Das Verhältnis zwischen Kirche und Staat in Mittel- und Westeuropa


Referat / Aufsatz (Schule), 2000

2 Seiten


Gratis online lesen

Autor: Dirk Winkelbrandt

 

Das Verhältnis zwischen Kirche und Staat in Mittel- und Westeuropa

 

 

 

 

Epoche
Zeitraum
Zeitstömung
Kirchengeschichtliche Situation
Wichtige Persönlichkeiten

Staat _ Kirche

Kirche in der antiken Welt
vor 313
erste Ausbreitung des Christentums
Einzelverfahren gegen die Christen, Begründung: Staatsfeindlichkeit, systematische Christenverfolgung mit dem Ziel der Vernichtung des Christentums. Ziel wird nicht erreicht.
Ab 280: In Armenien Christentum Staatsreligion.
Ab 311: Duldung in Ost- Weströmischen Reich.
Ab 313: Toleranzedikt von Mailand gibt Rechtssicherheit
Christenverfolger im Einzelverfahren:
Nero, Trajan, Hadrian, Marc Aurel, Septimius Severus
Systematische Verfolger:
Decius, Diokletian, Konstantin
Kirche in der antiken Welt
von 384 - 500
Entwicklung zur Reichskirche
Erfassen des gesamten Lebens durch das Christentum. Christliche Herrscher schränken allerdings Freiheit der Kirche zum Teil ein - auch in Glaubensfragen
Theodosius I.

Kirche = Staat

Kirche im Mittelalter
von 500 - 1000
Frühmittel-
alter
Ab 754: Bündnis zwischen Kirche und Staat (Franken - Könige); Zusammenarbeit und Spannung zugleich .
Entstehung des ,,Kirchenstaates" (Pippinische Schenkung)
Karl der Große: Vom Papst geweihter Kaiser als Beschützer der abendländischen Christenheit nach innen und außen
962: Kaiserkrönung Ottos I. (Habsburger Nachfolger); Bischöfe als Stütze der weltlichen Macht (Reichskirchensystem)
Pippin der Jüngere
Karl der Große

Kirche _ Staat

Kirche im Mittelalter
von 1000 - 1300
Hochmittel-
alter
Vom Kloster Cluny aus: Forderung nach Trennung von Kirche und Staat.
1059: Papstwahldekret; Streit Imperium - Sacerdotium unter Papst Gregor VII. (1073 - 1085) und König Heinrich IV. (1077: Canossa).
1122: Womser Konkordat
Weitere Auseinandersetzungen unter Papst Alexander III. (1159-1181) und Kaiser Friedrich Barbarossa
Papst Innozenz III. (1198 - 1216): größte Macht der Kirche (Papstkaisertum).
1302: Bulle ,,Unam Sanctam" von Papst Bonifaz VIII.; König Philipp IV. von Frankreich nimmt ihn gefangen
Gregor VII.
Heinrich IV.
Friedrich Barbarossa
Innozenz III.
Philipp IV. (der Schöne)

Staat · Kirche

Kirche im Mittelalter
von 1300 - 1500
Spätmittel-
alter
Ende des universalen Kaisertums (Ende der Hohenstaufen)
Bedrohung des schutzlosen Papsttumes durch Nationalstaaten, besonders durch Frankreich. Exil der Päpste in Avignon (1306 - 1377). Kirchenspaltung und Mißstände bringen Dauerkrise. Konkordate zwischen Staaten und Kirche: staatl. Besetzungsrecht für hohe kirchliche Stellen. Entstehung des Landeskirchentums.
 
Kirche im Mittelalter
von 1500 - 1700
1555
Reformation und Gegenrefor- mation
Reformatorische Kirchen in England, den Niederlanden, Skandinavien, Deutschland in Form von Staats- bzw. Landeskirchen. Herrscher als Kirchenführer (summus episcopus). Staatskirchentum auch in katholischen Ländern (Spanien). Gefahr für Gewissen der Einzelnen.
Augsburger Religionsfrieden
Heinrich VIII.
Martin Luther
Johannes Calvin

Staat · Kirche

Kirche in der Neuzeit
ab 1700
Aufklärung
1790: In der Folge der franz. Revolution
Enteignung des Kirchenbesitzes
1803: In Deutschland Säkularisation aller Bistümer und Klöster
1870: Ende des Kirchenstaates
Insgesamt: völlige Machtlosigkeit der Kirche
Versuch, Kirche aus dem öffentl. Leben völlig auszuschalten oder sie zu vereinnahmen (staatskirchl. Ansprüche)
1837: Kölner Kirchenstreit
1871 - 1888: Kulturkampf
Voltaire
Napoleon
Bismarck
Kirche in der Neuzeit
ab 1900
1974
Moderne/ Postmoderne
1933 -1945: Nationalsozialismus
Bestrebungen demokratischer Parteien in Deutschland, den Einfluß der Kirche im Staat zu dämpfen (Antrag der Grünen, den Namen ,,Gott" aus dem Grundgesetz zu streichen).
Freiburger Thesen: FDP will Gott ebenfalls aus dem Grundgesetz streichen
Adolf Hitler

2 von 2 Seiten

Details

Titel
Das Verhältnis zwischen Kirche und Staat in Mittel- und Westeuropa
Autor
Jahr
2000
Seiten
2
Katalognummer
V98997
Dateigröße
331 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Verhältnis, Kirche, Staat, Mittel-, Westeuropa
Arbeit zitieren
Dirk Winkelbrandt (Autor), 2000, Das Verhältnis zwischen Kirche und Staat in Mittel- und Westeuropa, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/98997

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Das Verhältnis zwischen Kirche und Staat in Mittel- und Westeuropa



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden