Die Verschiebung des Letzebuergeschen im Sprachengefüge Luxemburgs


Hausarbeit, 2019

10 Seiten, Note: 1,7


Inhaltsangabe oder Einleitung

Am Anfang dieser Arbeit wird ein kurzer Überblick über die sprachhistorischen Entwicklungen des Landes gegeben. Der Hauptteil konzentriert sich dann auf den Wandel der Sprachenlandschaft Luxemburgs, der mit dem möglichen Ausbau bzw. der Standardisierung des Lëtzebuergeschen einhergehen würde. Weiterhin werden das Französische und das Deutsche im Hinblick auf die Normierung der Landessprache untersucht und ob sich dadurch ein tendenzieller Abbau der Mehrsprachigkeit im Großherzogtum erkennen lässt.

Die sprachliche Situation in mehrsprachigen Staaten wie dem Großherzogtum Luxemburg oder auch der Schweiz stellt einen interessanten Forschungsgegenstand in der Linguistik dar. Das Konzept der Mehrsprachigkeit hat durch die politischen Entwicklungen der letzten Jahre, die zunehmende Mobilität der Menschen und vor allem durch die stärker werdende Globalisierung an Relevanz erlangt. Die Vernetzung durch Sprache ist dabei maßgeblich für eine optimale Kommunikation. Das Großherzogtum Luxemburg ist hierbei von besonderem soziolinguistischem und sprachpolitischem Interesse, da es sich linguistisch gesehen auf dem Gebiet der Germania befindet, jedoch hat das Französische (eine romanische Sprache) Einzug in die Verwaltung, Gesetzgebung und Wirtschaft gefunden. Dazu kommt, dass die originären Luxemburger auch noch das einheimische Lëtzebuergesch sprechen. Es herrscht eine besondere Sprachkontaktsituation zwischen dem Deutschen, dem Französischen und dem Lëtzebuergeschen.

Details

Titel
Die Verschiebung des Letzebuergeschen im Sprachengefüge Luxemburgs
Hochschule
Humboldt-Universität zu Berlin  (Institut für Romanistik)
Veranstaltung
Frankophonie
Note
1,7
Autor
Jahr
2019
Seiten
10
Katalognummer
V1007400
ISBN (eBook)
9783346394330
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Luxemburg, Sprachengefüge, Letzebuergesch, Luxemburgisch, Französisch, Deutsch, Mehrsprachigkeit, Nationalsprache, Sprachsituation
Arbeit zitieren
Van Nguyen (Autor:in), 2019, Die Verschiebung des Letzebuergeschen im Sprachengefüge Luxemburgs, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1007400

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Verschiebung des Letzebuergeschen im Sprachengefüge Luxemburgs



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden