem Hersteller mit guten Ratschlägen zur Seite stehen.

2. Steuerungsfunktion

Eigentlich kann letzten Endes der Einzelhändler entscheiden, ob und wieviel von einer Ware hergestellt wird, denn die Nachfrage steuert immer noch das Angebot.

3. Beratungsfunktion

Der Einzelhändler ist in der Regel der Einziger Handel, welcher den Kunden Ordnungsgemäß berät.

4. Lager- und Zeitüberbrückungsfunktion

Der Einzelhandel übernimmt Verkaufsschwankungen der Waren, welche vor allem bei Saisonwaren auftauchen. Außerdem trägt er das Risiko vom Verderb und Veraltens der Ware.

Formen des Einzelhandels

Es gibt zwei verschiedene Formen des Einzelhandels. Als erstes gibt es die Traditionelle und zweitens die Moderne Form.

Traditionelle Weg

- Das Fachgeschäft

Das Fachgeschäft spezialisiert sich auf eine bestimmte Warengruppe oder Warenart.

- Das Gemischtwarengeschäft

Das Gemischtwarengeschäft weist ein breites Sortiment auf welches auch von anderen Herstellern sein kann.

- Das Kaufhaus

Das Kaufhaus ist eigentlich eine größere Version von einem Fachgeschäft, denn es bezieht sich auch auf eine Warenart, wie zum Beispiel Möbel oder Elektroartikel.

- Das Warenhaus

Das Warenhaus ist mit dem Gemischtwarengeschäfts verwand, denn es bietet eine Vielzahl von täglich gebrauchten Waren an. Die Warenhäuser werden in der Umgangssprache auch Kaufhäuser genannt.

- Das Filialgeschäft

Das Filialgeschäft besitzt mehrere Filialen in einem recht großen Umfeld. Es kauft Waren in einem Großeinkauf ein und kann sie dadurch wieder billiger verkaufen. Das Filialgeschäft wirbt sehr viel und es hat immer wechselnde Sonderangebote.

- Die Konsumgenossenschaften

Die Konsumgenossenschaften oder Verbrauchsgenossenschaften genannt, kaufen Waren in sehr großen Mengen ein und können sie deshalb auch zu günstigeren Preisen als andere Verkaufen.

Moderne Weg

- Das Selbstbedinungsgeschäft

Das Selbstbedienungsgeschäft läßt dem Kunden die Auswahl welches Produkt er nehmen will, denn die Produkte sind schon verpackt und mit Preisen ausgezeichnet. Diese Geschäftsform ist heutzutage am weitesten verbreitet.

- Der Supermarkt

Der Supermarkt ist sehr verwand mit dem Selbstbedienungsgeschäft, denn die Kunden die dort einkaufen können sich auch alles aus den Regalen herausnehmen was sie benötigen und gehen dann an die Kasse um dort zu bezahlen.

- Das Einkaufszentrum

Das Einkaufszentrum stellt mehreren, verschiedenen Einzelhandels- sowie Dienstleistungsgeschäften Verkaufsraum zur Verfügung.

- Das Discountgeschäft

Das Discountgeschäft führt viele Markenartikel zum Beispiel Kühlschränke und Fernsehgeräte. Weil es keinen eigenen Kundendienst besitzt kann es die Artikel zu verhältnismäßig günstigen Preisen anbieten.

- Das Automatengeschäft

Bei dem Automatengeschäft gibt es keinen Verkäufer der die Waren dem Käufer verkauft. Der Kunde wirft die benötigte summe an Münzen in einen Automaten und bekommt dafür die schon vorher abgepackte Ware ausgehändigt.

Sonderform

- Das Versandgeschäft

Das Versandgeschäft verschickt Waren aufgrund von Kundenbestellungen, welche die Kunden aufgeben. Es Betreibt also keinen Platzhandel Wie alle anderen Geschäfte. Versandhandel sind zum Beispiel OTTO, NECKEMANN oder KLINGEL. QUELLE dagegen betreibt ein Versand- und Platzhandel, weil QUELLE Waren Versendet und in Eigenen Geschäften Verkauft.

3 von 3 Seiten

Details

Titel
Indirekte und direkte Absatzwege. Grundlagen von Einzel- und Großhandel
Autor
Jahr
1998
Seiten
3
Katalognummer
V95283
Dateigröße
333 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Absatzwege
Arbeit zitieren
Quirin Edler (Autor), 1998, Indirekte und direkte Absatzwege. Grundlagen von Einzel- und Großhandel, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/95283

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Indirekte und direkte Absatzwege. Grundlagen von Einzel- und Großhandel



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden