Geschichte, Aufgaben und Programme von UNICEF


Referat / Aufsatz (Schule), 2000

6 Seiten, Note: 1


Gratis online lesen

UNICEF

UNICEF : 53 Jahre im Dienste der Kinder

- Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen
- politisch und konfessionell unabhängig

UNICEF = United Nations International Children's Emergency Fund (Fonds der Vereinten Nationen für internationale Kindernothilfe)

Geschichte:

- Gründung der Vereinten Nationen 1945 è verb. mit Wunsch der Förderung des Weltfriedens · damals aber keine Organisation für Kinder vorgesehen
- Lebensbedingungen sehr hart nach 2. WK · hauptleidtragenden waren Kinder
- Alliierten solche Verwüstungen vorausgesehen
- schon 1943 Hilfs- und Wiederaufbaubehörde der Vereinten Nationen(UNRRA) gegründet · Amerika wollte beim Kalten Krieg über UNRRA keine Hilfe leisten · Auflösung der UNRRA bereits beschlossen à auf Abschlusssitzung in Genf Stimmen, die Schicksal der Kinder in Europa zu bedenken gaben
- poln. Delegierten Ludwik Rajchman gelang es, Versammlung zu überzeugen, restl. Vermögen von UNRRA Kindern zukommen zu lassen und
- Internationalen Nothilfefonds für Kinder zu gründen · L. Rajchman somit eigentlicher Gründer der UNICEF
- designierter(zukünftiger) Direktor Maurice Pate bestand darauf : in allen Ländern gleiche Hilfe daraufhin: 11.Dezember 1946 à Gründung UNICEF in UN-Vollversammlung

- 1947: größte internationale Kinderschutzimpfung : Millionen Kinder in Europa werden gegen Tuberkulose geimpft.
- 1953: UN-Vollversammlung der Vereinten Nationen beschließt Weltkindertag als Symbol der Unterstützung für die Ziele und Zwecke von UNICEF.
- 1953: UNICEF als ständige Einrichtung im System der Vereinten Nationen · 1965: UNICEF erhält den Friedensnobelpreis.
- 1967: Not- und Wiederaufbauhilfe während des Biafrakrieges.
- 1968: Peter Ustinov wird zum UNICEF-Botschafter ernannt.
- 1976: Konzept der "Grunddienste" à Aufbau einer sozialen Grundversorgung in den Sektoren Gesundheit, Ernährung, Wasserversorgung und Bildung hat Vorrang
- 1979: internationales Jahr des Kindes à Ausgangspunkt für die Konventionüber die Rechte des Kindes. UNICEF übernimmt die Leitung beim internationalen Nothilfeeinsatz in Kambodscha.
- 1982: UNICEF stellt "GOBI" vor - ein Konzept aus einfachen und kostengünstigen Maßnahmen zur Überlebenssicherung von Kindern. Es besteht aus Gewichtskontrollen (G), oraler Rehydratationstherapie gegen Durchfall (O), Stillförderung (B für breastfeeding) und Impfkampagnen gegen die sechs gefährlichsten Kinderkrankheiten (I). · 1985: UNICEF erreicht in El Salvador eine Feuerpause im Bürgerkrieg. 250.000 Kinder werden in drei Tagen geimpft.
- 1986: 1. Straßenkinderkongreß in Brasilien -UNICEF unterstützt Aufbau einer Straßenkinder-bewegung in 300 Gemeinden.
- 1988: UNICEF veröffentlicht die Studie "Anpassung mit menschlichem Gesicht". Darin wird das problem der Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse und Belange armer Kinder und ihrer Familien aufgegriffen
- 1989: 11. Dezember :UN-Vollversammlung nimmt Konventionüber die Rechte des Kindes an.
- 1990: 30. September findet in New York der Weltgipfel für Kinder statt. Staats- und Regierungschefs aus 71 Ländern verpflichten sich, Gesundheits- und Nahrungsversorgung sowie Bildungschancen der Kinder bis zum Jahr 2000 entscheidend zu verbessern. · 1992: UNICEF beginnt mit dem Aufbau und der Durchführung von Programmen in Osteuropa.
- 1993: Nothilfe für Kinder und Frauen im ehemaligen Jugoslawien · 1994: Ruanda größter Nothilfeeinsatz in der Geschichte.
- 1996: fünfzigjähriges Bestehen à in D Jubiläumsjahr unter Motto: Kinder haben Rechte. · 1997: 123 Staaten unterzeichnen das Ottawaabkommen für ein vollständiges Verbot von Anti-Personen-Minen à Kampagne erhält den Friedensnobelpreis

Aufgaben

- ursprünglich : um kriegsgeschädigten Kindern in aller Welt zu helfen
- Aufgabenfeld erweiterte sich bald
- Wohl von Kindern und Frauen
- Verbesserung der Lebensbedingungen für Kinder in Entwicklungsländern
- sauberes Wasser, gesunde Ernährung, Grundschulen, med. Betreuung
- setzt sich für Verwirklichung der Rechte der Kinder ein
- dauerhafte Aufgabe: Bekämpfung und Verhütung von Kinderkrankheiten
- derzeit langfristige Hilfsprogramme, bes. In Entwicklungsländern, wo Not am größten ist

Verwaltung

- von 3-köpfigen geschäftsführenden Vorstand verwaltet

- legt Politik fest
- bespricht Programme
- genehmigt Ausgaben
- geschäftsführender Direktor vom geschäftsführenden Vorstand auf 5 J. ernannt
- Netzwerk von 38 nationalen Komitees
- wirbt für Unterstützung der UNICEF-Programme über:
- Spendenbeschaffung
- Informationen
- ausschließlich aus priv. Spenden und dem Verkauf von Grußkarten finanziert
- in Deutschl. durch Dt. Komitee vertreten à 1953 gegr.

à gemeinnütziger Verein anerkannt

- arbeitet in 160 Ländern
- Sitz der Hauptverwaltung in New York
- von hier: Koordination der Arbeit der Länderprogramme mit rund 7000 Beschäftigten weltweit
- Einsätze von UNIPAC(=zentr. Warenlager in Kopenhagen) & den Komitees unterstützt

Programme

- umfassen Zusammenarbeit mit Privatpersonen und Organisationen
- einzige UN-Organisation, in der aktive Mitarbeit der Bevölkerung möglich · mehr als 130 Länder von UNICEF unterstützt in:
- Grundversorgung der Gesundheitsfürsorge
- Ernährung
- Elementarunterricht
- Wasser- und Hygieneprogramme
- eines der Hauptprogramme = universale Kinderimmunisierung è in Zusammenarbeit mit Weltgesundheitsorganisation (WHO)

è Realisierung der Impfung von 80% der Kinder gegen Kinderkrankheiten (z.B. MasernàD2)

- Unterstützung von AIDS- Aufklärungsprogrammen
- vom 13. -20. November 1999 = Woche der Kinderrechte
- weil, UN-Kinderrechtskonvention am 20. November 10 Jahre
- fast alle Staaten bereits unterzeichnet ABER
- zwischen Akzeptanz und Verwirklichung der Kinderrecht tiefe Lücke
- Aufruf zum weltw. Einsatz für Rechte der Kinder
- zu diesem Anlass: UNICEF einige Reporte veröffentlicht
- Situation der Kinder im Krieg
- Benachteiligung der Mädchen
- mit zahlreichen Aktionen Engagement für Kinder der Welt
- wichtiger Bestandteil à Städtepartnerschaften (Berlin = UNICEF-Partnerstadt 1999)
- 1997 wie schon gesagt Friedensnobelpreis für Kampagne gegen Landminen
- doch Vertrag noch nicht fertiggestellt (immer noch Anti-Panzer-Minen/noch nicht alle Staaten)
- weiterhin Einsatz für Bestätigung des Vertrages
- durch Unterschriftensammlung Unterstützung möglich
- weitere Aktion: "Wasser ist Leben"

è gemeinsam mit Bundesverband der dt. Gas-und Wasserwirtschaft

è Motto: Zugang zu genügend sauberem Wasser für jeden

- bereits erwähnt: Kern der Arbeit von UNICEF sind laufende Projekte in

Entwicklungsländern

- einige Beispiele:
- Georgien - Impfprogramm & Gesundheitsreform

Impfkampagne gegen Diphtherie, Tetanus, Masern und andere Infektionskrankheiten

- Nepal -Bildungsprogramm für Mädchen

viele in Teppichindustrie à nicht zu Schule; größtenteils Mädchen

Mädchen wird Zugang zur Grundschule ermöglicht

UNICEF stellt Unterrichtsmaterial zur Verfügung und bildet Lehrer und v.a. Lehrerinnen aus

- Indien - ,,Schulbank statt Knüpfstuhl für 12000 Kinder"

viele in Teppichindustrie à nicht zu Schule

Grundbildungsprogramm für Mädchen & Jungen

- Philippinen - Straßenkinder

ca. 220000 Straßenkinder

mehr als Hälfte à sexuell ausgebeutet & durch Drogen gesundheitlich gefährdet

Programm: Ausbildung

med. & psych. Betreuung

(Wieder-)herstellung und Stärkung familiärer Bindungen

è Basis für soziale Reintegration

- Brasilien - Programm gegen Mädchenprostitution

med., jurist., psych. Betreuung in offenen Häusern

Aus- und Weiterbildung von Polizisten im Umgang mit minderjährigen Prostituierten

Aufklärungs- und Medienkampagne

SOS-Telefon

- Äthiopien - Programm gegen Genitalverstümmelung von Mädchen (=Beschneidung)

ca. 90% der Mädchen und Frauen in Äthiopien

à lebensgefährdend

à verletzt Menschenrechte

Ausbildung von Lehrer/innen, Priestern, Hebammen um über Gefahren zu informieren,sich gegen Praxis einzusetzen

- Kambodscha - Schutz und Hilfe für Minenopfer

Aufklärung über Minen

Einrichtung von Minenkomitees

6 von 6 Seiten

Details

Titel
Geschichte, Aufgaben und Programme von UNICEF
Note
1
Autor
Jahr
2000
Seiten
6
Katalognummer
V99436
Dateigröße
427 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Unicef
Arbeit zitieren
Aline T. (Autor), 2000, Geschichte, Aufgaben und Programme von UNICEF, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/99436

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Geschichte, Aufgaben und Programme von UNICEF



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden