Strategie und Innovation. Trendanalyse, strategische Optionen mit der Innovations-Matrix


Seminararbeit, 2020

9 Seiten, Note: B


Leseprobe

1) Trendanalyse

Die Consorsbank ist eine auf Privatkunden ausgerichtete Online-Vollbank. Sie wurde 19941 als eine der ersten Direktbanken als Tochter der SchmidtBank gegründet und hat sich im Laufe der Jahre von einem reinen Online-Broker zu einer digitalen Vollbank mit einem Girokonto- und Kreditangebot entwickelt. Die Consorsbank beschäftigt in Deutschland an Ihren beiden Standorten etwa 1.200 Mitarbeiter und hat ca. 1,5 Mio. Kunden. Daran gemessen ist sie die viertgrößte Direktbank Deutschlands. Die Consorsbank ist eine Marke der BNP Paribas.2 Trotz Ausweitung auf ein Vollbankmodell ist das hauptsächliche Geschäftsmodell die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen.3 Doch wie steht es um dieses Geschäftsmodell und welche Faktoren sind hier ausschlaggebend? Dies kann mit Hilfe einer PESTEL-Analyse untersucht werden. Die Funktionsweise wird mit dem folgenden Bild dargestellt:4

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Politische Einflussfaktoren können hierbei weitgehend unberücksichtigt bleiben. Die Consorsbank konzentriert sich auf den deutschen Markt. Aufgrund der demokratischen Grundordnung und der Stabilität des politischen Systems sind hier keine wesentlichen Einflussfaktoren zu erwarten. Ökonomische Einflussfaktoren spielen hier eine größere Rolle. Hierzu zählen unter anderem das wirtschaftliche und konjunkturelle Umfeld. Gerade in Krisenzeiten profitieren Online-Broker von einer zum Teil stark erhöhten Handelsaktivität.5 Allerdings lässt sich hieraus ebenfalls kein Trend ableiten. Anders sieht es im sozialen Bereich aus. Ein großer Trend ist hier der demografische Wandel. Der Anteil der über 67-Jährigen wird bis 2060 auf 28% der Bevölkerung ansteigen (heute: 19%).6 Die gute Nachricht: Diese Menschen wachsen bereits heute mit dem Internet und dessen Angebot auf. Die Nutzung eines Online-Brokers wird bis dahin selbstverständlich sein. Der technologische Aspekt ist ein weiterer großer Trend. Die Digitalisierung wird dazu führen, dass mehr und mehr Bankfilialen in der Fläche verschwinden. Bereits heute nutzen 58% der Bankkunden eine mobile App Ihrer Bank.7 Die Consorsbank hat als Direktbank hier bereits eine gute Ausgangslage. Digitale Innovationen sind hier jedoch von entscheidender Bedeutung. Konkret geht es hier um die weitere Digitalisierung des Kundenangebots (z. B. Robo-Advisor) oder auch der internen Prozesse (z. B. Kreditentscheidung) die hier in Zukunft zu Erfolgsfaktoren werden. Ein weiterer großer Trend ist die Thematik der Ökologie / Nachhaltigkeit. Bereits jeder zweite Bankkunde legt hier großen Wert darauf und ist sogar bereit auf Rendite zu verzichten.8 Die BNP Paribas Asset Management – ein Schwesterunternehmen der Consorsbank – hat hier bereits den Trend erkannt und will der nachhaltigste Fondsanbieter der Welt werden.9 Doch nicht nur nachhaltige Finanzprodukte, sondern auch ein nachhaltiges Image der Bank wird in Zukunft immer wichtiger werden. Das Mutterunternehmen BNP Paribas S.A. sieht hier einen großen, globalen Trend und wurde bereits 2019 als die weltweit nachhaltigste Bank ausgezeichnet.10 Der letzte große Einflussfaktor sind die rechtlichen Rahmenbedingungen. Die Finanzwelt wird auch in Zukunft unter zunehmender Regulierung stehen. Hier ist es wichtig, dass sich Banken auf dieses Trend einstellen. Entscheidend sind hier vor allem Rechts-, Steuer- und Compliance-Spezialisten. Hier profitieren vor allem große Banken oder auch starke Finanzgruppen, die dieses Know-How zentral anbieten können. Die Consorsbank baut in diesem Bereich sukzessive Spezialistenteams auf, um für diesen weiteren Trend in Zukunft gerüstet zu sein.

2) Analyse der strategischen Ausgangslage

Die SWOT-Analyse zeigt auf in welchem Bereich Stärken und Schwächen bzw. Chancen und Risiken liegen. Sie ist die Bestandsaufnahme als erster Schritt zur Strategieentwicklung und speist sich aus der externen Beurteilung (Chancen und Risiken) und der internen Beurteilung (Stärken und Schwächen). Die externe Beurteilung kann z. B. durch eine PESTEL-Analyse erfolgen. Die interne Beurteilung kann mit Hilfe einer BCG-Matrix durchgeführt werden. Aus diesen beiden Ergebnissen kann dann die endgültige SWOT-Analyse gemacht werden.

Analyse am Beispiel der Consorsbank:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Die Consorsbank steht wie andere große Online-Broker aus dem vorigen Jahrtausend vor einer großen Herausforderung. Die Wachstumsraten und Innovationskraft war lange Zeit hoch. In den letzten Jahren wurden die einst innovativen Online-Broker jedoch zunehmend schwerfällig. Dies liegt zum einen an der reinen Größe der Bank. Je größer ein Unternehmen ist, desto länger sind typischerweise die Entscheidungswege. Schnelle und innovative Entscheidungen können nicht mehr direkt umgesetzt werden. Zum anderen stammt auch die IT-Infrastruktur aus dem vorigen Jahrtausend. Dies hat zur Folge das viele kleinteilige Systeme notwendig sind und nicht ohne große Investitionen auf eine moderne und schnelle IT-Basis umgebaut werden kann. Handlungsbedarf besteht hier vor allem in diesen beiden Feldern. Die Innovationskraft kann z.B. durch die Gründung eines unabhängigen „Innovation-Hubs“ gesteigert werden. Hier können Ideen konzipiert und umgesetzt werden. Gleichzeitig sollte in eine moderne IT-Infrastruktur investiert werden. Diese ist notwendig, damit die Ideen aus dem „Innovation-Hubs“ auch umgesetzt werden können.

3) Strategische Optionen mit der Innovations-Matrix

Bei der Innovations-Matrix handelt es sich um eine abgewandelte Version der Ansoff-Matrix. Bei dieser Matrix werden die beiden Seiten „Markt“ und „Produkt / Service“ mit den Zuständen „neu“ und „gegenwärtig“ gegenübergestellt. Aus dieser Gegenüberstellung resultiert eine Vier-Felder-Matrix aus der sich die Strategien „Marktdurchdringung“, „Markterweiterung“, „Produktdifferenzierung“ und „Diversifikation“ ableiten.11

[...]


1 vgl. https://www.consorsbank.de/ev/Ueber-uns/Unternehmen

2 vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Consorsbank

3 vgl. https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/finanzinstitute-deutsche-onlinebanken-wachsen-rasant-2020-soll-der-durchbruch-gelingen/25294504.html?ticket=ST-2933997-W7IAedTKqyNAzAHNIHYi-ap6

4 vgl. M1-Präsentation „Strategisches Management“ 201, S. 24

5 vgl. https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/ing-dkb-comdirect-und-consors-welche-onlinebanken-von-der-coronakrise-profitieren-und-welche-nicht/25800704.html

6 vgl. https://service.destatis.de/bevoelkerungspyramide/#!y=2020

7 vgl. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/900222/umfrage/nutzung-von-banking-apps-in-deutschland/

8 vgl. https://www.springerprofessional.de/private-banking/nachhaltigkeit/privatkunden-wollen-nachhaltige-geldanlagen/16986608

9 vgl. https://www.dasinvestment.com/nachhaltig-investieren-bnp-paribas-am-will-nachhaltigster-anbieter-der-welt-werden/

10 vgl. https://www.bnpparibas-am.de/private-anleger-privatpersonen/bnp-paribas-named-worlds-best-bank-sustainable-finance/

11 vgl. M1-Fachtext Strategisches Management, S. 49 ff.

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Strategie und Innovation. Trendanalyse, strategische Optionen mit der Innovations-Matrix
Hochschule
Frankfurt School of Finance & Management
Note
B
Autor
Jahr
2020
Seiten
9
Katalognummer
V1004704
ISBN (eBook)
9783346385215
Sprache
Deutsch
Schlagworte
bankbetriebswirt, Diplomierter, diplom, dipl-bankbetriebswirt, transfernachweis, strategie, innovation, bankwirtschaft
Arbeit zitieren
Johannes Enzenhöfer (Autor), 2020, Strategie und Innovation. Trendanalyse, strategische Optionen mit der Innovations-Matrix, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1004704

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Strategie und Innovation. Trendanalyse, strategische Optionen mit der Innovations-Matrix



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden