Kaiser Wilhelm II


Referat / Aufsatz (Schule), 2000

2 Seiten


Gratis online lesen

Kaiser Wilhelm II

- Berlin (Potsdam) 27.1.1859

- Sohn von Viktoria von England und Kaiser Friedrich III.

- 2 Brüder und 1 Schwester

- körperliche Behinderung am linken Arm -> Unausgeglichenheit

- wahrscheinlich Geisteskrank wg. Kindheitskrankheit am Ohr

- schwere Kindheit mit Haßliebe zur engl. Mutter

1877-79 Offizier 1. Garderegiment/ Studium in Bonn

1881 Hochzeit mit Auguste Viktoria von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Au- gustenburg è besänftigte ihn (großer Einfluss)

1888 Thronbesteigung König von Preußen und Deutscher Kaiser später Konflikt mit Bismarck wg. Sozial- und Außenpolitik ->Entlassung Bismarcks am 18.3.1890

1898 Förderung des dt. Flottenbauprogramms -> Konflikt mit England (Befriedigung der Haßliebe zur Mutter)

1900 Ernennung v. Bülows zum neuen Reichskanzler

1909 Ernennung v. Bethmann-Hollwegs zum Reichskanzler

1912 Ablehnung des brit. Vorschlags zur Beschränkung des Flottenbaus + kindliche Sp äß e mit Abgesandten anderer Länder (teilweise brutal) è I. Weltkrieg

10.11.1918Flucht nach Doorn (NL): zuerst nur vorübergehend

28.11.1918Unterzeichnung der Thronentsagung (30 Jahre Kaiser) - meinte, er würde bald als Herrscher zurückkehren

1921 seine Frau stirbt

1922 Hochzeit mit Prinzessin Herm Schönaich-Carolath

1926 mit antirepublikanischen Kräften gegen Weimarer Republik

1927/28 Zusammenschluss mit Nationalsozialisten - Hitler sagt, er will Wilhelm wieder auf den Thron helfen - nach Machtergreifung: Abbruch der Kontakte zu Wilhelm

4.6.1941 + auf SchloßDoorn in Holland (Exil) im Alter von 83 Jahren
- verkörperte anfangs alle dt. Tugenden
- später nicht mehr ernst genommen, wg.:
- Geisteskrank und körperl. Behinderung:
è kindlicher Spieltrieb mit Ministern è wurde nie reifer
è beleidigte Volk und Diplomaten
è Juden als Feinde schon vor Hitler: „ Giftpilz am deutschen Eichbaum “

- innere Unausgeglichenheit:
->höchst brutal (Hunnenrede/Trambahnerstreik: fordert mind. 500 Tote)
- auch gegen Familie (Großmutter soll endlich sterben/Mutter gehaßt)

2 von 2 Seiten

Details

Titel
Kaiser Wilhelm II
Autor
Jahr
2000
Seiten
2
Katalognummer
V97289
Dateigröße
347 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Kaiser, Wilhelm
Arbeit zitieren
Udo Biel (Autor), 2000, Kaiser Wilhelm II, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/97289

Kommentare

  • Gast am 22.8.2000

    Danke....

    ... für die Lebensdaten Kasier Wilhelms. Habe schon krampfhaft im Internet gesucht, und bin froh, endlich etwas gefunden zu haben.

  • Gast am 19.3.2001

    Udo überzeugter Antipreusse!.

    Deine Arbeit beiinhaltet UNWAHRHEITEN.
    LÜGE 1
    Kaiser Wilhelm hat den Englischen Zweig seiner Familie nicht gehasst, er hat viele Tage in England zugebracht. Im gegenteil Wilhelm II war ziemlich anglophil, und wollte keineswegs Krieg mit den Briten! Leider war der Gatte von Viktoria Wilhelm nicht wohlgesonnen, woraufhin sich die beziehungen beider Staaten merklich verschlechterten!
    LÜGE 2
    Der Kaiser war keineswegs Geisteskrank, er litt lediglich an minderwertigkeitskomplexen wie über 50% der Weltbevölkerung auch! Auch wenn du diese ungeheuerliche LÜGE mehrmals wiederholst, so wird sie dadurch nicht wahrer.

  • Gast am 16.5.2001

    genial.

    einfach eine geniale, gelungene Übersicht über die verschiedenen Geschichtsdaten. Da ich morgen eine Geschichtsklausur über die Außenpolitik ab 1890 schreibe, kommt mir dies sehr gelegen.
    Vielen Dank!

  • Gast am 16.8.2002

    Oberflächlicher, falscher, verzerrter Blödsinn..

    Diese Biographie ist mehr als lächerlich. Sie ist falsch und beleuchtet nur einen viel zu kleinen Bruchteil des Kaisers.
    Hier wurden nur Klischees verarbeitet, objektiv ist das nicht.
    Wer ein richtiges Großportait des Kaisers sucht, sollte den Film "Majestät brauchen Sonne" schauen.

  • Gast am 22.9.2002

    Endlich...

    ..was brauchbares gefunden!!Danke!

  • Gast am 3.11.2002

    Rezension der Arbeit über Kaiser Wilhelm II.

    Der Lebenslauf ist sehr oberflächlich und wissenschaftlich nicht fundiert. Die gröbsten Fehler hierbei sind:

    1.) Sein Vater Friedrich III war bei der Geburt Wilhelm II noch kein Kaiser.
    2.) Bismarck wurde am 20.03.1890 entlassen, nicht am 18.03.1890.
    3.) Wilhelm flüchtet nicht vorübergehende nach Doorn sondern vorübergehend nach Amerongen und später dann nach Doorn und nicht am 10.11.1918 sondern am am 09.11.1918.
    4.) Wilhelm meinte nicht, er würde bald als Herrscher zurückkehren, er hoffte es.
    5.) Was sind deutsche Tugenden, die er angeblich verkörpert???
    6.) Wo bleiben entscheidende Daten seines Lebens wie z. Bsp. "Daily Telegraph"- Affäre, Krüger Depesche oder die innige Beziehung zu seiner Großmutter, Königin Victoria?

    Ich kann nur jedem abraten, sich den Lebenslauf zu downloaden. Da gibt es im Web bessere und vor allem kostenlose Lebensläufe!

  • Gast am 3.11.2002

    Re: genial.

    |
    |thomas d schrieb:
    ||einfach eine geniale, gelungene Übersicht
    ||über die verschiedenen Geschichtsdaten. Da
    ||ich morgen eine Geschichtsklausur über die
    ||Außenpolitik ab 1890 schreibe, kommt mir
    ||dies sehr gelegen.
    |Vielen Dank!

    Ich hoffe, Du hast trotz dieser Daten die Klausur bestanden???

  • Gast am 3.11.2002

    Re: Rezension der Arbeit über Kaiser Wilhelm II.

    Diese Arbeit ist doch auch kostenlos!!

    *wunder*

    |Michael Hensel schrieb:
    ||Der Lebenslauf ist sehr oberflächlich und
    ||wissenschaftlich nicht fundiert. Die gröbsten
    ||Fehler hierbei sind:
    |
    |1.) Sein Vater Friedrich III war bei der Geburt Wilhelm II noch kein Kaiser.
    |2.) Bismarck wurde am 20.03.1890 entlassen, nicht am 18.03.1890.
    |3.) Wilhelm flüchtet nicht vorübergehende nach Doorn sondern vorübergehend nach Amerongen und später dann nach Doorn und nicht am 10.11.1918 sondern am am 09.11.1918.
    |4.) Wilhelm meinte nicht, er würde bald als Herrscher zurückkehren, er hoffte es.
    |5.) Was sind deutsche Tugenden, die er angeblich verkörpert???
    |6.) Wo bleiben entscheidende Daten seines Lebens wie z. Bsp. "Daily Telegraph"- Affäre, Krüger Depesche oder die innige Beziehung zu seiner Großmutter, Königin Victoria?
    |
    |Ich kann nur jedem abraten, sich den Lebenslauf zu downloaden. Da gibt es im Web bessere und vor allem kostenlose Lebensläufe!
    |
    |

Im eBook lesen
Titel: Kaiser Wilhelm II



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden