Bildung und Arbeitslosigkeit. Theoretische und empirische Befunde


Hausarbeit, 2013

19 Seiten, Note: 2


Inhaltsangabe oder Einleitung

In dieser Arbeit soll untersucht werden, inwiefern ein Zusammenhang zwischen Bildung und Arbeitslosigkeit besteht.

Das Thema Arbeitslosigkeit prägt den öffentlichen Diskurs seit Jahrzehnten. Bei der Betrachtung der historischen Entwicklung ist festhalten, dass die hohe Arbeitslosigkeit nach Ende des Zweiten Weltkrieges rasch reduziert werden konnte. In den 1950er Jahren, die auch als Jahre des Wirtschaftswunders bezeichnet werden, sanken die Arbeitslosenquoten in der Bundesrepublik Deutschland auf ihr bislang niedrigstes Niveau von etwa 1,3 Prozent.

Seit 1973 änderte sich dieses Bild radikal. Bedingt durch die Rezession nach der ersten Ölkrise übersprangen die Arbeitslosenzahlen bereits 1975 die Millionengrenze. In Folge der zweiten Ölkrise wurden in der Bundesrepublik 1983/84 bereits mehr als 2,5 Millionen Arbeitslose registriert. Weiterhin nahm dieses Problem mit der deutschen Einheit zu.

Details

Titel
Bildung und Arbeitslosigkeit. Theoretische und empirische Befunde
Hochschule
Universität Kassel  (Wirtschaftswissenschaften)
Note
2
Autor
Jahr
2013
Seiten
19
Katalognummer
V1030577
ISBN (eBook)
9783346449566
ISBN (Buch)
9783346449573
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Humankapitaltheorie, Arbeitslosigkeit, Erwerbslosigkeit, Screening-Modelle, Wirtschaftskrise, Arbeitsbeteilung der Frauen
Arbeit zitieren
Sevgi Arican (Autor:in), 2013, Bildung und Arbeitslosigkeit. Theoretische und empirische Befunde, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1030577

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Bildung und Arbeitslosigkeit. Theoretische und empirische Befunde



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden