Horváth, Ödön von - Jugend ohne Gott


Referat / Aufsatz (Schule), 2000

5 Seiten


Gratis online lesen

Was kann man über den Titel sagen?

Die Jugend ist, wie im Titel angeführt, gottlos. Nicht in dem Sinn, dass sie nicht an Gott glauben würden, sondern dass sie egoistisch sind und ihrer Taten nicht bewusst. Außerdem besitzen sie keine Moral, kein Mitgefühl und kein Gewissen.

Welche Rolle spielt Gott?

Der Lehrer sagt, dass Gott das schrecklichste der Welt ist. Er ist ungerecht, handelt willkürlich und lässt Menschen leiden.

Über Gott wird immer dann gesprochen, wenn etwas schreckliches passiert. Er sei schuld an dem Schlimmen, und man will ihm die Verantwortung in die Schuhe schieben. Gott steht außerdem als Symbol für die Moral, und man findet ihn in der Kriegsmaschinerie als Führer wieder. Im Großen und Ganzen ist es schwer zu erklären welche Rolle Gott im Buch spielt, da jeder etwas anders denkt und der Glauben an ihr sehr verschwommen ist.

Wer hat Schuld an dem tragischen Vorfall?

Schuld an dem Mord ist nur T alleine. Er hätte N auch

umgebracht, wenn sich der Vorfall mit dem Tagebuch nicht ereignet hätte.

Der Lehrer hat keine Mitschuld, er schuf nur eine Gelegenheit für T. Er leidet jedoch sehr an Schuldgefühlen, doch will er den Täter überführen und ihm ist nicht egal, was mit den Anderen geschehen wird. Er hat die Courage und steht zu seiner Tat.

Unter anderem ist auch der Nationalsozialismus schuld, denn er ermöglichte es. Das Recht des Stärkern zählt, sonst nichts.

Die Eltern teilen die Schuld an Ns Mord auch, da sie der nationalsozialistischen Erziehung gefolgt sind. Sie entzeihen jeder Verantwortung, und lassen ihre Kinder allein. Dadurch entsteht eine aggressive und lieblose Eltern- Kind Beziehung.

Wahrheit oder Lüge??

Die Lüge dient in diesem Buch zum Selbstschutz (Lehrer) und zum Schutz anderer ( Z und Eva).

Die Lüge muss nicht immer schlecht sein, manchmal ist sie sogar notwendig. Sie belastet das Gewissen des einzelnen enorm, mit dem Problem muss dann jeder selber klar kommen. Im Buch konnte man verstehen warum die Personen logen, sie wurden von Autor dafür nicht verurteilt. Jeder hat das freie Recht die Entscheidung zwischen Wahrheit und Lüge zu treffen.

Die Wahrheit bereitet zwar ein gutes Gewissen, doch das verlangt oft einen hohen Preis.

Wie ist der Bezug des Buches/Films zum Titel?

Die Jugend wird von Staat erzogen, Gott hat keinen Einfluss mehr auf sie.

Gibt es im Film Abweichungen zur Vorlage?

Die Schüler werden, im Gegensatz zum Buch, mit vollem Namen angesprochen.

Es wird einiges ausgelassen, welches jedoch zum Verständnis nicht unbedingt notwendig ist. Zum Beispiel werden die Fahndung und die Beweissammlung gegen T im Film nicht gezeigt.

Der Film ist ziemlich sprunghaft, und wenn man nicht genau nachdenkt und den Film mitverfolgt, ist es sicher schwer ihn zu verstehen.

Wie ist die Musik gewählt?

Die Musik drückt die Stimmung aus, sie ist sehr oft dramatisch und zum Schluss auch spöttisch. Musik tritt meistens bei den Schlüsselszenen auf, und erhöht so die Spannung.

Was kann man über die Schlussszene sagen?

Die Schlussszene wirkt eher bedrohlich. Das Feuer könnte für die Jungs die Hölle symbolisieren. Sie spielen sozusagen mit dem Feuer. Die Uniform steht für die Macht, und die Befehle, die die Jugendlichen mit Begeisterung ausführen.

Der Fall N scheint vergessen und die Jugendlichen müssen wieder weitermachen, es wird sich nichts ändern, nein es wird schlimmer kommen.

Der Lehrer hat das Feuer sozusagen bezwungen, er ist nach Afrika gegangen, vielleicht ahnte er, dass es nur noch schlimmer werden kann. Es war das einzig Richtige was er tun konnte.

Der Schluss ist offen und regt zum nachdenken an.

Was kann man über die Schauspieler sagen?

Die Schauspieler waren gut gewählt, jedoch hatte ich als ich das Buch las eine andere Vorstellung. Ich dachte sie seinen jünger. Der Lehrer erschien mir im Film sehr jung und sensible, er stellte keine Herrscherfigur dar. Eigentlich was es sehr, sehr schwer sich die Personen vorzustellen, da sie keinen Namen hatte, sondern nur mit Buchstaben bezeichnet wurden.

Ist „Jugend ohne Gott“ ein moralisches Buch?

Totale Kontrolle, Beherrschung und Militärdrill können den Menschen in den Wahnsinn treiben. Man braucht seine eigene Freiheit und muss seine eigene Meinung äußern können. Man darf einfach nicht zu bequem sein, um selber zu denken. Die Jugend im Buch ist ein Produkt der Erziehung und der Politik, sie ist sehr von der Zeit in der sie lebt geprägt. Der Individualismus fehlt ihnen vollkommen. Sie werden zu Nachwuchssoldaten ausgebildet, sozusagen als „hirnlose Frontmarschierer“.

Die Manipulation bei jungen Menschen ist sehr leicht, da sie jemanden haben wollen, an den sie sich halten können. Man muss dazu sagen, dass der Nationalsozialismus seinen größten Wert auf die Propaganda legte.

Abschließend ist zu sagen, dass der Lehrer sehr wohl eine Beziehung zu seinen Schülern gehabt hat. Das erkannte man daran, dass er auch zu Hause über sie nachdachte. Er durfte jedoch aufgrund der Vorschriften seine Gefühle nicht zeigen. Sonst wäre er als ungeeignet anerkannt worden, und er hätte den Schülern ein falsches Bild vermittelt, da er keine Herrscherperson verkörperte.

Die Schüler hingegen waren gegen den Lehrer, er war ihr Feind. Sie dachten immer nur daran wie sie ihn niedermachen konnten. Sie traten ihm ohne jeglichem Respekt gegenüber.

Es gab allerdings ein paar Ausnahmen, die sich auch nicht von der Propaganda leiten wollen, diese hatten einen etwas besseren Draht zum Lehrer.

Personencharakteristik:

Lehrer/ Erzähler: kämpft für Gerechtigkeit, mutiger Mensch weil er Meinung äußert, in Taten feig (Kästchen), moralisch ist sein Handeln zu verurteilen, Schüler gegen ihn => mit seiner Arbeit recht unzufrieden Einzelgänger bewundert Eva, findet sie anziehend viele Gedanken über Armut, Reichtum, Krieg, Friede und Gott- Intellektueller Ende nach Afrika- Zufriedenheit.

T: höflich und still, starres Lächeln, kalten

beobachtenden Blick, keinerlei Gefühlsregungen.

größte „Feind“ des Lehrers, übermäßige Wissbegierde, Mörder, Bäckersohn

N: Er schrieb den Satz mit dem Neger; Vater- Nazi, will nicht selber denken, Opfer

Z: er liebt Eva, obwohl diese nichts für ihn empfindet, Tagebuch ist ihm heilig. nimmt Schuld des Mörders auf sich, ist vernachlässigt, nicht besonders auffällig, hat grenzenloses Vertrauen zu Eva

Eva: stiehlt um überleben zu können, hinterlistig, war schon in einem Heim, liebt Z nicht, hart und rücksichtslos, Opfer der Gesellschaft

Formales:

44, nicht durchnummerierte Kapitel, Beziehung zwischen Anfang und Ende eines jeden Kapitels. Innere Monologe; Ich-Erzähler. Verkürzte Sätze => Spannung.

Historischer Hintergrund:

Das Buch handelt kurz vor dem 2. Weltkrieg. Die Menschen wollen nicht selbständig denken, sie werden manipuliert und glauben alles, was sie im Radio hören ist richtig. Es herrscht Rassismus vor. Die Jugend wird zum Krieg erzogen, und sie ist vom militärischen Drill fasziniert. Die Jugendlichen werden gleichgeschalten. Die Meinungsfreiheit ist verboten, es gibt Vorschriften, nach denen man leben muss. Humanität ist ein Fremdwort, auf andere wird keine Rücksicht genommen. Der Egoismus in der Zeit ist groß, und das Interesse an anderen Menschen gering. Der Lehrer bezeichnet seine Schüler nur mit Buchstaben, er weiß ihre Namen nicht.

Jugend ohne Gott-

Personenkonstellation

5 von 5 Seiten

Details

Titel
Horváth, Ödön von - Jugend ohne Gott
Autor
Jahr
2000
Seiten
5
Katalognummer
V99281
Dateigröße
1410 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Horváth, Jugend, Gott
Arbeit zitieren
Linda Reiter (Autor), 2000, Horváth, Ödön von - Jugend ohne Gott, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/99281

Kommentare

  • Gast am 6.9.2001

    jugend ohne gott.

    ich finde es grauenhaft warum man gezwungen wird dises buch zu lesen.es sollte aus der welt geschaffen werden.ich werde es keinem empfhälen.ich habe nicht den Sinn dieses buches verstanden.
    bitte um eine antwort.
    DANKE!
    Herr Dkuladar

Im eBook lesen
Titel: Horváth, Ödön von - Jugend ohne Gott



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden