Der Planet Mars und seine Erforschung


Referat / Aufsatz (Schule), 1999
3 Seiten

Gratis online lesen

Der Mars

Daten zum Mars:

- Bezeichnung als “roter Planet“ schon im Altertum - durch rote Färbung leichter am Himmel herauszusehen ( viel Eisendioxid)
- Durchmesser: 6800 km → ca. ½ der Erde
- Zwei Monde: Phobos; Deimos
- Atmosphäre hauptsächlich aus Kohlendioxid
- Luftdichte ist sehr gering (1% der Erde - 1%Luftdruck er Erde
- Aufgrund von Größe Schwerkraft 1/3 der Erde ( wiegt weniger)
- Trotz geringer Schwerkraft Tag auf Mars 37 Minuten länger als auf Erde
- Umrundung der Sonne: 687 Tage
- Distanz Mars - Sonne =228 Millionen km = 52% länger als Erde - Sonne
- Mittlere Oberflächentemperatur = -23°C →sehr kaltes Klima
- → Gefrierpunkt wird selten überschritten heiße Sommertage am Äquator
- Eiskappen bestehen aus Wasser und Eis → Leben auf Mars theoretisch möglich
- Drehachse 24° geneigt (Erde 23°)

Die Erforschung des Mars

- 1965: Mariner 4 - erste Fotoaufnahmen von Mars
- zeigten viele Krater zum Erstaunen der Wissenschaftler
- wenig Luft, nur gefrorenes Wasser → Wissenschaftler waren sich einig: „es gibt kein Leben auf dem Mars“
- widerriefen ihre Aussage später wider - andere Sonden zeigten bessere Bilder mit Flußbetten und Tälern

- 1976: Die Viking- Missionen
- 20.7.76 - Landung von Viking1 auf Marsoberfläche (Landung mit Bremsraketen und Fallschirm)
- filmte Mars, untersuchte Bodenproben mit kleinem Labor - Wissenschaftler waren begeistert (hielten nach Pflanzen und Tieren Ausschau, sahen nur Wüste)
- kleine Laboreinrichtung untersuchte Boden auf Eigenschaften von Leben (Photosynhese)
- → erste Anzeichen von Leben, wurde nach Auswertung widerrufen
- Viking1 erforschte noch bis 1982 Temperatur und Druck der Marsoberfläche
- landete jedoch in Wüste - Landung in anderen Teilen des Mars durch Unebenheiten gefährlicher - Leben dort aber wahrscheinlicher durch Vorhandensein von Trockeneis
- Forschung mit Seismographen nicht möglich, da dieser defekt war

- 3. 9. 76 - Landung von Viking2 auf Marsoberfläche (Duplikat von Viking1)
- Gebiet war mit Lava ähnlichen Gesteinen übersät)
- Himmel zeigte Rosafärbung - Wissenschaftler ließen sich in die Irre führen
- verfärbten veröffentlichte Bilder mit blauem Himmel
- stellten dann Verwirbelungen der Gesteine fest - diese rufen rötliche Färbung hervor
- ebenfalls Forschung nach Leben - kein Erfolg
- forschte mit Seismograph nach Erdstößen - nur sehr leichte Erschütterungen durch Wind
- auf Mars gibt es keine Plattentektonik (keine Kontinente, die über geschmolzenen Kern fließen - Mars ist eher ruhiger Planet dadurch keine Vulkanausbrüche

- Die Probleme der russischen Marssonden
- Missionen hatte den Russen viel Unglück gebracht
- → fast alle Sonden versagten ihren Dienst (im Gegensatz: Venussonden waren immer großer Erfolg)
- Vorbeiflüge an Mars gelangen, Landungen gelangen nie (aussichtsreichste Sonde übertrug ein par Sekunden - „starb“ dann
- ehrgeizigste Projekt war Phobos ( benannt nach Marsmond)
- Phobos1 wurde schon auf Weg zum Mars zerstört
- Phobos2 umkreiste Planet, machte Bilder und Messungen
- sollte eigentlich auf Mond Phobos landen (vorher mit Strahlen beschossen um Beständigkeit zu erforschen)
- weitere russische Marsmissionen: Oktober 1994 - Mars 1994 sollte kleine Beobachtungsstation errichten November 1996 - Mars 1996

- Besiedlung des Mars durch den Menschen - ein Traum oder bald Wirklichkeit ?

- wahrscheinlich aufregendstes Projekt des 21.Jahrhundert - Reise von Menschen zum Mars

- Traum schon seit dem 19.Jh, Menschen glaubten an Zivilisation auf Mars

- Mars war mal sehr feucht (Flußbetten, Canyons)

- → primitives Leben möglich gefrorenes Eis an den Polen - Temperaturen nicht so extrem

- Atmosphäre sehr dünn, 1% der Erde; hoher Kohlendioxidgehalt

- Fossilien auf Mars möglich

- frühere amerikanischer Präsident Busch nannte bemannte Expedition zum Mars als Hauptaufgabe de US- Raumfahrt - Erfahrung schon durch Landung auf Mond

- einige Probleme noch ungelöst:

- weite Distanz zum Mars (halbe Strecke bis zur Sonne) → fast ein Jahr Hinflug und Rückflug (Gesamtzeit zwischen 2 bis 3 Jahren), neue Technologien können Reise verkürzen
- große Mengen an Nahrungsmitteln, Wasser, Medikamenten...)
- Abschottung zur Außenwelt außer über Funk- und Fernsehverbindung
- bei Problemen sind Astronauten auf sich allein gestellt
- müssen sich aufgrund Schwerelosigkeit körperlich “fit“ halten
- weitere Gefahr - starke Strahlung der Sonne (große Mengen an Röntgen und Gammastrahlung bei Solarstürmen)
- Strahlenraum aus Blei notwendig - mehr Treibstoff für Raketen notwendig
- bei Ankunft Bau einer Unterkunft - Aufenthalt einige Monate

3 von 3 Seiten

Details

Titel
Der Planet Mars und seine Erforschung
Hochschule
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Veranstaltung
Klassenstufe 10/11
Autor
Jahr
1999
Seiten
3
Katalognummer
V96830
Dateigröße
361 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Mars, Klassenstufe
Arbeit zitieren
Gunnar Freimuth (Autor), 1999, Der Planet Mars und seine Erforschung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/96830

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Der Planet Mars und seine Erforschung


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden