Fachgerechte Montage eines Schutzkontakt-Steckers an einem Verlängerungskabel (Unterweisung Elektroniker, -in)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2021

11 Seiten


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis:

1. Kurzbeschreibung des Themas

2. Beschreibung des Auszubildenen

3. Auszug aus dem Ausbildungsrahmenplan

4. Sachanalyse und Didaktische Analyse

5. Bestimmung der Lernziele

6. Ausbildungsmethode

7. Festlegung zur Unterweisung

8. Verlaufsplanung der Unterweisungn

Praktische Durchführung einer Ausbildungssituation

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1. Kurzbeschreibung desThemas

Zu den Grundkenntnissen eines Elektronikers gehört es, fachlich korrekte Verbindungskupplungen und Verbindungsstecker, für z.B. Verlängerungsleitungen oder Maschinenanschlüsse, herzustellen, bzw. anschließen zu können. Die Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kenntnisse, die bei solch einer Klemmarbeit gewonnen werden, sind unabdingbare Grundkenntnisse für die weitere Arbeit in der Ausbildung z.B. bei anderen Klemmarbeiten. Verbindungsstecker und Verbindungskupplungen haben den Zweck, zwei Leitungen vorrübergehend zu verbinden. (Stecker und Steckdose)

2. Beschreibung des Auszubildenden

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3. Auszug aus dem Ausbildungsrahmenplan

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

4. Sachanalyse und didaktische Analyse

4.1. Sachanalyse

1. Allgemeines zum Thema

Das Thema der Unterweisung besteht darin, einen Schutzkontaktstecker an Stromleitungen zu montieren und dadurch ein Verlängerungskabel herzustellen. Da durch den häufigen Gebrauch die Leitungen und Stecker/Buchsen von Verlängerungskabeln stark strapaziert werden, sollen aus Sicherheitsgründen neue Verlängerungskabel hergestellt werden. Hierzu wird erst an einem Ende des Kabels das Kabel abgemantelt und Aderendhülsen aufgecrimpt. Danach werden diese fachgerecht und unter Einhaltung der UVV am Stecker installiert. Beim Schließen des Steckers ist darauf zu achten, dass keine Ader eingeklemmt wird und dass die Zugentlastung fachgerecht montiert wird.

2. Besonderheiten zum Thema

Da bei fehlerhafter Installation Lebensgefahr besteht, ist auf Genauigkeit zu achten. Um diese Gefahr zu vermeiden ist es erforderlich den Auszubildenden mit der Aufgabe vertraut zu machen, sodass er diese Aufgabe in Zukunft sicher auszuführen weiß.

Deshalb werden ihm die einzelnen Schritte, sei es das Bedienen der Werkzeuge oder das vorsichtige Arbeiten beim Abmanteln von Stromleitungen, vermittelt.

4.2. Didaktische Analyse

1. Ausgangslage / Vorkenntnisse

Der Auszubildende befindet sich zurzeit im fünften Monat des ersten Lehrjahres als Elektroniker für Betriebstechnik. In dieser Zeit der Ausbildung hat er bereits grundlegende Erfahrungen zum Thema Elektronik und Sicherheit gesammelt.

Der Ausbildungsrahmenplan sieht im ersten Lehrjahr vor: „Installieren elektrischer Baugruppen und Komponenten“. Dies wird im Zusammenhang mit dieser Unterweisung vermittelt.

5. Bestimmung der Lernziele

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Thema der Unterweisung:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

6. Ausbildungsmethode

Die Unterweisung findet in Anlehnung der 4-Stufenmethode

Die 4-Stufenmethode hat für Auszubildende und Ausbilder viele Vorteile. Der Vorteil für den Auszubildenden liegt hierbei darin, dass neue Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kenntnisse durch die Aufgliederung der Arbeitsschritte verständlich erklärt werden können. Für den Ausbilder liegt der Vorteil darin, dass er an den bereits vorhandenen Wissensstand des Auszubildenden anknüpfen kann und er sofort mitbekommt, ob der Auszubildende alles verstanden hat.

7. Festlegung zur Unterweisung

Ausbildungsort: Für den Ausbildungsort habe ich die Lehrwerkstatt im Betrieb gewählt, da in der Werkstatt alle benötigten Werkzeuge und Materialien griffbereit vorhanden sind und eine ruhige Atmosphäre für die Unterweisung herrscht.

Zeitpunkt der Unterweisung: Als Zeitpunkt der Unterweisung wähle ich Mittwoch gegen 9:45 Uhr aus. Der Grund dafür ist, dass der Auszubildende in dieser Zeit und an diesem Wochentag laut Erkenntnissen am besten für neue Dinge aufnahmebereit ist.

Ausbildungsmittel: -Schraubendreher Sortiment
-Abmantelungsmesser
-Aderendhülsenpresszange
-Aderendhülsen
-Abisolierzange
-Seitenschneider
-Leitungsmaterial (H07RN-F 3G1,5qmm) -Schutzkontaktstecker
-Arbeitsschutz lt. UVV

Ausgangssituation Der Auszubildende wurde bereits in die Verwendung und Vielzahl von Kabeln und Leitungen, sowie in die Sicherheitsregeln und Unfallverhütungsvorschriften (UVV) eingewiesen. Die Leitung liegt heute zur einseitigen Herstellung von einer Verlängerungsleitung bereit. Das Abisolieren mit der Abisolierzange und das Aufsetzen und Pressen von Aderendhülsen wurde dem Auszubildenden in vorangegangenen Lehrunterweisungen gelehrt.

[...]

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Fachgerechte Montage eines Schutzkontakt-Steckers an einem Verlängerungskabel (Unterweisung Elektroniker, -in)
Autor
Jahr
2021
Seiten
11
Katalognummer
V998064
ISBN (eBook)
9783346373236
Sprache
Deutsch
Schlagworte
fachgerechte, montage, schutzkontakt-steckers, verlängerungskabel, unterweisung, elektroniker
Arbeit zitieren
Frederik Stegemann (Autor), 2021, Fachgerechte Montage eines Schutzkontakt-Steckers an einem Verlängerungskabel (Unterweisung Elektroniker, -in), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/998064

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Fachgerechte Montage eines Schutzkontakt-Steckers an einem Verlängerungskabel (Unterweisung Elektroniker, -in)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden