Die Brüche mit den aristotelischen Einheiten in "Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht

Untersuchungen zu einem Lehrstück des nicht-aristotelischen Theaters


Seminararbeit, 2019

15 Seiten, Note: 2,3


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Die Brüche des Epischen Theaters mit dem Aristotelischen Theater im Drama “Der gute Mensch von Sezuan”
2.1 Verhinderung der Einfühlung durch den V-Effekt
2.2 Aufhebung der Einheit der Zeit
2.3 Aufhebung der Einheit der Handlung
2.4 Aufhebung der Einheit des Ortes

3 Fazit

4 Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Die Brüche mit den aristotelischen Einheiten in "Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht
Untertitel
Untersuchungen zu einem Lehrstück des nicht-aristotelischen Theaters
Hochschule
Universität Regensburg  (Institut für Germanistik)
Veranstaltung
Basiskurs - Textanalyse
Note
2,3
Autor
Jahr
2019
Seiten
15
Katalognummer
V1025848
ISBN (eBook)
9783346425591
ISBN (Buch)
9783346425607
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Deutsche Philologie, Germanistik, Neuere Deutsche Literatur, Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft, Theater, Dramatik, Drama, Textanalyse, Literaturtheorie, Aristoteles, Klassisches Theater, Bertholt Brecht, Brecht, Episches Theater, Verfremdungseffekt, Verfremdung, V-Effekt, Der gute Mensch von Sezuan, Dramaturgie, Inszenierung, Vierte Wand, Dramenanalyse
Arbeit zitieren
Falk Kurt Bräcklein (Autor:in), 2019, Die Brüche mit den aristotelischen Einheiten in "Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1025848

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die Brüche mit den aristotelischen Einheiten in "Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden