Arbeitsvorbereitung: Welle drehen


Ausarbeitung, 1999
9 Seiten, Note: 2

Gratis online lesen

Gliederung

1 Aufgabenstellung

2 Vorklarung

3 Berechnungen

4 Weitere Fertigung

5 Anhang

Literaturverzeichnis

(1)G. Kretschmar : Vorlesungsmitschriften Fach: Fertigungsvorbereitung. 2/1998 des Fachbereiches Maschinenbau an der HTWS Zittau/Gorlitz

(2) G. Kretschmar : Vorlesungsskript Fertigung/ CAD-CAM. 2/1998 des Fachbereiches Maschinenbau an der HTWS Zittau/Gorlitz

(3) G. Kretschmar : Vorlesungsskript Arbeitsvorbereitung/ CAP. 2/1998 des Fachbereiches Maschinenbau an der HTWS Zittau/Gorlitz

(4) Handwerk und Technik : Metalltechnologie, Fachkenntnisse, Werkzeugmechaniker Verlag Handwerk und Technik 1991

1. Aufgabenstellung

Fur die Herstellung einer Welle sind technologische Unterlagen zu erstellen.

Dabei sind nach eingehender Klarung der Umstande betreffend der Fertigung, Lagerung usw. , Vorgabezeiten fur ausgewahlte Arbeitsgange zu ermitteln.

Als rechnerunterstuzter Teil des Beleges sind die Erarbeitungen des Arbeitsplanes mit APLSYS, das Erstellen des NC-Programmes Drehen sowie eines Ablaufprogrammes fur eine Drehzelle.

2. Vorklarung

Als erstes gilt es vorab zu klaren, ob die Welle uberhaupt bearbeitet werden kann.

- Zeichnung auf Vollstandigkeit, Fertigungsgerechtheit und Verstandlichkeit prufen
- ist die Gute der Oberflachenangabe Rz=6,3pm auf der gesamten Lange notig?
- Was soll montiert werden?

- Wie werden Anforderungen erfullt?
- spitzenloses Schleifen ist nicht moglich
- fur prazises Schichten ware Prazisionsdrehmaschine notwendig
- Schleifen mit Spitzen anwenden! Zentrierbohrungen bleiben aus Kostengrunden!

- Aussuchen des Rohmaterials mit Rz=50mm

- Vertigungsverrichtungen aussuchen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Folgende Arbeitsschritte werden vollzogen:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3. Berechnungen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Ermittlung wichtiger technologischer Daten :

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Zeitberechnung

Hauptzeit:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

4. Weitere Fertigung

- 1. Seite schlichten, Freistich anbringen
- 2. Seite zerspanend bearbeiten (auf Durchmesser 35mm und 25mm drehen) ( Schruppen, Schlichten und Freistich nach s.o.).
- Zentrierbohrung nach Planen auf dieser Stirnflache anbringen (zum Schleifen)
- 2 Stiftlocher und 4 Gewindebohrungen auf einer Saulenbohrmaschine bohren Unter Verwendung eines CNC - Bohrwerkes entfallen alle Hilfseinrichtungen, da alle Bohr- , Reib- und Schneidarbeiten von der Maschine in einer Aufspannung erledigt werden.
- Gewindeschneiden 4x M12
- AbschlieGendes Schleifen, (H7 Toleranz)

Das anschlieGende Umgang der Werkstucke muG unter erhohter Obacht bewerkstelligt werden, da die Wellen einen erhohten Wert darstellen. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Lagerung in den Lagerbehaltern.

- Alle Wellen mit geeigneten Mitteln konservieren und mit Polstermaterialien (StoGfangern) sorgfaltig in Behaltern schichten.

5. Anhang

9 von 9 Seiten

Details

Titel
Arbeitsvorbereitung: Welle drehen
Note
2
Autor
Jahr
1999
Seiten
9
Katalognummer
V97260
Dateigröße
417 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Diese Arbeit entstand zur Vorbereitung einer zu drehenden Welle.
Schlagworte
nc, welle, arbeitsvorbereitung
Arbeit zitieren
Daniel Strauß (Autor), 1999, Arbeitsvorbereitung: Welle drehen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/97260

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Arbeitsvorbereitung: Welle drehen


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden