Die letzten 7 Monate der Anne Frank


Referat / Aufsatz (Schule), 2000
3 Seiten, Note: 1

Gratis online lesen

Die letzten 7 Monate der Anne Frank

4.8.1944: Gefangennahme der Familie Frank

8.8.1944: Transport nach Westerbork

- Durchgangslager für Juden, die nach Auschwitz oder Theresienstadt deportiert werden sollten
- Anne wurde in einer Strafbaracke untergebracht, weil sie und ihre Familie als Untergetauchte Strafgefangene waren
- Baracken überbelegt, schmutzig
- Essen reichte gerade zum Überleben, war ,,gut"
- Wasser gab es reichlich
- Kleider wurden abgenommen, es gab Overalls und Holzschuhe
- dort waren die besten Ärzte und Chirurgen
- im Sommer wie eine ,,Ferienkolonie"
- Arbeit: Batterien spalten

3.9.1944: Transport nach Auschwitz-Birkenau

- größtes Vernichtungslager der Nationalsozialisten
- der Transport fasste 1019 Personen; 549 Menschen wurden gleich nach der Ankunft am 6.9. und der folgenden Selektion vergast
- Vergleich mit einer Festung: Stacheldraht, Elektrozäune, Wachtürme, überall SS- Soldaten
- bei der Ankunft wurde sofort selektiert: links ging's zu den Gaskammern, rechts ins eigentliche Lager
- alle Alten und Kinder unter 15 Jahren wurden sofort vergast · Anne hatte Glück, sie sah älter als 15 aus
- die Überlebenden der Selektion wurden gewaschen, kahlgeschoren und tätowiert; danach wurde ihnen ein Kleidungsstück und Holzschuhe gegeben
- ca. 39000 Frauen waren in Auschwitz nach Annes Transport; wenig zu essen, Krankheiten wie Krätze verbreiteten sich schnell
- Baracken völlig überbelegt; Pritschen für 6 Leute wurden mit bis zu 15 Leuten belegt
- jeden Tag Zählappelle: von 3 Uhr bis ca. 9 oder 10 Uhr; einige fielen tot um, d.h. heißt es musste wieder von vorn begonnen werden, manchmal wurde bis in die Puppen gezählt
- Ziel des Lagers: erst Vernichtung jeglicher Menschenwürde, dann des Körpers, z.B. durch sinnlose Arbeit wie Steine von rechts nach links räumen und wieder zurück
- Selektionen von Mengele, auch ,,Engel des Todes" genannt und Leiter von Auschwitz, fanden nackt statt
- ständige Angespanntheit, auch aufgrund der überraschenden Selektionen
- Kampf um Wasser an den Hähnen; andere offene Brunnen waren angeblich vergiftet
- Gefahr, nachts zur ,,Toilette" zu gehen, man wurde evt. erschossen
- Sterbenskranke legte man schon zu den Leichen, die vor den Baracken aufgestapelt waren
- viele begingen Selbstmord, indem sie sich gegen die Elektrozäune warfen; ihre Leichen blieben als Warnung liegen
- Anne lag fast 2 Monate im Krätzeblock; Verhältnisse dort und in den anderen Krankenbaracken miserabel
- Gruppen hielten zusammen und halfen sich wo sie konnten

28.10.1944: Transport nach Bergen- Belsen

- ehemaliges Austauschlager; nach dem Näherrücken der Russen wurden die Gefangenen aus Auschwitz zum großen Teil dorthin geschickt
- galt als ,,besseres" Lager: Kleider wurden nicht abgenommen, Familien blieben zusammen
- nach der Bedrohung durch die Alliierten wurden Menschenmassen aus allen möglichen Konzentrationslagern dort zusammengepfercht · zuwenig Platz in den Baracken, Zelte wurden auf die Schnelle errichtet, die allerdings bei einem Sturm vernichtet wurden
- zwar keine Gaskammer, aber Seuchen (Typhus) töteten einen großen Teil der Gefangenen · ,,Sterben war sichtbarer als in Birkenau"
- kaum Nahrung
- Toten wurden vor die Baracken gelegt, dann in eine große Grube geschmissen
- Anne ebenfalls an Flecktyphus erkrankt
- ~ abgemagert, apathisch
- ~ ohne Kleider, kahlgeschoren
- nach dem Tod von Margot hatte Anne jeden Lebenswillen aufgegeben
- sie starb kurz nach Margot Mitte März 1945

15.4.1945: Befreiung von Bergen- Belsen durch die Engländer

3 von 3 Seiten

Details

Titel
Die letzten 7 Monate der Anne Frank
Note
1
Autor
Jahr
2000
Seiten
3
Katalognummer
V98450
Dateigröße
348 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Kurze Stichwortsammlung, 2 Seiten.
Schlagworte
Monate, Anne, Frank
Arbeit zitieren
Jytte Rautenberg (Autor), 2000, Die letzten 7 Monate der Anne Frank, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/98450

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die letzten 7 Monate der Anne Frank


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden